Asus: 27-Zoll-Trio mit Displayport

0
36

Mit den drei Monitoren VK278Q, VE278Q und VE276Q führt Asus nun auch den Displayport als Schnittstelle für Bild- und Tonsignale ein. Gedacht sind die Displays für multimediaorientierte Anwender, die Wert auf eine große Anschlussvielfalt legen.

Vier Anschlussarten und sechs Bildmodi machen die neuen 27-Zoll-Modelle multimediatauglich. (Foto: Asus)

Um Inhalte auf die 27 Zoll messenden Bilddiagonale zu bekommen, ist jedes Modell mit HDMI-, DVI- und VGA-Schnittstelle sowie Displayport ausgestattet. Letztere ist in der Lage, die integrierten Drei-Watt-Lautsprecher zu versorgen. Alle Neuvorstellungen bauen das Bild mit zwei Millisekunden auf (grau zu grau) und besitzen Full-HD-Auflösung mit 1.920 mal 1.080 Bildpunkten. Die Helligkeit von 300 cd/m[sup]2[/sup] gilt – genau wie die matte Anti-Glare-Beschichtung – ebenfalls für jeden Monitor.

170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal lauten die einsehbaren Blickwinkel. Während der Asus VK278Q – als einziger Serienvertreter mit einer 2MP-Webcam ausgestattet – und VE278Q dank stromsparender LED-Beleuchtung ein Kontrastverhältnis von 10.000.000:1 haben, bringt es der herkömmlich beleuchtete VE276Q auf 100.000:1.

Die „Asus Smart Contrast Ratio“-Technologie (ASCR) erlaubt eine dynamische Kontrastanpassung und höhere Farbsättigung; optimiert wird das Bild mit der „Splendid Video Intelligence“-Technologie. Sie analysiert Einzelpixel und passt Bildparameter entsprechend an. Ab Werk stattet Asus seine Displays mit sechs Bildmodi aus, darunter Gaming, sRGB und Landschaft. Die Bild-in-Bild-Funktion, einstellbar über einen Hotkey, erweist sich dann als hilfreich, wenn während des Filmschauens Emails auf dem ebenfalls angeschlossenen Netbook hereinkommen.

Per Al-Light-Funktion wird die Helligkeit des Monitors an die Umgebungshelligkeit angepasst. Ist sie eingeschaltet, soll der Monitor bis zu 25 Prozent weniger Strom benötigen. Die Verkaufspreise betragen 539 Euro für den Asus VK278Q und 339 für den VE278Q sowie 329 Euro für den VE276Q 329. Neben der Dreijahres-Garantie bietet der Hersteller drei Jahre Austauschservice vor Ort an. Alle drei Modelle sind ab sofort erhältlich; im Lieferumfang befinden sich nur DVI- und VGA-Kabel.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen