-->

BRANDHEISS

Test Monitor Eizo EV2336WFS-BK
4/4

Sound

Der EV2336W besitzt zwei integrierte Lausprecher, die sich ohne sichtbare Öffnung im Inneren des Gehäuses befinden. Sie verfügen über je 1 Watt Leistung und liefern in der Praxis ein entsprechend begrenztes Hörvergnügen ab.

Eizo Ev2336wfs Bk Monitor Lautsprecher
Die Lautspercher des EV2336WFS sind auf der Gehäuserückseite an der Unterkannte links und rechts plaziert.

Wie bei vielen aktuellen Monitoren sind diese Lautsprecher nur wenig für Film oder Musik einsetzbar, eine Videokonferenz könnte aber zumindest im Notfall mit diesen Lautsprechern realisiert werden. Und für die Signaltöne des Betriebssystems reichen sie natürlich auch aus.

DVD und Video

Gerade die Farbdarstellung überzeugt beim Betrachten von Filmen durch einen guten Kontrast und kräftige Farben. Die relativ hohe Reaktionszeit des Panels fällt bei Filmen hingegen weniger auf.

Leider fehlt dem EV2336W ein entsprechender HDMI-Eingang für den direkten Anschluss von externen Zuspielern. Als Business-Monitor gehört dieser Bereich aber auch nicht zur eigentlichen Aufgabe des EV2336W.

Eizo Ev2336wfs Bk Monitor Dvd
Film „Terminator“.

Deinterlacing

Auflösungen im Interlaced-Modus werden vom EV2336W generell nicht angezeigt, sondern von einem schwarzen Bild mit einer Fehlermeldung quittiert.

Overscan

Das OSD des EV2336W weist keine Overscan-Funktion aus. Wir konnten während der Tests zudem kein eigenständiges Overscanning des Panels erkennen.

Farbmodelle und Signallevel

Da der EV2336W über keinen separaten HDMI-Eingang verfügt, wurde der Test zu Farbmodellen und zum Signallevel nicht durchgeführt.

Bewertung

Kein Preis verfügbar
3.9

(GUT)

Fazit

Als Business-Display wird der Eizo EV2336W beworben. Vom Design her gibt sich das Display schlicht und professionell und erfüllt hier seine Rolle im Büro voll und ganz. Das gilt auch für die ergonomischen Funktionen. Neben einer Neigefunktion ist auch eine Höhenverstellung, Drehfunktion und eine Pivot-Stellung vorhanden. Die Farbdarstellung gelingt dem Display ebenfalls gut. Das Bild ist farbenfroh und kontrastreich. Die Helligkeitsverteilung ist ebenfalls einwandfrei.

Weniger gut ist hingegen die Homogenität des Bildes. Hier sind die Abweichungen teilweise deutlich sichtbar. Die Reaktionszeit des Displays ist für ein Business Gerät völlig in Ordnung, selbst für ein gelegentliches Spielchen ist diese ausreichend, wobei die Latenz wirklich erstklassig ist.

Arbeitet man eher in dunklen Räumen, kommt man nicht umhin, die Eco-Funktionen im separaten OSD-Menü zu deaktivieren, andernfalls regelt der Helligkeitssensor das Bild so weit herunter, dass man praktisch nicht mehr damit arbeiten kann.

Die Leistung des EV2336W ist ansprechend. Wer an einem solchen Monitor im Büro arbeiten darf, kann sich nur glücklich schätzen. Das hat allerdings auch seinen Preis, der aufgrund der gebotenen Leistung aber nicht zu hoch erscheint.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Interessante Themen

2 Gedanken zu „Test Monitor Eizo EV2336WFS-BK“

  1. „Before calibration with iColor 3.8 and X-Rite’s i1 Display Pro colorimeter we have the green and blue knob lowered a little. Then the measured gamma value of 2.17 was fine.“

    May i ask how much exactly. I have left it at the default setting of R 100 G 99 B 95, but after calibration with a Spyder4Pro i have the feeling that skin tones are a little too green/yellow. Only very very slightly though. Is that even possible?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!