Test Monitor BenQ BL2400PT

0
121
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 Jahre
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 24
Pixelgröße [mm]: 0.276
Standardauflösung: 1.920 x 1.080 (16:9)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 531 x 299 / 609
Eingänge, Stecker: 1 x DisplayPort (digital), 1 x DVI-D (digital), 1 x VGA (analog), Audio 3,5 mm Stereo 1 x Ein und 1 x Out
Bildfrequenz [Hz]: 50 – 76
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 30 – 83 / k.A.
Farbmodi Preset/User: ? / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Ja
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: DVI-D Kabel, VGA Kabel, Audiokabel 3,5 mm, Stromkabel, Kurzanleitung, CD
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 676 x 432 x 218 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 6,2
Prüfzeichen: TCO 5.0, Energy Star, CE, TÜV GS
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 42 / 0,2 / k.A.

Einleitung

Der BenQ BL2400PT gehört zur Linie der Business Displays dieses Herstellers und setzt weniger auf Design als auf Ergonomie. Äußerlich ist er in mattem Anthrazit-Schwarz ohne Dekorelemente gestaltet. Die inneren Werte sind viel interessanter, denn sein mattes 24 Zoll Panel mit HD-tauglichen 1.920 x 1.080 Pixeln ist nicht nur in der blickwinkelstabilen VA-Technik hergestellt, sondern auch mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet.

Auch bei den Anschlüssen gibt sich der BL2400PT anspruchsvoll: neben dem digitalen DVI-Anschluss findet sich auch ein DisplayPort. Seine ergonomischen Qualitäten mit Drehmöglichkeit, Höhenverstellung und Pivot-Funktion sind nicht nur im Businesseinsatz hochgeschätzt. Die Eye Protect-Funktion passt die Bildschirmhelligkeit automatisch an die Umgebungshelligkeit an, der Eco-Sensor schaltet den Monitor ab, wenn der Benutzer abwesend ist. Beide Techniken senken auch den Stromverbrauch, der durch die LED-Technologie ohnehin schon ein Drittel unter dem konventioneller LCD-Monitore liegen soll.

Für den Test wurde der BenQ BL2400PT am DVI-Ausgang einer nVidia GeForce 9600GT betrieben. Für die Kalibrierung verwendeten wir ein i1 Pro von X-Rite und iColor 3.6 von Quato, für weitere Farbmessungen wurde ein DTP94 sowie HCFR Colorimeter 2.1 verwendet. Als Zuspieler für Blu-Ray Discs wurde ein Sony BDP-S360 über einen HDMI-DVI-Adapter angeschlossen.

Lieferumfang

Der BL2400PT steckt in einem ebenso unscheinbaren wie großen Karton mit rund 10 kg Mitnahmegewicht. Grifföffnungen oder ein Tragegriff fehlen, der Transport ist daher etwas umständlich. Im Inneren des Kartons findet sich kein Styropor, sondern ein gefalteter Kartoneinsatz, in dem das Display, der separate Standfuß und die mitgelieferten Zubehörteile sicher untergebracht sind. Das Gehäuse des Monitors ist mit einer Tüte aus Schaumfolie zusätzlich vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt.

Die meisten Anschlüsse sind mit den mitgelieferten Kabeln versorgt, nur für den DisplayPort und den Audio-Ausgang muss man sich bei Bedarf im Zubehörhandel umsehen.

Benq Bl2400pt Monitor Karton
Benq Bl2400pt Monitor Zubehoer
Links: Recht großer Karton; rechts: Das Zubehör reicht für VGA und DVI.

Nach dem Auspacken muss noch der Standfuß auf das fest angeschraubte Standrohr aufgesteckt und verschraubt werden, dann kann man den Monitor aufstellen.

