Test Dell U2715H: 27 Zoll Monitor mit WQHD-Auflösung bietet erstklassige Allround-Eigenschaften

0
839

Mit dem U2715H schickt Hersteller Dell einen 27 Zoll Monitor ins Rennen, der beim Privat- und Büro-Anwender gleich auf mehreren Ebenen punkten soll: Das matte AH-IPS-Display im 16:9-Format mit LED-Hintergrundbeleuchtung liefert eine maximale QHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten bei einer Wiederholrate von 60 Hz, soll den sRGB-Farbraum zu 99 % mit einem Delta-E-Wert

Im Test: Dell U2715H (Bild: Dell)

Die seitlich und oben nur 8 mm breite Displayblende prädestiniert den Bildschirm gemäß Hersteller außerdem für die Konfiguration mit zwei oder mehreren Monitoren und für den Bedienkomfort lässt sich der Dell U2715H neigen, schwenken, drehen und in der Höhe verstellen.

Bei den Anschlüssen schließlich verzichtet der U2715H auf betagtere Schnittstellen wie VGA oder DVI, bietet dafür zwei HDMI-(MHL)-Ports, einen DisplayPort, einen Mini-DisplayPort und mehrere schnelle USB 3.0-Anschlüsse. Für die Reihenschaltung mehrerer Monitore via Multi-Stream-Transport (MST) hat Dell dem U2715H außerdem einen DisplayPort-Ausgang spendiert.

Der Dell U2715H konnte im Test überzeugen und so heißt es im Fazit: „Die UltraSharp Serie von Dell hat sich in der Vergangenheit immer wieder durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis ausgezeichnet. Der Dell U2715H ist ein würdiges Modell dieser Display-Reihe und überzeugt bei der Bildqualität vollkommen. Insbesondere der Blickwinkel ist überragend. Leben muss man lediglich mit dem typischen IPS-Glow bei schräger Sicht und sehr dunklen Bildinhalten.“

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen