Test Monitor Samsung S27D590P
5/5

1
5625

Overscan

Es gibt eine Overscan-ähnliche Funktion. Diese ist jedoch standardmäßig ausgeschaltet und heißt im OSD „PC/AV-Modus“. Eingeschaltet ist die Funktion, wenn man den AV-Modus gezielt auswählt. Dies scheint jedoch nicht richtig implementiert zu sein, da es zu Farbverfälschungen kommt. Das Bild wird nicht einfach kühl, sondern schlichtweg mit einem blauen Schimmer bedeckt.

Farbmodelle und Signallevel

Der RGB-Signalumfang kann unter „Setup und Reset“ im OSD-Unterpunkt „HDMI-Schwarzwert“ eingestellt werden. Die Einstellungsmöglichkeiten sind „Normal“ und „Gering“. „Normal“ steht dabei für den PC-Umfang von 0-255 und „Gering“ für den TV-typischen Bereich von 16-235. Weitere Einstellmöglichkeiten für die RGB-Level bieten heutzutage alle gängigen HD-Zuspieler. Meist sind diese standardmäßig für den TV-Betrieb mit 16-235 Stufen eingestellt.

Bewertung

Kein Preis verfügbar
3.8

(GUT)
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Fazit

Mit knapp 260 Euro zählt der 27 Zoll Samsung S27D590P als Budget-Monitor, erst recht wenn man bedenkt, dass ein PLS-Panel zum Einsatz kommt. Die Optik kann überzeugen, auch wenn die ergonomischen Funktionen wie Höhenverstellung oder eine Drehfunktion dem Design zum Opfer gefallen sind. Ärgerlich ist, dass auch keine VESA100-Bohrungen vorhanden sind, damit alternative Befestigungslösungen verwendet werden können. Die Verarbeitungsqualität ist zwar ansprechend, aber das dünne Plastik gibt beim Verändern des Neigungswinkels doch sehr hörbare Geräusche von sich. Auch der hochglänzende, wenn auch sehr schmale Plastikrahmen ist nicht unbedingt zeitgemäß.

Auch wenn die Noten vor und nach der Kalibrierung nicht ganz so optimal ausfallen, das subjektive Bild ist gut. Wer nicht ernsthaft farbverbindlich mit dem Monitor arbeiten will, kann diesen Umstand getrost vergessen. Das PLS-Panel liefert ansonsten ein tolles Bild.

Filme kommen sehr gut rüber auf dem Samsung S27D590P. Der gute Schwarzwert und die tolle Blickwinkelstabilität sind dafür verantwortlich. Auch für Spiele kann man ihn dank der guten Overdrive-Implementierung und dem gelungenen Gaming-Modus empfehlen. Der S27D590 ist dennoch kein Multimediaspezialist. Er hat keine Lautsprecher und ist sehr beschränkt bei den Eingangs-Signalen. Er akzeptiert kein 24-Hz-Signal und hat keinen Deinterlacer verbaut.

Für die gebotene Leistung ist der Kaufpreis mehr als angemessen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

1 KOMMENTAR

  1. Hallo!
    Gibt es beim Punkt Reaktionsverhalten auch Messwerte?
    Es wird doch sonst sehr schwierig anhand subjektiver Eindrücke eine objektive Bewertung abzugeben.
    Danke.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!