Test Monitor Eizo Foris FS2331-BK
7/8

0
9590

Overdrive

Jeder Helligkeitsstufe eines Bildpunktes ist eine bestimmte Steuerspannung zugeordnet, mit der die Zielhelligkeit exakt erreicht wird. Die Umschaltgeschwindigkeit bei einem Helligkeitswechsel kann erhöht werden, wenn man zunächst eine höhere Spannungsdifferenz anlegt als es dem Helligkeitsunterschied eigentlich entsprechen würde. Anschließend wird die Spannung korrigiert, um die Helligkeit auf den Zielwert zu bringen. Dieses Verfahren wird als Overdrive bezeichnet.

Das Overdrive-Verhalten kann beim FS2331 in drei Stufen gewählt werden. Unsere Messungen zeigen, dass das Panel mit jeder Einstellung zunehmend beschleunigt wird. Die Bilder zeigen den Verlauf der Bildhelligkeit für eine Folge von je drei hellen und drei dunklen Bildern.

Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Overdrive Off
Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Overdrive Std
Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Overdrive Enh
Overdrive-Verhalten, links: aus; Mitte: Standard; rechts: Verbessert.

Der direkte Vergleich zeigt, dass der Overdrive sehr neutral arbeitet. Selbst in der höchsten Stufe zeigen sich keine nennenswerten Überschwinger. Die Standard-Einstellung zeigt geradezu eine idealtypische Charakteristik. Auch hier ist wieder kaum ein Unterschied zur Einstellung „Verbessert“ zu erkennen.

Latenzzeit

Neben kurzen Schaltzeiten, die für den schnellen Bildaufbau notwendig sind, ist vor allem die Latenzzeit (Verzögerung) eines Monitors von Bedeutung für das Reaktionsempfinden. Dies gilt besonders für Spiele mit schnellen Bewegungen, wie sie bei Rennsimulationen oder Shootern vorkommen. Wenn zwischen der Eingabe und der Bildausgabe zu viel Zeit vergeht, wird die Steuerung zu indirekt und der Spielspaß wird beeinträchtigt. Dieser Effekt wird als Input Lag bezeichnet.

Eine Normvorgabe für die Bestimmung der Latenzzeit bei Monitoren gibt es nicht (siehe hierzu auch unser Special „Untersuchung des Input Lag Testverfahrens“). Wir messen zunächst die Verzögerungszeit bis zum eindeutigen Beginn des Aufleuchtens (10 Prozent der Endhelligkeit). Zu diesem Wert addieren wir noch die Hälfte der mittleren Bildaufbauzeit (hin und zurück).

Erläuterung der Darstellung: Die Verzögerungszeit des LCD ergibt sich als die Zeitdifferenz zwischen dem Steuersignal (grün) und dem Aufleuchten des Pixels (10%-Schwelle, rote Kurve). Die stufenweise Aussteuerung macht auch Verzögerungen von mehr als 1 Frame sichtbar.

Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Latenz
Die Verzögerungszeit des FS2331 ist sehr kurz.

Wir messen beim FS2331 eine sehr kurze Verzögerungszeit von nur 2,0 Millisekunden. Hinzu kommt allerdings noch die halbe mittlere Bildaufbauzeit, die mit 7,9 Millisekunden (Overdrive = Standard) recht lang ist. Die mittlere Gesamtlatenz beträgt somit 9,9 Millisekunden. Es wird allerdings kein Bild zwischengespeichert.

Subjektive Bewertung

Ein eventueller Input-Lag ist beim Eizo FS2331 subjektiv nicht feststellbar. Es spielt sich sehr „direkt“ am Gerät. Das bestätigt die Messungen, nach denen kein Bild zwischengespeichert wird. Ein mögliches Problem liegt für Spieler eher im Reaktionsverhalten. Schon die synthetischen Messungen unter fixen Bedingungen zeigen, dass der Eizo FS2331 keine absolute Spielerakete ist. Im Realwelteinsatz treten teils starke Schlieren auf.

