Test Monitor Samsung C34F791WQU
4/6

4
53 010

Vergleich sRGB-Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Samsung C34f791wqu Monitor Srgb
Farbwiedergabe in der Werkseinstellung, Bildmodus „sRGB“

Einen dedizierten sRGB-Modus besitzt der Samsung C34F791WQU nicht. Wir haben daher auch hier in den Werkseinstellungen gemessen. Farbtemperatur, Gamma und das Ergebnis bei der Graubalance sind somit identisch.
Die Farbraum-Abdeckung ist ausgezeichnet und die Abweichungen bei den Buntfarben nicht ganz überraschend, da das Gerät deutlich über den sRGB-Farbraum hinausgeht. Die Gammakurve entspricht ebenfalls nicht der sRGB-Norm und zeigt einen etwas hakeligen Verlauf.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich Adobe-RGB-Modus mit dem Adobe-RGB-Arbeitsfarbraum

Samsung C34f791wqu Monitor Argb
Farbwiedergabe in der Werkseinstellung, Bildmodus „Adobe RGB“

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Ein dedizierter Adobe-RGB-Modus ist selbstredend ebenfalls nicht vorhanden. Der Gammaverlauf ist – abgesehen von der Ausbuchtung nach unten ab 50 % Helligkeit – aber eher an der linearen Vorgabe dieses Farbraums orientiert.

Samsung spricht von einer 125%-Abdeckung des sRGB-Farbraums. In welche Richtung sRGB übertroffen wird, bleibt offen. Der Adobe-RGB-Farbraum wird jedenfalls nicht vollständig abgedeckt, was die hohen Abweichungen bei den Buntfarben erklärt. Das Mehr an Farben beim Samsung C34F791WQU bietet außerhalb der EBV auf jeden Fall ein willkommenes Plus. Für die Bildbearbeitung empfiehlt sich aber auf jeden Fall eine Kalibrierung des Gerätes.

Messungen nach Kalibration und Profilierung

Profilvalidierung

Samsung C34f791wqu Monitor Val
 

Der Samsung C34F791WQU zeigt keine auffälligen Drifts oder unschönen Nichtlinearitäten. Das Matrix-Profil beschreibt seinen Zustand sehr exakt. Eine Wiederholung der Profilvalidierung nach 24 Stunden ergibt keine signifikant erhöhten Abweichungen. Alle Kalibrationsziele wurden erreicht. Die Graubalance und die Farbwerte sind gut.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich mit sRGB (farbtransformiert)

Samsung C34f791wqu Monitor Kal Srgb
 

Unser CMM berücksichtigt Arbeitsfarbraum- und Bildschirmprofil und führt auf dieser Basis die notwendigen Farbraumtransformationen mit farbmetrischem Rendering-Intent durch. Nach der Kalibrierung sind praktisch keine Auffälligkeiten zu beobachten. Insgesamt ist das Ergebnis sowohl bei den Farbwerten als auch bei den Grauwerten gut.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich mit Adobe RGB (farbtransformiert)

Samsung C34f791wqu Monitor Kal Argb
 

Zum Arbeiten im Adobe-RGB-Farbraum reicht der erweiterte Farbraum des Samsung C34F791WQU offensichtlich noch nicht ganz aus (Abdeckung: 81 %). Die höheren Abweichungen bei den Buntfarben sind damit schnell erklärt und brauchen nicht weiter zu beunruhigen.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Reaktionsverhalten

Den Samsung C34F791WQU haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz und bei 100 Hz am DisplayPort untersucht. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt. Zwischen 60 Hz und 100 Hz gibt es allerdings kaum Unterschiede bei den Reaktionszeiten. Wir empfehlen dennoch, das Gerät bei 100 Hz zu betreiben. Der Vollständigkeit halber haben wir auch die Ergebnisse bei 60 Hz zusätzlich unten abgebildet.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Der Messwert CtC (Color to Color) geht über die herkömmlichen Messungen von reinen Helligkeitssprüngen hinaus – schließlich sieht man am Bildschirm auch in aller Regel ein farbiges Bild. Bei dieser Messung wird deshalb die längste Zeitspanne gemessen, die der Monitor benötigt, um von einer Mischfarbe auf die andere zu wechseln und seine Helligkeit zu stabilisieren. Verwendet werden die Mischfarben Cyan, Magenta und Gelb – jeweils mit 50 % Signalhelligkeit. Beim CtC-Farbwechsel schalten also nicht alle drei Subpixel eines Bildpunktes gleich, sondern es werden unterschiedliche Anstiegs- und Ausschwingzeiten miteinander kombiniert.

