Iiyama stellt gleich zwei neue 4K-Monitrore in 28 und 40 Zoll vor

0
493

Mit seinem 40 Zoll (100 cm)-Monitor ProLite X4071UHSU-B1 mit 4K Auflösung, stylischem Design und USB 3.0 Hub wendet sich iiyama vor allem an professionelle Anwender aus Bild- und Videobearbeitung, Desktop Publishing und Webdesign, aber auch CAD/CAM-Anwendungen – all diese Einsatzbereiche profitieren von der Größe und Schärfe des Displays. Der neue 4K-Monitor mit seiner UHD Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln will durch seine Bildschirmoberfläche, die gegenüber einem FullHD Display das Vierfache an Details und Informationen darstellen kann. Die MVA Panel Technologie bietet zudem eine außergewöhnlich detailgetreue Farbbrillanz und einen hohen Kontrast von 5.000:1.

iiyama X4071UHSU-B1 (Bild: iiyama)

Mit den integrierten Bild-im-Bild-Funktionen PIP und PBP können Anwender gleichzeitig mehrere Anwendungen von zwei unterschiedlichen Signalquellen darstellen. Der integrierte USB 3.0-Hub erlaubt den schnellen Anschluss externer Geräte, beispielsweise externer Festplatten oder Kameras. Die integrierten Lautsprecher mit 2 x 6 Watt sorgen sorgen für den Sound, der Kopfhöreranschluss sowie eine Kopfhöreraufhängung am Rahmen erlauben ungestörten Multimedia-Genuss.

Um vor allem professionellen Anwendern, die täglich mehrere Stunden vor dem Bildschirm verbringen, ein gesünderes und ergonomischeres Arbeiten zu ermöglichen, hat iiyama mit der „Blue Light Reducer“ Funktion eine Technologie integriert, die den Blauanteil im Licht des Monitors reduziert, ohne die Farbtemperatur abzusenken. Dadurch ermüden die Augen nicht so schnell. Kontraproduktiv ist allerdings die Tatsache, dass der Monitor wie bei einem TV, keinerlei ergonomische Funktionen besitzt, nicht mal eine Neigefunktion ist zu finden.

Nachdem im November bereits zwei Modelle der neuen G-MASTER-Familie von Gamingmonitoren auf den Markt gekommen sind, tritt nun mit dem „Gold Phoenix“ nach Aussage von AOC das Topmodell auf die Bühne. Der G-MASTER GB2888UHSU-B1 mit 28 Zoll (71 cm) TN-Panel richtet sich an Hardcore-Gamer. Er bietet u.a. vordefinierte oder benutzerdefinierte Spielmodi, die sich an die eigenen Vorlieben anpassen lassen.

iiyama GB2888UHSU-B1 (Bild: iiyama)

Die 4K Auflösung des „Gold Phoenix“ mit 3840 x 2160 Bildpunkten bietet die vierfache Detailgenauigkeit und Informationsdichte wie ein herkömmlicher HD-Monitor. Die AMD FreeSync Technologie gewährleistet eine flüssige artefaktfreie Grafikperformance und genaue Übergänge zwischen den Bildern und macht Schluss mit abgehackten Spielverläufen und Bildschirm-Tearing. Eine kurze Reaktionszeit von nur einer Millisekunde lassen auch Ghosting-Effekte oder Verschmier-Probleme der Vergangenheit angehören.

Der integrierte Black-Tuner ermöglicht die individuelle Einstellung der Helligkeit selbst in den dunklen Tönen, so dass man auch in schattigen Bereichen eine optimale Sicht hat. Das hilft, das eigene Team oder den Feind früher zu erkennen, aber auch bei Nachfahrten die besten Rundenzeiten einzufahren, ohne im Graben zu landen. Zudem bietet der 28 Zoll-Monitor auch die PIP/PbP-Funktion und kann bis zu vier Signale/Bilder gleichzeitig darstellen.

Und schließlich verhindert die Blue Light Reducer-Funktion auch bei diesem Modell, dass die Augen frühzeitig ermüden. Der Monitor bietet die Schnittstellen VGA, 2 x HDMI, 1 x HDMI/MHL sowie DisplayPort und ist mit 3 Watt-Stereolautsprechern sowie mit einem Kopfhöreranschluss ausgestattet. Zudem ist der Monitor um 13 cm höhenverstellbar und lässt sich so an die ergonomischen Bedürfnisse des Gamers anpassen.

Die beiden neuen 4K Monitore von iiyama sind ab sofort im Fachhandel erhältlich und werden zu folgenden empfohlenen Verkaufspreisen angeboten: ProLite X4071UHSU-B1 für 629,00 Euro und G-MASTER GB2888UHSU-B1 für 459,00 Euro.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!