-->

BRANDHEISS

Test Monitor Asus VK246H
5/7

Interpolation Spiele

Im Spiel Anno 1701 können viele scharfe Kanten beobachtet werden, die das Interpolationsverhalten gut widerspiegeln. Als Anhaltspunkt soll insbesondere die im Wind hängende Fahne dienen. Anti-Aliasing, welches die Treppenbildung an Kanten vermindert wurden im Treiber und im Spiel deaktiviert.

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Interpolation Spiele 1920x1080
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Interpolation Spiele 1280x720
Die native Auflösung 1.920 x 1.080 und die kleinste HD-Auflösung 1.280 x 720
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Interpolation Spiele 1680x1050
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Interpolation Spiele 1440x900
Links Auflösung 1.680 x 1.050; rechts: Auflösung 1.440 x 900
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Interpolation Spiele 1280x1024 4 3
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Interpolation Spiele 1280x1024 Vollbild
Die 5:4 Auflösung 1.280 x 1.024 in der 4:3-Darstellung und gestreckt auf Vollbild
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Interpolation Spiele 1024x768 4 3
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Interpolation Spiele 1024x768 Vollbild
Die 4:3 Auflösung 1.024 x 768 in der 4:3-Darstellung und gestreckt auf Vollbild

Die Interpolation gelingt dem Asus VK246H bei bewegten Bildern wie erwartet besser als bei der Textanzeige. Die Qualität steigt mit höherer Auflösung. Wir konnten im Test weder positive noch negative Ausreißer feststellen.

Insgesamt schlägt sich der VK246H bei der Interpolation befriedigend. 16:9 und 4:3 Auflösungen können verzerrungsfrei wiedergegeben werden und Qualitätsverluste sind bei kleineren Auflösungen gering. Das Full-HD Panel eignet sich daher auch ohne Probleme dazu, Spielekonsolen oder anderweitige Peripherie anzuschließen, da solches Material seitengerecht dargestellt wird.

Schade ist aber, dass Asus auf eine 1:1 Darstellung verzichtet und 5:4 sowie 16:10 Auflösungen nicht seitengerecht wiedergegeben werden können. Mögliche Abhilfe kann hier über die Skalierung per Grafikkarte erfolgen. Oft haben aktuelle Karten aber Probleme mit dieser Option, weshalb eine Interpolation über den Monitor vorzuziehen wäre.

Der Asus VK246H bietet zwar eine Schärferegelung, das Bild verändert sich beim Verstellen der Schärfe aber nicht:

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Schaerfe 0
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Schaerfe 100
Links: Schärferegelung bei 0 Prozent, Rechts: Schärferegelung bei 100 Prozent

Anwendungen

Auf den mehr als 2 Megapixeln des Panels können großflächige Anwendungen problemlos ihren Platz finden. Besonders Musik- und Bildbearbeitungsprogramme profitieren vom 16:9-Seitenverhältnis, sodass an den Seiten Tools und Wergzeugleisten untergebracht werden können.

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Anwendungen 1
Für platzintensive Anwendungen inklusive Paletten wird genügend Platz geboten

Für die Arbeit in Textverarbeitungsprogrammen fehlen dem Full-HD-Panel gegenüber seinem 16:10-Pendant in 24 Zoll aber 120 Pixel sichtbar in der Höhe. Dennoch ist die Höhe ausreichend um zwei DinA4-Seiten nebeneinander anzuzeigen.

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Anwendungen 3
Auf dem VK246H finden zwei Word-Seiten nebeneinander Platz

Die Darstellung zweier Internetseiten gelingt bei einer Breite von 1.920 Pixeln nur bedingt. Es zeigt sich eine kleine Scrollleiste, die unter Umständen auch genutzt werden muss. Mehr Platz in der Breite findet man aktuell nur im 30-Zoll-Segment. Alternativ dazu könnte man auch eine Lösung mit zwei Monitoren nennen.