Eine Zuschaltung der Overdrive-Implementierung ist hier Pflicht. Zwar zeigen sich auch dann keine unschönen Artefakte (Corona- bzw. Ghosting-Effekte), dafür kommt es weiter zu Schlierenbildungen (je nach Tonwerten bzw. ihrer Umgebung von faktisch nicht vorhanden bis sehr deutlich). Das hatten wir auch schon beim Eizo EV2333WH beobachtet und ist dem C-PVA Panel geschuldet. Zwei Videos (Overdrive: „Off“ bzw. „Enhanced“) sollen das Verhalten des Eizo FS2331 im Worst-Case visualisieren.

Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Game1
Bild aus dem Spiel „Counter Strike Source“ mit Auflösung 1.920 x 1.080.

Abgesehen vom nicht idealen Reaktionsverhalten kann die Darstellungsqualität überzeugen. Das liegt nicht zuletzt am hervorragenden Kontrastverhältnis, das absolut auf LCD-TV Niveau liegt. Die gute Ausleuchtung tut ihr übriges. Bonbonfarben bleiben prinzipbedingt aus. Die Detailzeichnung ist gut. Wer eine noch bessere Differenzierung in dunklen Tonwerten möchte, kann mit einer Gammaeinstellung von 2.0 oder „Power2“ experimentieren.

Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Game2
Bild aus dem Spiel „Battlefield 2“ mit Auflösung 1.920 x 1.080.

DVD und Video

In diesem Abschnitt geht es allein um den Rechner als Zuspieler. Auf externe Videoquellen werden wir im folgenden Abschnitt noch ausführlich eingehen.

Der Eizo FS2331 unterstützt an DVI- und HDMI-Eingängen Signale, die mit HDCP geschützt sind. Entsprechend geschützte Videos können also problemlos angezeigt werden.

Die Wiedergabequalität selbst hängt nicht nur vom Bildschirm ab, sondern zu einem sehr großen Teil auch von der Verarbeitung der Signale. So ist es zum Beispiel von dem auf PAL-DVD vorliegenden „576i50“ bis zu einem progressiven Signal in Panelauflösung ein recht weiter Weg, der mit vielen Stolpersteinen gepflastert ist.

Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Dvd
DVD Film “ Radetzkymarsch“, Zuspielung über PC.

Entsprechend unterschiedlich kann das Ergebnis sein. Natürlich muss die durch den Bildschirm bereitgestellte „Basisqualität“ stimmen. Wenn große Lichthöfe, deutliche Schlieren oder ein schlechter Schwarzwert zu beklagen sind, kann auch die beste Konfiguration des Rechners bzw. der Software nichts mehr retten.

Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Dvb
DVB-Aufnahme „Die Bestie der alten Berge“, Zuspielung über PC.

Das im Spielbetrieb kritisierte Reaktionsverhalten ist bei der Filmwiedergabe deutlich weniger problematisch. Sequenzen, in denen Nachzieheffekte zu sehen sind, bilden die Ausnahme. Das hohe Kontrastverhältnis sorgt auch hier für ein sehr knackiges Bild. LCD-TVs bieten erst mit LED-Hintergrundbeleuchtung und local-dimming mehr, wobei solche Umsetzungen auch deutliche Nachteile haben. Farblich bleibt die Darstellung stets akkurat. ITU-R BT.709, also HDTV, definiert zu sRGB identische Primärvalenzen. xvYCC spielt auf absehbare Zeit keine Rolle. Abgesehen von der geringen Bildschirmdiagonale muss man in Bezug auf die Videowiedergabe also kaum Abstriche machen.

Eizo Foris Fs2331 Bk Monitor Bluray
Blu-ray: „Bröderna Lejonhjärta“.

Videosignalverarbeitung

In den abschließenden Tests haben wir die Elektronik des Eizo FS2331 noch einmal im Detail auf die Verarbeitung von Videosignalen hin getestet.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!