Test Monitor Fujitsu B22W-6 LED

1
178

Einleitung

Mit dem B22W-6 LED präsentiert Fujitsu den kleineren Bruder des kürzlich getesteten B23T-6 LED. Vergleicht man die Datenblätter, unterscheiden sich beide Monitore nur marginal voneinander. Der größte Unterschied ist das Bildformat und die damit verbundene native Auflösung, die beim Fujitsu B22W-6 mit 1.680 x 1.050 Bildpunkten ein Seitenverhältnis von 16:10 bietet. Für den Fujitsu B22W-6 werden ein dynamischer Kontrast von 2.000.000:1 sowie eine Reaktionszeit von 5 Millisekunden genannt. Beide Werte stimmen mit denen des großen Bruders überein. Ebenso besitzen beide Geräte ein TN-Panel sowie eine LED-Hintergrundbeleuchtung.

Die B-Line von Fujitsu stellt das Segment für Business-Monitore dar. B-Line-Monitore sollen eine besonders gute Ergonomie besitzen und sich so optimal für den intensiven Büroeinsatz eignen. Ein günstiges Energie-Management soll zudem Langlebigkeit und einen geringen Kostenaufwand für den Einsatz in Büros garantieren.

In unserem Test wollen wir auch klären wie sich der Fujitsu B22W-6 jenseits des Büroeinsatzes schlägt.

Lieferumfang

Zum Lieferumfang zählt neben dem Display ein separat zu montierender Standfuß, welcher mittels einfacher Verschraubung schnell und ohne Werkzeug vom Kunden selbst montiert werden kann. Zum Anschluss diverser Quellen liegen fast alle nötigen Kabel bei. Dabei handelt es sich neben dem obligatorischen Stromkabel um ein DVI-Kabel, ein VGA-Kabel sowie Audio- und USB-Uplink-Kabel. Einzig ein DisplayPort-Kabel liegt der Verpackung nicht bei.

Ein gedrucktes Handbuch gehört bei Fujitsu immer dazu. Daneben liegt auch eine Treiber-CD bei. Diese enthält neben dem eigentlichen Display-Treiber zusätzlich ein Farbprofil sowie nochmals das Handbuch, diesmal in PDF-Form sowie in vielen weiteren Sprachen. Der passende Acrobat-Reader ist selbstverständlich auch mit dabei.

Optik und Mechanik

Beim Gehäusedesign setzt Fujitsu auf bewährte Technik. Das Gehäuse des Fujitsu B22W-6 ist, wie die ganze B-Line, in klassisch-mattem Weiß gehalten. Reflexionen, feine Kratzer sowie Fingerabdrücke wird man auf diesem Gerät kaum sehen. Das Design des Gehäuses hat sich im Vergleich zu den Vorgängern oder zu anderen aktuellen Geräten von Fujitsu nicht geändert. Man findet dieselben Bedienelemente an gewohnter Position. Auch die mechanischen Funktionen sind gleich geblieben.

Fujitsu B22w 6 Led Monitor Front
Das weiße Gehäuse des Fujitsu B22W-6: Frontansicht.

Der Standfuß besteht aus einer rechteckigen Bodenplatte mit integrierter Drehscheibe. Der Monitorarm bietet eine Höhenverstellung, ein Schwenkgelenk und eine Pivot-Funktion.

Fujitsu B22w 6 Led Monitor Vor
Fujitsu B22w 6 Led Monitor Zurueck
Neigefunktion des Fujitsu B22W-6 LED nach vorne (links) und nach hinten (rechts).

Der Standfuß besteht aus einer rechteckigen Bodenplatte mit integrierter Drehscheibe. Der Monitorarm bietet eine Höhenverstellung, ein Schwenkgelenk und eine Pivot-Funktion.

Fujitsu B22w 6 Led Monitor Vor
Fujitsu B22w 6 Led Monitor Zurueck
Neigefunktion des B22W-6 LED nach vorne (links) und nach hinten (rechts).

Der Winkel der Neigefunktion beträgt beim B22W-6 nach vorne 5 Grad und nach hinten bis zu 35 Grad. Ein Arbeiten im Stehen wäre so auch möglich. Das Gelenk arbeitet angenehm leichtgängig, ohne die Gefahr der Selbstverstellung.

Fujitsu B22w 6 Led Monitor Pivot
Pivot-Funktion des B22W-6 LED.

In horizontaler Stellung lassen sich zwei Din-A4 Dokumente nebeneinander im Vollbildmodus anzeigen. Gleiches gilt für ein DIN-A3 Dokument im Querformat.

Fujitsu B22w 6 Led Monitor Belueftung
Der Belüftungsschlitz großzügig dimensioniert.

