Samsung: QD-OLED-Display mit 34 Zoll, 175 Hz und UWQHD

Der gewölbte G85SB ist nur 3,9 mm dünn und bringt den Samsung Gaming Hub mit, über den Sie ohne externes Endgerät diverse Spiele-Streamingdienste nutzen können

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat auf der IFA-Messe in Berlin den neuen Gaming-Bildschirm Odyssey G8 alias G85SB angekündigt. Das Gerät misst 34 Zoll in der Diagonalen und verfügt über ein QD-OLED-Panel mit UWQHD-Auflösung (3440 x 1440 Pixel, 21:9). Die maximale Bildwiederholfrequenz beläuft sich auf 175 Hz, die DCI-P3-Abdeckung auf 99,3 Prozent, die Reaktionszeit auf 0,1 ms (Grau zu Grau) und das Kontrastverhältnis auf 1 000 000:1.

Samsung Odyssey OLED G8 (Bild: Samsung)
Odyssey OLED G8 mit 34 Zoll, UWQHD, QD-OLED und 175 Hz (Bild: Samsung)

Die mit 1800 R gewölbte Neuheit ist nur 3,9 mm dick, tritt mit DisplayHDR 400 True Black an und eliminiert Tearing in Games unter Zuhilfenahme von FreeSync Premium. Ein externes Endgerät muss zur Verwendung des Monitors übrigens nicht zwingend angeschlossen werden, ist der 34-Zöller dank eigenem Betriebssystem (vermutlich Tizen) doch auch komplett autark nutzbar. Konkret gibt es Zugriff auf Apps wie Amazon Prime Video, Netflix oder YouTube. Auch der Samsung Gaming Hub ist mit von der Partie und erlaubt die Nutzung zahlreicher Spiele-Streamingdienste wie Google Stadia oder Xbox Cloud Gaming.

Der Samsung Odyssey OLED G8(5SB) wartet obendrein mit dynamischen Beleuchtungseffekten (CoreSync & Core Lighting+), einer Neigungsverstellung, einer Höhenanpassung und einem 5-Watt-Lautsprecher auf. Das Schnittstellenangebot umfasst unter anderem Mini DisplayPort 1.4, Micro-HDMI 2.2 und USB-C. Mit der weltweiten Veröffentlichung ist voraussichtlich im 4. Quartal 2022 zu rechnen. Ein Verkaufspreis steht noch aus. Bleibt zu hoffen, dass die bekannten QD-OLED-Farbsaumprobleme (PRAD-News) in diesem Fall nicht vorhanden sein bzw. störend auffallen werden.

(Obige Ursprungsmeldung ist vom 01.09.2022, 13:17 Uhr)

Update (23.09.2022, 12:10 Uhr)

Der Samsung Odyssey OLED G8(5SB) soll ab Oktober 2022 in Deutschland erhältlich sein und 1.729 Euro (UVP) kosten.

20%
Samsung C49RG94SSR 124,20 cm (49 Zoll) Curved Gaming Monitor (5120 x 1440 Pixel, Dual WQHD 32:9 Format, 120Hz, 4ms) schwarz
(242 Kundenrezensionen)
1.049,00 €
Preis: 832,63 €
(Stand von: 05.10.2022 12:05 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Spezifikationen des Samsung Odyssey OLED G8(5SB)

Panel-Typ OLED mit 1800-R-Wölbung
Auflösung 3440 x 1440 Pixel (UWQHD)
Diagonale 34 Zoll
Pixeldichte 109 ppi
Farbtiefe k. A.
Bildwiederholrate 175 Hz
Leuchtdichte k. A.
Reaktionszeit (G2G) 0,1 ms
Kontrastverhältnis 1 000 000:1
Schnittstellen Mini DisplayPort 1.4, Micro-HDMI 2.1, USB-C
Ergonomie Neigung, Höhenverstellung
Sync-Technologie FreeSync Premium
HDR-Unterstützung DisplayHDR 400 True Black
Sonstiges 5-Watt-Lautsprecher
CoreSync & Core Lighting+
Samsung Gaming Hub
Smart-OS

Weiterführende Links zum Thema

Gaming in Perfektion: BenQ macht es vor!

EIZO Monitore: Beste Bildqualität und 5 Jahre Garantie

LG Ergo-, Ultrawide- und Business-Monitore

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das optimale Display

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!