Test Monitor Eizo L778-k
2/2

0
2348

Reaktionsverhalten

VA Panels gelten allgemein als nicht besonders spieletauglich, da diese zu starker Schlierenbildung neigen. Eizo setzt beim L778-k auf ein PVA Panel der Firma Samsung, allerdings kombiniert mit einer neuen Technik namens Overdrive, welche das Reaktionsverhalten des Panels deutlich verbessern soll. Wir sind gespannt was die neue Technik in der Realität tatsächlich bringt.

Overdrive
Overdrive

Zuerst testen wir das Schlierenverhalten anhand unseres Flash-Schlierentests, denn hier hat sich bis jetzt noch jedes VA Panel schwer getan. Auch der Eizo L-778K macht hier keine Ausnahme. Auf den ersten Blick ein enttäuschendes Ergebnis, wenn trotz neuer Overdrivetechnologie schon auf den ersten Blick die verwendete Paneltechnologie ausgemacht werden kann. TN oder S-IPS Panel können hier sichtbar bessere Ergebnisse erzielen. Es stellt sich natürlich die Frage, wer in der Realität ein rotes Quadrat auf einem bräunlichen Hintergrund bewegt?

Aus diesem Grund beginnen wir mit den Tests von Spielen und der Wiedergabe von DVDs. In der Tat sind die Resultate jetzt beeindruckend, denn es kommt bei schnellen Bewegungsabläufen zu keinerlei Schlierenbildung mehr. Dies gilt sowohl beim Spielen, aber auch bei der Wiedergabe von DVDs.

Bei den von uns getesteten Games CoD, CS, CS:S, DOOM III, Deus Ex, HL², Jedi Knight: Jedi Academy und Unreal 2 kommt es bei schnellen Bewegungen oder Drehungen zu keinen sichtbaren Schlieren. Es gibt nur eine gewisse Bewegungsunschärfe, die aber technologiebedingt alle TFTs haben. Auch beim Scrollen oder bei der Darstellung von Laufschrift, macht das Modell einen ausgezeichneten Eindruck.

Eizo L778 K Monitor Eizo L778 K Doom3 Foto 11
Eizo L778 K Monitor Eizo L778 K Hl2 Foto 12
Links sehen Sie eine Szene aus „Doom 3“ und recht eine aus „HL²“.

Das Interpolationsverhalten des Eizo L778-K kann nicht im OSD eingestellt werden. Bei Auflösungen die kleiner sind als die native Auflösung von 1.280 x 1.024 wird immer auf Vollbild interpoliert. Somit bleibt bei digitaler Verbindung, nur der Weg das Interpolationsverhalten über den Grafikkarten-Treiber einzustellen. Über die Menüs von nVidia und ATI ist dies in der Regel problemlos möglich. Leider ist diese Einstellung bei einem analog verbundenem Gerät nicht möglich. Das interpolierte Bild des Eizo L778-K, insbesondere bei Schrift, kann als gut bezeichnet werden.

Somit ist der L778-k trotz seines PVA Panels, aber dank der Overdrivetechnologie, für schnelle Spiele, DVD, Videoschnitt usw. bestens geeignet. Das Display empfiehlt sich somit als Allrounder mit sehr guter Bildqualität, hohem Blickwinkel und gutem Reaktionsverhalten. Der Eizo L778-k schließt damit zu den Displays mit S-IPS Panels auf, die bislang die einzigen Vertreter waren, die hohe Bildqualität mit gutem Reaktionsverhalten boten.

OSD

Das OSD ist übersichtlich aufgebaut, allerdings ist die Navigation mit den vielen kleinen Bedientasten etwas umständlich gelöst. Die schwarzen Tasten und deren Beschriftung ist bei schlechteren Lichtverhältnissen zudem nur schwer erkennbar.

Eizo L778 K Monitor Eizo L778 K Osd 14
 OSD: Bildparameter

Eizo bietet auf der beiliegenden CD die Software ScreenManager Pro. Mit dieser lässt sich der Monitor, wenn er per USB-Kabel mit dem PC verbunden ist, komfortabel einstellen und bedienen. Es lassen sich für bestimmte Funktionen sogar Hotkeys konfigurieren, damit man für häufig genutzte Funktionen einen schnellen Zugriff hat.

Eizo L778 K Monitor Eizo L778 K Screenmanager P
Die Bedienung der ScreenManger Pro Software ist leicht verständlich, übersichtlich und einfach.

Bewertung

Bildstabilität:
(digital)
(analog)
Blickwinkelabhängigkeit:
Kontrasthöhe:
Farbraum:
Subjektiver Bildeindruck:
Graustufenauflösung:
Helligkeitsverteilung:
Interpoliertes Bild:
Gehäuseverarbeitung und Mechanik:
Bedienung/OSD:
Geeignet für Gelegenheitsspieler:
Geeignet für Hardcorespieler:
Geeignet für DVD/Video:
Preis [incl. MWSt. in Euro]: Keine Angaben
4.6

(SEHR GUT)

Technische Spezifikation: Eizo L778-K

Fazit

Aus optischen Beweggründen gehen die Meinungen bezüglich interner Boxenlösungen weit auseinander. Wer lediglich ein Gerät mit schmalem Rahmen sucht, wird sich mit der Optik des Eizo L778-K nicht ganz so schnell anfreunden. Dies kann dann aber nur eine rein optische Entscheidung sein, denn die technischen Leistungen des neuen Monitors mit Overdrivetechnologie sind überragend. Insbesondere Anwender die einen Monitor für die schnelle Bilddarstellung suchen und gleichzeitig eine ausgezeichnete Bild- und Farbdarstellung benötigen, werden mit dem Eizo L778-K sicherlich die richtige Wahl treffen.

Die Verarbeitungsqualität, die Mechanik und die Bildqualität sind beim Eizo L778-k sehr gut und auch bei Ausstattung und Zubehör bietet das Gerät eine Menge.

Die Lautsprecher können sich hören lassen und bieten deutlich mehr als die sonst verbauten integrierten Lösungen. Sie kommen sicherlich nicht an hochwertige externe Boxensysteme heran, heben sich aber deutlich von vielen derzeit am Markt verbauten Lösungen ab.

Das Reaktionsverhalten ist dank der neuen Overdrivetechnologie als gut zu werten und schnelle Bildwechsel meistert das Gerät bei DVDs ebenso wie bei anspruchsvollen schnellen Spielen.

Das fehlende gedruckte Handbuch, was momentan fast alle Hersteller nur noch auf CD mitliefern, und die etwas umständliche Bedienung des OSD sind die einzigen Kritikpunkte. Diese lassen sich aber angesichts der hervorragenden Bildqualität leicht verzeihen.

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!