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Anwendungen 2
Die Darstellung zweier Websites nebeneinander ist mit ein wenig Scrollarbeit verbunden

Reaktionsverhalten

Laut Datenblatt beträgt die Reaktionszeit des im Asus VK246H verbauten TN-Panels 2 ms von grau-zu-grau. Wir vermuten, dass dieser Wert durch eine Overdriveschaltung erreicht wird, welche die Reaktionszeit der Flüssigkeitskristalle durch einen Stromstoß erhöht. Ist diese Schaltung schlecht integriert, kann es zu einem Inputlag oder einem Koronaeffekt kommen, welcher bewegende Konturen nachleuchten lässt. Ein Eingriff in die Aggressivität oder ein Abschalten der Overdriveschaltung ist im Menü nicht möglich

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Game Quake
Bild aus dem sehr schnellen Shooter „Quake 3“

In Action-Shootern kann das schnelle TN-Panel überzeugen. Schlieren sind selbst für ein Hold-Type-Gerät mit statischer Hintergrundbeleuchtung auf einem sehr geringen Niveau. Die Steuerung ist stets sehr direkt und ein Koronaeffekt ist in Spielen ebenfalls nicht sichtbar.

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Game Anno
Bild aus dem Strategiespiel „Anno 1701“: Die Übersicht profitiert stark von der hohen Auflösung, dennoch wäre in diesem Segment das Format 16:10 oder 4:3 eher von Vorteil

Die Bildqualität kann trotz des hohen ermittelten Kontrastes nicht immer überzeugen: In hellen Passagen präsentiert sich das Bild etwas ausgewaschen und in dunklen Passagen gehen häufig Details verloren.

Durch den vorhandenen HDMI-Anschluss und das Full-HD-Panel eignet sich der Asus VK246H auch hervorragend als Bildschirm für aktuelle Spielekonsolen.

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Game Ratchet And Clank
Bild aus dem Playstation 3-Spiel „Ratchet and Clank: Quest for Booty“. 

Im Spielbetrieb fällt der Koronaeffekt kaum ins Auge. Erst bei synthetischen Testsituationen und beim Verschieben von Fenstern wird der berüchtigte Nachleuchteffekt auf geringem Niveau sichtbar.

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Corona 1
Der Koronaeffekt im synthetischen Test …
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Corona 2
… und beim Verschieben von Fenstern

Inputlag

Während alle Hersteller Angaben zu Reaktionszeiten der eigenen Geräte machen, wird über den häufig diskutierten Inputlag geschwiegen. Ein TFT kann eine extrem niedrige Reaktionszeit haben, aber dennoch aufgrund des Inputlags für Spiele ungeeignet sein.

Der Grund dafür ist ein aktiviertes Overdrive, welches die Flüssigkeitskristalle durch einen Stromimpuls schneller schalten lässt. Dafür muss aber das Bild analysiert werden. Je nachdem wie lange der Monitor braucht um das Bild zu analysieren, verzögert sich die Bilddarstellung um einige Millisekunden.

Im Stoppuhr-Test haben wir den Asus VK246H auf diese Verzögerung im Vergleich zu einem CRT getestet:

Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Inputlag 2
Auf der linken Seite befindet sich der Asus VK246H, auf der rechten Seite ein CRT; Inputlag = 0 ms
Asus Vk246h Monitor Asus Vk246h Inputlag 1
Bei mehr als 100 Bildern ein einziger Ausreißer; Inputlag = 31 ms

Erstaunt waren wir über das Ergebnis. Bei 100 Bildern zeigten sich circa 95 Prozent ganz ohne Inputlag. Die restlichten wiesen einen Inputlag von etwa zwei Frames (~33 ms auf). Daraus ergibt sich eine Durchschnittsverzögerung von 1,65 ms, was selbst für ein TN-Panel einen hervorragenden Wert darstellt. Ungeachtet davon besteht dennoch die 5 prozentige Wahrscheinlichkeit auf einen Lag von zwei Frames.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!