Der Fujistu B22W-6 LED verfügt über Lüftungsschlitze. Im normalen Betrieb ist hier nahezu keine Wärmebildung zu spüren, trotz des integrierten Netzteils.

Eine VESA100-Verschraubung ermöglicht die Montage eines Displayarms oder einer Wandhalterung.

Der einzige äußerliche Unterschied zwischen dem B22W-6 und seinem großen Bruder liegt im Bereich der Anschlussleiste. Das Gehäuse des B23T-6 bietet hier nach innen versetzte Anschlüsse, die zusätzlich von einer Blende teilweise verborgen werden. Beim B22W-6 fehlt diese Blende. Die Anschlüsse liegen somit immer frei.

Fujitsu B22w 6 Led Monitor Blende22
Fujitsu B22w 6 Led Monitor Blende23
Anschlüsse ohne Blende beim B22W-6 (links) und mit Blende beim B23T-6 (rechts).

Technik

Betriebsgeräusch

Ein Betriebsgeräusch konnten wir während des Tests weder im normalen Betrieb, mit speziellen Testbildern oder beim Umschalten von Auflösungen feststellen. Der Fujitsu B22W-6 arbeitet absolut geräuschlos. Selbst mit angelegtem Ohr ist trotz integriertem Netzteil nichts zu hören. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Helligkeit Hersteller Gemessen EU 2010
100 % 28 W 26,6 W
50 % 22 W 20,6 W
30 % 18,0 W
0 % 14,2 W
0,2 W 0,3 W 2,0 W
0,1 W 0,1 W 1,0 W

Mit 26,6 Watt maximal und einem typischen Verbrauch von 18 Watt verbraucht der B22W-6 trotz LED Backlight nicht weniger Strom als mancher seiner älteren CCFL-Kollegen. Zum Vergleich: Das aktuelle LED-Brudermodell B23T-6 unterbietet diese Werte noch um 10 Prozent trotz des größeren 23 Zoll Panels und erreicht damit eine Lichtausbeute von 4,3 cd/W. Die Verbrauchswerte haben wir ohne Tonteil und angeschlossenem USB-Hub gemessen.

Der Standby-Verbrauch beträgt nur 0,3 Watt, damit ist sogar schon die kommende EU-Richtlinie ab 2013 erfüllt. Der Ausschalter bewirkt nur ein Soft-off, auch im ausgeschalteten Zustand messen wir noch 0,1 Watt.

Anschlüsse

Neben einem analogen VGA- und einem digitalen DVI-Anschluss steht dem Anwender zusätzlich ein DisplayPort zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot durch einen 3,5 Millimeter Klinke-Anschluss für Audio-Signale sowie einen USB-Uplink nebst vier USB-Anschlüssen, von denen zwei an der linken Gehäuse-Seite angebracht sind.

Fujitsu B22w 6 Led Monitor Anschluesse
Lediglich ein HDMI-Anschluss fehlt dem B22W-6.

Bedienung

Die Bedienelemente sind zentral unterhalb des Fujitsu-Logos angebracht. Die Tasten sind mechanisch und haben einen sehr guten und leichten Druckpunkt. Funktionen, die von der Beschriftung abweichen, werden gut sichtbar im OSD des Bildschirms direkt über den Tasten auf dem Bildschirm angezeigt. Die Tasten sind genauso wenig beleuchtet wie deren Beschriftung.

Fujitsu B22w 6 Led Monitor Bedienelement
Zentral angebrachte Bedientasten des B22W-6 LED.

Als Betriebsanzeige dient eine LED, die über der Power-Taste im zentral angebrachten Bedienelement positioniert ist. Sie leuchtet im normalen Betrieb blau, im ECO-Modus grün und im Standby-Modus orange.

1 KOMMENTAR

  1. Hab 2 von den Dingern in der Arbeit. Habe ihn zum Programmiern und für „Office-Arbeit“. Kontrast, Blickwinkel und Ergonomie funktion sind echt gut, aber die FARBEN. Also bei einem sind sie echt okay (ungefähr 3/4 Jahr alt). Betreibe ihm im 6500 K Bodus, weil er sonst zu blaustichig ist. Mit Helligkeit auf 85, Kontrast auf 100 und schwarzewert 38. Der andere (2 Monate alt) allerdings, ist nicht gleich kalibrierbar. Wollte ihn auf die selben Farben einstellen, aber er ist immer so Blass (wenn Schwarzwert zu hoch) oder zu Blaustichig(wenn schwarzwert zu niedrig). Habe ihn jetzt den Schwarzwert auf 25 und Hellikeit auf 80 und nicht anhähernd, das gleiche Ergebnis. Somit das Fazit. Eig. fürs Büro ein guter Monitor, allerdings vermute ich eine hohe Streuung, der Qualität.

    PS: andere Kollegen hatten auch das Problem.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen