Test Monitor NEC LCD1990FXp-BK
2/4

0
173

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
35 W 35,2 W
< 1 W 1,7 W
0,7 W

Der maximale Stromverbrauch wurde ohne separat erhältliche Soundbar ermittelt. Die gemessenen 33,3 Watt wurden bei 100 % Helligkeit erzielt. Mit der von uns gewählten Farbabstimmung und einer Helligkeit von 56,6 %, beträgt der Verbrauch 24,8 Watt. Zusätzlich verfügt der NEC LCD1990FXp auch noch über einen Netzschalter, mit dem das Gerät komplett vom Stromnetz getrennt werden kann.

Dieser ist auf der Rückseite rechts angebracht und auch ohne große Verrenkungen zu erreichen. Der Verbrauch liegt in diesem Fall bei 0 Watt. Leider wurde auf die optimale seitliche Platzierung wie beim LCD1990SXi verzichtet.

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Schraeg
Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Seite
Seitlich betrachtet ist der LCD1990FXp schmaler als der LCD1990SXi, besitzt aber ebenfalls die an allen Seiten vorhandenen Lüftungsschlitze.

Anschlüsse

Auf der Gehäuserückseite sind die Anschlüsse des NEC LCD1990FXp gut erreichbar untergebracht. Das Gerät verfügt über folgende Anschlüsse: Netzanschluss, Anschluss für NEC Zusatzprodukte (Soundbar), DVI-I und D-Sub.

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Anschluesse
Anschlüsse des NEC LCD1990FXp, links ist der Netzschalter zu erkennen.

Bedienung und OSD

Das Bedienkonzept der NEC LCD1990FXp ist durchdacht und das Gerät gut zu bedienen. Leider wurde das innovative Konzept des LCD1990SXi, mit über Eck platzierten Bedienelementen, nicht umgesetzt. Hintergrund ist der seitliche lediglich 0,7 cm schmale Rahmen. Hier fanden die Tasten einfach keinen Platz.

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Tasten
Auf dem Foto sind die gut beschrifteten und angenehm zu bedienenden Tasten zu erkennen.

Der Monitor wird insgesamt über 6 Tasten gesteuert. Die Tasten besitzen einen guten Druckpunkt und sind bei ausreichender Beleuchtung gut erkennbar. Der Power Schalter befindet sich rechts. Rechts von ihm befindet sich der AmbiBright-Sensor und links davon die Status LED. Die Taste daneben ist für die unterschiedliche Darstellung des OSM im Hoch- oder Querformat zuständig und kann das OSM auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Die Ausführung muss allerdings noch mit der SELECT Taste bestätigt werden. Eine klare Nachfrage ob die Standardwerte tatsächlich geladen werden sollen, erfolgt aber nicht. Die mit INPUT beschriftete Taste schaltet zwischen den verfügbaren Signalquellen um. Bei aktiviertem OSM wird diese zur SELECT Taste, mit der eine Auswahl getroffen wird.

Die linke Wipptaste navigiert innerhalb des OSM nach rechts und links. Außerhalb des OSM dient sie der direkten Helligkeitsregulierung. Die zweite seitliche Wipptaste steuert direkt den Kontrast und navigiert innerhalb des OSM auf und ab. Die Taste Menu befindet sich ganz links und öffnet und schließt das OSM. Innerhalb des OSM wird diese Taste mit EXIT bezeichnet und schließt dort die Untermenüs.

Keine der Tasten kann im Analogbetrieb direkt eine automatische Bildjustierung ausführen. In jedem Fall ist der Umweg über das OSM notwendig. Die automatische Bildanpassung funktioniert einwandfrei.

Zu beachten ist, dass bei erweitertem OSM die Wipptasten nicht direkt für die Regulierung von Kontrast und Helligkeit genutzt werden können.

Während das OSM ausgeführt wird, stellt der NEC LCD1990FXp die Funktionen der einzelnen Tasten auf dem Bildschirm dar. Die Einblendung hätte ruhig einige Millimeter höher erfolgen können.

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Menu
Die Funktionen der Tasten werden auf dem Bildschirm dargestellt.

Das OSM verfügt über folgende Funktionen:

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Osd Kontrast
Helligkeit/Kontrast-Steuerungen

Einstellung von Helligkeit und Kontrast. Im Analogbetrieb steht auch der automatische Kontrast zur Verfügung. Der ECO Modus reduziert den Stromverbrauch durch Verringerung der Helligkeit.

