Test Monitor Iiyama ProLite X2888HS-B2
3/5

0
6229

Blickwinkel

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Blickwinkel
Horizontale und vertikale Blickwinkel

Der unglaublich hohe Kontrast des Monitors kann nur bei frontaler Sicht erreicht werden. Aus allen anderen Blickrichtungen blasst das Bild recht deutlich aus. Farbverfälschungen gibt es aber nicht, so dass wir insgesamt auch eine gute Note in diesem Bereich vergeben.

Farbwiedergabe

Bei dem Monitor testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-Rite-i1-Display-Pro-Colorimeter und ein X-Rite-i1-Pro-Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Srgb1
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Srgb2
Abdeckung des sRGB-Farbraums
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Argb1
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Argb2
Abdeckung des Adobe-RGB-Farbraums
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Eci1
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Eci2
Abdeckung des ECI-RGB-Farbraums

Der Iiyama X2888HS-B2 deckt den sRGB-Farbraum zu 100 Prozent ab. In diesem Bereich kann daher auch die Bestnote erreicht werden. Der Adobe-RGB-Farbraum wird zu 85,9 Prozent und der ECI-RGB-Farbraum zu 78,5 Prozent abgedeckt. Anwender, die im erweiterten Farbraum arbeiten möchten, dürfte dieser Wert etwas enttäuschen. Monitore für die Bildbearbeitung erreichen in diesem Bereich idealerweise ebenfalls Werte über 95 Prozent.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: Delta-E-Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, Delta-C-Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Graubalance in der Werkseinstellung

Der Monitor wird nach einem Reset auf den Benutzermodus eingestellt, den wir ohne Anpassungen nachfolgend getestet haben.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Werk
Graubalance in der Werkseinstellung.

Die Werkseinstellung kann bei der Graubalance bereits ohne Anpassungen überzeugen, auch wenn ein leicht erhöhter Range-Wert eine sehr gute Note verhindert. Die Gammakurve ist recht konstant, der Weißpunkt mit 6100 Kelvin nicht sehr weit vom Optimalwert entfernt, und einen sehr hohen Kontrast von über 5000:1 haben wir schon länger nicht mehr gesehen.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des Anwendermodus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Anschließend haben wir den sRGB-Modus gewählt, bei dem automatisch auch andere Parameter wie zum Beispiel die Helligkeit geändert werden können, und den Monitor ansonsten unverändert vermessen.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Srgb
Farbwiedergabe im sRGB-Modus

Die Grauwerte verbessern sich in diesem Modus noch einmal und würden alleine betrachtet eine sehr gute Note erzielen. Die Abweichungen bei den Farbwerten sind ebenfalls gut, die Farbtemperatur liegt bei 6700 Kelvin, der Kontrast bei 3000:1 und die Gammakurve nur leicht unter der Ideallinie. Eigentlich würden wir diesen Modus daher allen Anwendern ohne Colorimeter empfehlen, allerdings ist die Helligkeit in diesem Modus nicht mehr manuell anpassbar. Diese liegt bei etwa 90 cd/m², und damit wäre das Gerät nur in stark abgedunkelten Räumen nutzbar.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des Adobe-RGB-Modus mit dem Adobe-RGB-Arbeitsfarbraum

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Argb
Farbwiedergabe im Adobe-RGB-Modus

Die Grauwerte bleiben auch in diesem Modus auf einem sehr guten Niveau, und auch die restlichen Messwerte können bis auf eine Ausnahme überzeugen. Die durchschnittliche Abweichung bei den Farbwerten liegt sogar noch in einem guten Bereich, die beiden großen Abweichungen im Diagramm werden durch die Adobe-RGB-Farbraumabdeckung von 85 Prozent hervorgerufen, die insgesamt auch eine gute Note in diesem Bereich verhindert.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Messungen nach Kalibration und Profilierung

Vergleich des kalibrierten Monitors mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Durch die Kalibrierung und Profilierung werden eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erreicht. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) wird erst im Zusammenspiel mit Farbmanagement-fähiger Software erreicht.

Die Messungen wurden während des Kalibrierungsvorgangs gegenüber der Werkseinstellung wie folgt verändert: Helligkeit 27, Rot 92, Grün 92, Blau 100.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Kalibriert
Farbwiedergabe nach der Kalibrierung.

Die guten Ausgangswerte konnten durch eine Kalibrierung sehr nahe an den Idealzustand gebracht werden. In allen Bereichen sind nur noch geringe Abweichungen messbar, und auch der Kontrast bleibt mit deutlich über 4000:1 auf einem sehr guten Niveau.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Profilvalidierung

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Profilvalidierung
Validierung des Profils.

Die Profilvalidierung zeigt ein nahezu perfektes Ergebnis, und wir vergeben entsprechend auch eine gute Note, da keine auffälligen Drifts oder unschönen Nichtlinearitäten beobachtet werden konnten.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Die native Auflösung ist bezogen auf die Bildschirmgröße mit 1920 x 1080 Pixeln schon eher gering. Falls für Spezialanwendungen oder ältere Grafikkarten trotzdem die Auflösung verringert werden muss, empfehlen wir, möglichst die kleinere 16:9-Auflösung mit 1280 x 720 Pixeln zu wählen. Diese kann bildschirmfüllend wiedergegeben werden, aber auch eine seitengerechte Darstellung anderer Formate ist möglich, und sogar ein 1:1-Betrieb wird angeboten. Die kleinere 16:9-Auflösung wies eine leichte Unschärfe auf, die mit dem Schärferegler auch nicht behoben werden konnte. Andere seitengerecht dargestellte Auflösungen wiesen teilweise recht starke Unschärfen auf, so dass sie für den Produktivgebrauch kaum zu gebrauchen sind. Diese müssten dann im 1:1-Betrieb angezeigt und mit dicken schwarzen Balken an allen Seiten genutzt werden.

Da der Durchschnittsanwender nur auf kleinere 16:9-Formate zurückgreifen wird und es für die anderen auch eine Lösung, wenn auch keine optimale, gibt, vergeben wir in diesem Bereich noch knapp eine gute Note.

Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Gitter1080
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Gitter720
Testgrafik: Links 1920 x 1080, rechts 1280 x 720
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Text1080
 
Iiyama Prolite X2888hs B2 Monitor Text720
Textwiedergabe: Oben 1920 x 1080, unten 1280 x 720
TEILEN
Vorheriger ArtikelTest TV LG 55UH7709
Nächster ArtikelTest Monitor BenQ PV270
... ist seit 2010 im Team und verfasst Testberichte für Monitore. Neben seinen Vorlieben für die Fotografie und der koreanischen Küche hatte er schon immer eine Leidenschaft für Computerspiele. Früher als reiner PC-Spieler und heute als Gamerscore-Jäger auf der Xbox.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen