Test Monitor Herakles HT-181 TV
2/2

0
92

OSD

PC-Modus

Wie bereits erwähnt, sind die Bedientasten des Gerätes so unvorteilhaft platziert, so dass eine komfortable Bedienung nur über die Fernbedienung möglich ist.

Direkt am Gerät kann lediglich die Lautstärke geregelt und das jeweilige Eingangssignal (TV, analog VGA, Video und S-Video) angewählt werden. Alle anderen Einstellungen können nur im OSD gemacht werden.

Das Gerät ist in 6 Teilbereiche (Video, PC, TV, PIP, Skalierung und Einstellung) aufgeteilt.

Video

Die Helligkeitsregelung kann als solche kaum bezeichnet werden. Viel regeln kann man nämlich nicht. Die Helligkeit ist zwischen 30 und 100 % identisch. Lediglich bei Werten unter 30 % ist eine Helligkeitsreduzierung möglich. Die maximale Helligkeit ist optimal, allerdings bietet das Gerät keine Helligkeitsreserven nach oben. Zwischen 0 und 30 % kann die Helligkeit ausreichend nach unten justiert werden. Weiterhin kann der Kontrast und die Farbtemperatur eingestellt werden. Neben den vorgegebenen Werten warm, kalt und normal, kann auch bei den Farben RGB eine Benutzereinstellung vorgenommen werden. Zusätzlich ist die Funktion Schärfe vorhanden, die Einstellungen zwischen 1 und 4 erlauben und das Bild härter oder weicher darstellen soll. Die Bildqualität ist subjektiv bei allen Einstellungen identisch.

PC

In diesem Bereich sind die Einstellungen für die automatische Justierung, Phase, Frequenz und Bildlage zu finden.

TV (im PC-Modus nicht verfügbar)

PIP (Bild in Bild Funktion)

In diesem Bereich kann die Bild in Bild Funktion aktiviert und deaktiviert werden. Außerdem kann die Quelle (TV, Video oder S-Video) gewählt werden, die Position des eingeblendeten Bildes justiert und ausgewählt werden, ob der PC Ton oder der TV Ton zu hören sein soll.

Skalierung

Hier kann ausgewählt werden, ob der Monitor immer auf Vollbild skalieren soll, oder das feste Seitenverhältnis beibehalten soll. Eine 1:1 Darstellung ist leider nicht verfügbar.

Zusätzlich bietet das Menü eine Zoomfunktion. Sie können das Bild bis zu 64mal vergrößern und sich stufenlos, über die Funktion Ausschnitt, im Bild bewegen. Die Qualität des vergrößerten Bildes ist in der Standardauflösung ausgezeichnet.

Einstellung

Hier können Sie die Sprache, die OSD-Lage, die Dauer der OSD Einblendung und die Stummschaltung des Tons einstellen.

Herakles Ht 181 Tv Monitor Heraklestv1
TV-Modus

Video

Hier können Helligkeit, Kontrast und Schärfe eingestellt werden. Im Gegensatz zum PC-Modus hat man bei der Schärferegulierung 7 Einstellmöglichkeiten und es ist auch ein Unterschied bei der Justierung erkennbar. Zusätzlich kann noch die Farbe, der Farbton und das Farbsystem, in der Regel PAL, eingestellt werden.

PC (Im TV-Modus nicht verfügbar)

TV

Hier können die Sender manuell oder automatisch gespeichert werden. Beides funktioniert einwandfrei. Durch die sehr knappe Beschreibung im Handbuch, hat es allerdings etwas gedauert, bis die automatische Speicherung funktionierte. Auch der Sendersuchlauf hatte Anfangs immer an derselben Stelle einen Hänger. Hier war die einzige Möglichkeit mit Exit das OSD zu verlassen. Andere Funktionen konnten nicht ausgewählt werden. Warum es letztendlich dann doch klappte, kann abschließend nicht beurteilt werden.

Zusätzlich ist eine Feinabstimmung für die Sender möglich und die Programmplätze können sortiert und gelöscht werden.

PIP (im TV-Modus nicht verfügbar)

Skalierung

Diese funktioniert wie im PC-Modus, allerdings wird bei zu starkem Zoom das TV-Bild doch deutlich pixelig und unscharf.

Einstellung

Diese sind identisch mit dem PC-Modus.

Video-OSD
Video-OSD

Bewertung

Bildstabilität:
(analog)
Blickwinkelabhängigkeit:
Kontrasthöhe:
Farbraum:
Subjektiver Bildeindruck:
Graustufenauflösung:
Helligkeitsverteilung:
Interpoliertes Bild:
Gehäuseverarbeitung und Mechanik:
Bedienung/OSD:
Geeignet für Gelegenheitsspieler:
Geeignet für Hardcorespieler:
Geeignet für DVD/Video:
Preis [incl. MWSt. in Euro]: Keine Angaben
4.2

(GUT)

Technische Spezifikation: Herakles HT-181 TV

Fazit

Das Gerät macht einen guten Eindruck und kann bei der Bilddarstellung im PC und TV-Modus überzeugen. Der Preis ist für die gebotene Leistung angemessen. Schwer begeistert hat uns die Bild in Bild Funktion, an die man sich gewöhnen kann. Kritikpunkte sind die sehr schlechte manuelle Bedienung des OSD über die Tasten am Gerät, was durch die komfortable Bedienung über die mitgelieferte Fernbedienung allerdings relativiert wird. Zusätzlich der Blickwinkel von Links, der bei dunklen Bildinhalten nicht befriedigen kann. Außerdem wäre ein ausführlicheres Handbuch wünschenswert.

Wer mit dem Blickwinkel von links leben kann, wird einen Monitor mit ausgezeichneter Ausstattung und fairem Preis erhalten. Dass der Blickwinkel nicht überwewertet werden sollte, ist an der Beliebtheit des NEC 1860NX zu erkennen. Trotz identischem Blickwinkel gehört dieser Monitor derzeit zu den beliebtesten im Prad.de Board.

Testlogo Herakles HT-181 TV

 

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!