Zum Zubehör gehört noch eine Kurzanleitung, ein ausführliches Handbuch gibt es als HTML-Version auf der beigepackten CD. Weniger umständlich ist allerdings die PDF-Version, die man im Internet bei BenQ erhalten kann. Auf 45 Seiten werden Anschlüsse und Bedienung ausführlich beschrieben. Zusätzlich enthält die CD noch ein Farbprofil (ICM) und einen Bildschirmtreiber für Windows.

Optik und Mechanik

Das eher schlichte Gehäuse des BL2400PT ist durchgehend in mattem Anthrazit-Schwarz gehalten. Das flache Gehäuse mit schmalem Panelrand und schlanker Silhouette wirkt trotz seiner Größe von 24 Zoll ebenso unauffällig wie harmonisch gestaltet. Die leicht genarbte und von vielen Technikprodukten her bekannte Oberfläche ist ungemein praktisch: wirkungsvoll verhindert sie alle störenden Lichtreflexe, und hässliche Fingerabdrücke haben keine Chance.

Benq Bl2400pt Monitor Vorne
Benq Bl2400pt Monitor Hinten
Edel glänzendes Schwarz: der BL2400PT von vorne und hinten.

Auf dem vorderen Displayrahmen sind das Herstellerlogo, die Typbezeichnung und ein LED-Logo dezent aufgedruckt. Die Bedienknöpfe sind als Drucktasten ausgeführt und in die Unterseite des Frontrahmens eingelassen. Die Tastenbeschriftung befindet sich in Form von etwas erhabenen Buchstaben in der unteren Abschlussleiste. Das Displaygehäuse wirkt von vorn betrachtet kompakt und recht büromäßig.

Benq Bl2400pt Monitor Standfuss
Benq Bl2400pt Monitor Lift
Der Standfuß gibt dem Monitor einen stabilen Halt.

Durchgehend schwarz sind auch Standfuß und Standrohr gestaltet. Beide sind komplett mit Kunststoff verkleidet, enthalten aber im Inneren wohl genügend Metall um dem Monitor einen sehr stabilen Halt zu geben. An der Rückseite des Standrohrs ist eine einfache Kabelhalterung vorgesehen.

Der Standfuß erlaubt das Drehen des Displays um 45 Grad nach rechts und nach links, das Drehgelenk arbeitet spielfrei und beim neuen Monitor fast schon etwas zu stramm. Neigen lässt sich das Display um 4 Grad nach vorn und 13 Grad nach hinten. In jeder Position steht es sicher ohne zu wackeln oder zu schwanken.

Benq Bl2400pt Monitor Neigung V
Benq Bl2400pt Monitor Neigung H
Die Neigungswinkel nach vorne und hinten sind klassenüblich.

Die Höhenverstellung arbeitet mit einem leicht schabenden Geräusch, sie hält das Panel in jeder beliebigen Höhe zwischen 85 und 210 Millimeter über der Tischplatte. Zusätzlich kann das Panel auch um 90 Grad hochkant in den Portraitmodus rotiert werden.

Benq Bl2400pt Monitor Lift
Benq Bl2400pt Monitor Portrait
Höhenverstellung und Portraitmodus arbeiten einwandfrei.

Wenn diese sehr ergonomische Ausstattung nicht reicht, kann mithilfe der rückseitigen VESA100-Aufnahme auch eine andere Halterung befestigt werden. Dazu wird das serienmäßige Standrohr komplett entfernt.

Der ungewöhnlich schmale und mäanderförmige Belüftungsschlitz erstreckt sich über etwa zwei Drittel der Rückseite. Man sieht ihm an, dass er keine großen Warmluftmengen bewältigen muss. Das Innere des Monitors ist durch den schmalen Schlitz nicht sichtbar.

Benq Bl2400pt Monitor Belueftung
Der Belüftungsschlitz ist ungewöhnlich schmal.

Der BL2400PT arbeitete im Test in allen Einstellungen völlig geräuschlos, auch bei reduzierter Helligkeit war keinerlei Brummen oder Pfeifen zu hören. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer großen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen