-->

ASUS PG259QN: Weitere Eckdaten zum 360-Hz-Monitor (Update)

Der 24,5-Zöller tritt mit nativem G-Sync und 1 ms schnellem Grau-zu-Grau-Wechsel an

(Originalmeldung vom 26.08.2020, 13:09 Uhr) Dieses Jahr hat ASUS zusammen mit NVIDIA einen 24,5 Zoll großen Gaming-Bildschirm angekündigt, der bis zu 360 Hz Bildwiederholrate verspricht. Aus Asien kam kürzlich die Meldung, dass das Modell mit der Bezeichnung PG259Q geführt werde (siehe PRAD-News ASUS und NVIDIA bringen G-Sync-Monitor mit 360 Hz). Nun gibt es genaue Informationen zur Neuheit, die eine frisch eröffnete offizielle Produktseite und eine englische Pressemitteilung bereithalten.

ASUS ROG Swift PG259QN (Bild: ASUS)
PG259QN: 360-Hz-Display mit G-Sync und IPS (Bild: ASUS)

In westlichen Gefilden wird der Monitor demnach als ASUS ROG Swift PG259QN geführt. Er setzt auf ein IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und erreicht, wie erwähnt, bis zu 360 Hz Bildwiederholrate. Untersuchungen zufolge konnten E-Sport-Profis bei derart hohen Frame- bzw. Refresh-Raten eine bis zu 4 Prozent flottere Reaktion in dem Online-Spiel Overwatch erzielen. Ob Hobbyspieler im Vergleich zu 144, 165 oder gar 240 Hz ebenfalls spürbar davon profitieren können werden, ist allerdings zweifelhaft. Um solch hohe fps-Bereiche in modernen Titeln bedienen zu können, sind zudem in der Regel eine starke Hardware-Basis und/oder das Herabsetzen von Grafikdetails nötig.

Weitere Merkmale des Geräts sind 8 Bit Farbtiefe, ein 1000:1-Kontrast, 400 cd/m² Leuchtdichte und 1 ms Reaktionszeit (Grau zu Grau). Mit HDR10-Unterstützung wird ebenfalls geworben, doch dürften die Helligkeitswerte nicht gerade für eine überzeugende Darstellung sorgen können. Anschlussseitig stehen HDMI 2.0, DisplayPort 1.4, ein USB-3.0-Hub mit zwei Downstream-Ports und ein Kopfhörerausgang bereit. Gegen Tearing kommt natives G-Sync zum Einsatz. Als ergonomische Features werden Drehung, Neigung, Höhenverstellung, Pivot, VESA-Aufnahme (100 x 100 mm), Blaulichtfilterung und Flicker-free-Technologie geboten.

ASUS ROG PG259QN 360Hz – Gaming-Bildschirm Esport 24,5 Zoll FHD – Fast IPS – 1ms – 360Hz – 1ms – 1920 x 1080 – 400 cd/m² – Display Port, HDMI und 2 x USB 3.0 – Nvidia G-Sync & AuraSync HDR
Preis: 579,00 €
(Stand von: 19.05.2022 15:10 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.
18%
ASUS TUF Gaming VG259QM – PC-Monitor Gamer Esport 24,5 Zoll FHD – IPS-Panel – 280 Hz – 1 ms – 16:9 – 1920 x 1080 – 400 cd/m2 – DP & 2 x HDMI – Nvidia G-Sync – Extreme Low Motion Blur – HDR 400
(5268 Kundenrezensionen)
409,90 €
Preis: 290,59 €
(Stand von: 19.05.2022 15:15 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Der ASUS ROG Swift PG259QN wiegt 7,1 kg, misst inklusive Standfuß 557 x 379 x 247 mm (B x H x T) und steht noch ohne Erscheinungstermin oder UVP da. Sein Strombedarf beläuft sich laut Datenblatt auf 27 Watt. Via Aura Sync sind Beleuchtungseffekte möglich. Ein Schwestermodell mit 280 Hz und G-Sync-kompatiblem Adaptive Sync kann oben erworben werden.

Nachtrag (27.08.2020, 11:42 Uhr): Die Kollegen von ComputerBase berichten, dass ASUS den Deutschland-Start des Monitors für Ende September oder Anfang Oktober 2020 angesetzt habe. Kostenpunkt (UVP): 699 Euro.

NVIDIA Reflex Latency Analyzer

Video abspielen: Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Sobald das Video abgespielt wird, werden Cookies von Dritten gesetzt, womit Sie sich einverstanden erklären.

NVIDIA Reflex Latency Analyzer in Aktion

Nachtrag (02.09.2020, 11:49 Uhr): Mit dem sogenannten NVIDIA Reflex Latency Analyzer hält ein Tool zur Latenzmessung Einzug in ausgewählte geplante 360-Hz-Displays mit G-Sync. Sofern ausgewählte Eingabegeräte bestimmter Hersteller vorhanden sind, kann jeder Besitzer eines solchen Monitors auf diese Weise künftig ohne größeren Aufwand die etwa für kompetitive Online-Shooter wichtigen Verzögerungszeiten messen. Wie das abläuft, demonstriert das oben eingebettete Video. Von dem ASUS ROG Swift PG259QN wird es ein spezielles Modell mit der Bezeichnung PG259QNR mit diesem Feature geben.

Nachtrag (26.10.2020, 11:08 Uhr): Der ASUS ROG Swift PG259QN ist inzwischen bei einigen deutschen Händlern erhältlich oder wird für die nächsten Tage erwartet.

Spezifikationen des ASUS PG259QN

Panel-TypIPS
Auflösung1920 x 1080 Pixel (Full HD)
Diagonale24,5 Zoll
Pixeldichte90 ppi
Farbtiefe8 Bit
Bildwiederholrate360 Hz
Leuchtdichte400 cd/m²
Reaktionszeit (G2G)1 ms
Kontrastverhältnis1000:1
Schnittstellen1 x HDMI 2.0
1 x DisplayPort 1.4
2 x USB 3.0
1 x Kopfhörerausgang
ErgonomieNeigung, Drehung, Höhenverstellung, Pivot, Blaulichtfilter, Flicker-free-Technologie, VESA-Aufnahme (100 x 100 mm)
Sync-TechnologieNatives G-Sync (DisplayPort-Range: 1–360 Hz/fps)
HDR-UnterstützungHDR10
SonstigesAura-Sync-Beleuchtung

Weiterführende Links zum Thema

PRAD Deals des Tages

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

75%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!