Bei den folgenden Grafiken ist dies zu beachten: Durch die extrem schnelle Bildaufbauzeit mussten wir unsere Skala, die eigentlich bis 40 ms geht, bei fast allen Grafiken auf 15 ms verkürzen, da sonst die Werte nicht darstellbar waren.

Im Datenblatt wird eine Reaktionszeit von 4 ms für GtG genannt. Eine Beschleunigungsoption (Overdrive) ist vorhanden. Hier gibt es die Stellungen „Standard“, „Schneller“ und „Schnellstens“. Als Standardwert ist „Schneller“ voreingestellt. Vollständig deaktiviert werden kann der Overdrive nicht.

60 Hz, Overdrive „Standard“

Samsung C34f791wqu Monitor 60Hz Schaltzeiten Standard
Samsung C34f791wqu Monitor 60Hz Gtg Standard
60 Hz (Overdrive „Standard“)

60 Hz, Overdrive „Schneller“

Samsung C34f791wqu Monitor 60Hz Schaltzeiten Schneller
Samsung C34f791wqu Monitor 60Hz Gtg Schneller
60 Hz (Overdrive „Schneller“)

60 Hz, Overdrive „Schnellstens“

Samsung C34f791wqu Monitor 60Hz Schaltzeiten Schnellstens
Samsung C34f791wqu Monitor 60Hz Gtg Schnellstens
60 Hz (Overdrive „Schnellstens“)

100 Hz, Overdrive „Standard“

Samsung C34f791wqu Monitor 100Hz Schaltzeiten Standard
Samsung C34f791wqu Monitor 100Hz Gtg Standard
100 Hz (Overdrive „Standard“)

100 Hz, Overdrive „Schneller“

Samsung C34f791wqu Monitor 100Hz Schaltzeiten Schneller
Samsung C34f791wqu Monitor 100Hz Gtg Schneller
100 Hz (Overdrive „Schneller“)

100 Hz, Overdrive „Schnellstens“

Samsung C34f791wqu Monitor 100Hz Schaltzeiten Schnellstens
Samsung C34f791wqu Monitor 100Hz Gtg Schnellstens
100 Hz (Overdrive „Schnellstens“)

Der Samsung C34F791WQU zeigt über alle Overdrive-Stufen hinweg gute bis sehr gute Reaktionszeiten. Da andererseits bereits im Standardmodus dezente Überschwinger sichtbar werden und sie sich danach in den Stufen „Schneller“ und „Schnellstens“ kaum noch verschlechtern, kann man getrost generell die höchste Stufe wählen. Kritische Farbkanten stellen für den Samsung ebenfalls kein Problem dar. Bewegte Farbkanten werden nur leicht unschärfer abgebildet.

4 KOMMENTARE

    • Nachdem ich mein Gerät bereits 2 Mal eingesendet hatte und der Fehler nach wie vor besteht: Bin ich nach etwas Recherche auf „interlace artifacts“ oder „Interlace Patterns“ gestoßen… ein Phänomen, welches meine Problematik sehr gut beschriebt und scheinbar (wenn man den Amazon Reviews glauben schenkt) den C34F791 generell betrifft. An dieser Stelle möchte ich sie bitten Ihr Review dahingehend zu prüfen und ggf. zu überarbeiten.

  1. Habe mir das Gerät gegönnt jedoch fällt mir auf, dass wohl „gedithert“ wird. Ist euch das beim Testen gar nicht aufgefallen oder liegt bei mir ein Defekt vor?

    Es sieht bei verschiedenen Farbtönen so aus als ob ein Linienmuster darauf liegt. Habe sowas schon bei Fernsehgeräten beobachtet aber da ist es weniger tragisch, da der Betrachtungsabstand viel Größer ist.

    Nochmal: Könnt ihr das verifizieren? Was kann ich tun, denn bei einem 8Bit Panel sollte das ja eigentlich nicht sein.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!