Mit Hilfe des AmbiBright Sensors findet eine automatische Helligkeitsanpassung auf die jeweils optimale Einstellung statt. Außerdem kann der Schwarzwert separat eingestellt werden. Die Werte ( 0 bis 100) werden in Prozent angegeben.

Automatische Einstellung (nur analoger Eingang)

Hier werden Bildposition, Bildpunkte und Stabilität automatisch eingestellt.

Bildsteuerungen (nur analoge Eingang)

Links/Rechts und Auf/Ab steuern die horizontale und vertikale Bildposition des Anzeigebereichs. Die Bildbreite und Bildhöhe kann im Analogbetrieb eingestellt werden. Ebenfalls nur im analogen Einsatz steht die Optimierung von Bildstabilität und Bildschärfe zur Verfügung.

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Osd Rgb
Farbsteuerungssystem

Insgesamt stehen 6 vordefinierte Farbeinstellungen zur Verfügung. Die Werte 1, 2, 3 und 5 können vom Nutzer angepasst werden. Dagegen können die Werte sRGB und Originalfarben im OSM nicht verändert werden. Zur Justierung dient eine Skala von 0 bis 100 %.

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Osd Tools
Werkzeuge

DVI-Auswahl wählt den Eingangsmodus und unter Signalprioriät wird die Methode der Signalerkennung festgelegt. Mit dem Abschalt-Timer stellt sich der Monitor zu einem bestimmten Zeitpunkt aus und mit IPM (Intelligent Power Management) wird der Monitor nach einer gewissen Zeit der Inaktivität in den Energiesparmodus gesetzt. Direktzugriff ermöglich die direkte Helligkeits- und Kontrasteinstellung über die Wipptasten. Werkseinstellungen stellt die vom Hersteller ab Werk eingestellten Werte wieder her. Nach der Bestätigung mit Select erfolgt keine Ja/Nein Abfrage mehr.

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Osd Menue
Menü Werkzeuge

Das Menü ist in acht Sprachen verfügbar. Um das OSM optimal einzustellen, kann über die Funktionen Auf/AB sowie Links/Rechts die Position verändert werden. Zusätzlich kann die OSM Anzeigedauer verstellt werden. Die Funktion OSM Abschaltung sperrt die Steuerung gesamt oder in Teilbereichen. Der Punkt Auflösungsanzeige blendet einen Hinweis ein, sobald nicht die native Auflösung von 1.280 x 1.024 verwendet wird. Die Anzeige erfolgt nach 30 Sekunden und ist deaktivierbar.

Information

Dieser Punkt stellt Informationen zur aktuellen Auflösung, zur Internetadresse, zum verwendeten Signaleingang sowie zur vertikalen und horizontalen Frequenz bereit. Außerdem wird die Modell- und Seriennummer angezeigt.

Erweitertes Menü

Genau wie der NEC LCD1990SXi verfügt der LCD1990FXp über ein erweitertes OSM. Während dieses erweiterte Menü beim Serienkollegen auch Sinn macht, so ist es beim LCD1990FXp unnötig. Einzig die Farb- und Helligkeitseinstellung der LED ist als sinnvolle Erweiterung zu finden. Für den Nutzer wäre es vorteilhafter gewesen diese Funktion im Standardmenü einzubinden und auf das erweiterte Menü zu verzichten. Das hätte die Bedienung weiter vereinfacht.

In den erweiterten Modus gelangen Sie, wenn sie beim Einschalten des Monitors die Power und INPUT Taste mindestens eine Sekunde gleichzeitig gedrückt halten und danach umgehend eine weitere Taste, wie zum Beispiel die Menü Taste oder eine der Wipptasten, drücken.

Das erweiterte Menü ist anders aufgebaut und besteht aus Reitern mit der Bezeichnung 1 bis 7, wobei die Reiter 2 und 3 im Digitalbetrieb deaktiviert sind. Wir gehen im erweiterten Menü nur auf die zusätzlichen Funktionen ein.

Nec Lcd1990fxp Bk Monitor Nec Lcd1990fxp Osd2
Menüpunkt 5

LED Helligkeit bietet die Möglichkeit die Leuchtkraft der LED zu verringern. LED-Farbe ermöglicht es die Auswahl zu treffen, ob die Power-LED grün oder blau leuchtet.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen