-->

BRANDHEISS

Test Monitor LG Flatron 27MT93S-PZ
4/6

Farbwiedergabe – Teil 2

Die Charts zeigen, dass die Kalibration (mit viel Vorarbeit) erstaunliche Ergebnisse erzielen kann. Die Grauwiedergabe wird richtig gut, die Abweichungen bei den Graustufen sind jetzt alle im grünen Bereich und die Gammakurve hält sich an den Normverlauf.

Bei den Buntfarben verbessert sich die Farbraumabdeckung auf immerhin 89 Prozent, und die Mischfarben gelingen viel besser. Die Primärfarben bleiben trotzdem ein Problem, wenn auch ein etwas kleineres. Der Kontrastwert sinkt durch die Kalibration leider auf nur noch 730:1.

Auch nach der Kalibrierung kann die Farbwiedergabe des 27MT93S-PZ bei weitem keinen professionellen Ansprüchen genügen. Für Foto- und Videoamateure können die erzielten Verbesserungen gegenüber der Standardeinstellung natürlich ein Anreiz für weitere Optimierungsversuche sein. Die Investition in ein Colorimeter und den großen Zeitaufwand wird dies aber nur selten rechtfertigen.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Der 27MT93S verwendet keinen überaus aggressiven Skalierungs-Algorithmus. Die dazugerechneten Pixel simulieren das native Bild des Gitters sehr gut. Es wird auch nicht übermäßig geschärft. Vielmehr sehen die Ränder und Diagonalen etwas weicher aus in der Makro-Ansicht. Aus normaler Betrachtungsdistanz ergibt sich ein angenehmes Bild.

Lg Flatron 27mt93s Pz Monitor Gitter Nativ
Lg Flatron 27mt93s Pz Monitor Gitter 720
Links: native Auflösung; Rechts: 1.280 x 720.
Lg Flatron 27mt93s Pz Monitor Text Nativ
Textwiedergabe, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Der Text wird bei nativer Auflösung erwartungsgemäß einwandfrei dargestellt. Bei nicht nativen Auflösungen zeigt sich auch bei Text die Tendenz des 27MT93S etwas weicher zu skalieren. Buchstaben haben weiche Kanten, aber dennoch sieht Text homogen aus und ist gut lesbar.

Reaktionsverhalten

Den 27MT93S-PZ haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am HDMI-Anschluss #2 untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Im Datenblatt finden die Reaktionszeit von 5 Millisekunden (GtG). Eine Beschleunigungsoption gibt es nicht. Wir messen den Schwarz-Weiß-Wechsel mit 12,0 Millisekunden und den schnellsten Grauwechsel mit 10,0 Millisekunden. Der Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte beträgt 11,4 Millisekunden.

Lg Flatron 27mt93s Pz Monitor Resp 1
Zügige Schaltzeiten, akzeptable Überschwinger.

Derart zügige Schaltzeiten erreicht ein IPS-Panel nicht ohne eine kräftige Beschleunigung. Dies bestätigt der Helligkeitsverlauf im rechten Chart (Grauwechsel zwischen 50 und 80 Prozent), hier finden wir deutliche Überschwinger.

Bei den dunkleren Grau- und Schwarzwechseln nehmen sie noch etwas zu, richtig problematisch für die Bildqualität werden sie aber nicht. Die Schaltzeiten sind für den TV- und Videobetrieb sicherlich schnell genug, für engagierte Gamer aber nur Mittelmaß.

Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Dieser zweite Wert fällt beim 27MT93S-PZ mit 5,7 Millisekunden aber kaum ins Gewicht, denn wir messen diesmal eine erhebliche Signalverzögerung von satten 51,0 Millisekunden in den Einstellungen Standard, Eco und Film – das ist selbst für TV-Kombis ungewöhnlich lang. In der Spiel-Einstellung verkürzt sich die Verzögerungszeit zwar um einen Frame auf 34 Millisekunden, trotzdem ist dies gewiss kein Monitor für Gamer.

Backlight

Die Hintergrundbeleuchtung des 27MT93S-PZ arbeitet mit White LED. Die Helligkeit wird mit dem verbreiteten PWM-Verfahren gesteuert.

Bei voll aufgedrehtem Regler leuchtet das Backlight kontinuierlich. Abgeregelt auf 140 cd/m² am Arbeitsplatz (gelbe Kurve) sehen wir die PWM-typische Rechteckschwingung im Chart, die Schaltfrequenz beträgt nur 120 Hz mit einer Tastrate von 63 Prozent. Bei stark reduzierter Bildhelligkeit ist störendes Backlight-Flimmern für besonders empfindliche Menschen leider recht wahrscheinlich.

Lg Flatron 27mt93s Pz Monitor Back
LED-Backlight mit PWM-Steuerung und niedriger Schaltfrequenz.

Subjektive Beurteilung

Die hohe Signalverzögerung von 51 ms macht sich praktisch überall bemerkbar, egal ob im PC- oder TV-Betrieb. Einzig der Spiele-Modus kann die hohen Verzögerungen zumindest subjektiv reduzieren. Ideal ist dies aber keinesfalls.

Sound

Der 27MT93S kann im Bereich Sound punkten. Die verbauten Lautsprecher sind kräftiger als es bei vielen Monitoren mit integrierten Lautsprechern der Fall ist. Ihre Leistung wird mit 2 x 7 Watt angegeben und das zeigt sich bei der Tieftonwiedergabe, die hier zumindest vorhanden ist. Von kräftigen Bässen, oder gar audiophilen Klängen kann hier dennoch nicht die Rede sein. Podcasts werden klar verständlich wiedergegeben und auch Filme lassen sich angenehm schauen.

Die Lautstärkereglung findet über die Fernbedienung oder den dedizierten Touch-Tasten am Panelrahmen statt. Dabei erscheint eine Lautsprecher-Grafik rechts im Bild, ohne dabei störend zu wirken.

Da der 27MT93S in der Regel über HDMI angeschlossen wird, ist der Audiosignalweg digital. An der Qualität gibt es dabei nichts zu beanstanden und selbst wenn, dann ist der limitierende Faktor eher das integrierte Lausprecher-Paar.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!