Test ViewSonic XG251G: 360 Hz, Nvidia Reflex und G-Sync

25 Zoll großer Gaming-Monitor der ELITE-Serie besitzt ein G-Sync-Modul und eine Bildwiederholfrequenz von 360 Hz

Einleitung

ViewSonic hat mit dem XG251G die ELITE-Modellreihe, die für professionelle Gaming-Monitore steht, um einen 25-Zöller erweitert. Der kompakte Bildschirm bietet ein flaches 16:9-IPS-Panel mit Full-HD-Auflösung und eine native Bildwiederholfrequenz von 360 Hz. Mit einem eingebauten G-Sync-Modul empfiehlt sich das Modell für die Zusammenarbeit mit einer NVIDIA-Grafikkarte. Mit einer Reaktionszeit von 1 ms (GtG), einer dreistufigen Pixelbeschleunigung, „Dark Boost“ für die optimierte Darstellung von Schwarzstufen sowie hilfreichen Gaming-Funktionen wie einem statischen Fadenkreuz und einem speziellen G-Sync-E-Sport-Bildmodus stehen dem ambitionierten Spieler viele Möglichkeiten zur Verfügung, um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Flexibel zeigt sich der ViewSonic XG251G bei den Schnittstellen. Er besitzt einen DisplayPort, zwei HDMI- und USB-3.0-Anschlüsse sowie einen Kopfhörerausgang. Und auch bei den Ergonomie-Funktionen bietet der Monitor mit einer Höhenverstellung sowie einer Dreh-, Neige- und Pivot-Funktion ein äußerst flexibles Gesamtpaket.

Speziell für Gamer gebaut, sind wir gespannt, wie sich der ViewSonic XG251G in unserem Praxistest schlägt.

Angeschlossen und getestet haben wir den Monitor am DisplayPort-Ausgang einer Gigabyte GTX 1070 Ti und den Monitor über ein DisplayPort-Kabel mit dem PC verbunden. Die farbmetrischen Messungen wurden mit einem Spektralfotometer (X-Rite i1Pro) in Verbindung mit der iColor-Software von Quato durchgeführt. Für die Ermittlung des minimalen Schwarzwertes wurde ein Kolorimeter (X-Rite i1Display Pro) verwendet. Als externe Zuspielquelle kam der Blu-ray Player Sony BDP-S350 zum Einsatz, angeschlossen über ein HDMI-Kabel.

Detaillierte Informationen zu den Ausstattungsmerkmalen und den Spezifikationen finden Sie im Datenblatt des ViewSonic XG251G.

Lieferumfang

Der ViewSonic XG251G wird in einem schwarz bedruckten, kompakten Karton geliefert. Seitliche Griffe und ein angenehmes Gesamtgewicht von etwas über 10 kg machen den Transport des Monitors recht komfortabel. Die Außenmaße der Verpackung betragen 65,5 x 49,5 x 26 cm (B x H x T). Angenehm ist außerdem, dass die Verpackung aufgeklappt werden kann und dadurch Display, Standfuß und Zubehör einfach zugänglich sind. Der Bildschirm wird durch zwei große Styroporschalen fixiert, geschützt und vom restlichen Zubehör getrennt. Display und Standfuß befinden sich für einen zusätzlichen Schutz noch in einem weichen Schaumstoffbeutel.

Bescheidenes Zubehör: USB-3.0-Hub- und DisplayPort-Kabel sowie zwei Stromkabel (UK und Europa) und Abdeckung für die Anschlüsse
Bescheidenes Zubehör: USB-3.0-Hub- und DisplayPort-Kabel sowie zwei Stromkabel (UK und Europa) und Abdeckung für die Anschlüsse

Beim ViewSonic XG251G fällt das Zubehör spartanisch aus. Es wird das Notwendigste beigelegt, mehr aber nicht. Zum externen Netzteil gibt es zwei Stromkabel (UK- und Europa-Stromstecker), ein DisplayPort- und ein USB-3.0-Hub-Kabel. Als einziges Extra ist eine Abdeckung für die Anschlüsse vorhanden. In schriftlicher Form befinden sich eine Kurzanleitung und eine Garantiekarte im Lieferzubehör.

Optik und Mechanik

Wie schon vorherige Monitore aus der ELITE Modellreihe von ViewSonic kommt auch der XG251G mit einem vollständig schwarzen Gehäuse. Farbakzente gibt es keine. Das Design ist allgemein ungewöhnlich zurückhaltend für einen Gaming-Bildschirm. Von vorn betrachtet präsentiert sich der Proband mit einem schmalen Display-Rahmen an drei Seiten. An der Display-Unterkante ist der Gehäuserahmen etwa 2,5 cm hoch. Durch die schwarz-matten Oberflächen wirkt das Auftreten professionell, und das Design des Geräts integriert sich unauffällig in jedes Arbeitsumfeld.

Auch die Rückseite des ViewSonic XG251G ist ruhig gehalten, was Farbe wie auch Oberflächenbeschaffenheit betrifft. Hier hebt sich lediglich die RGB-LED-Beleuchtung in Form eines Hexagons ein wenig ab. An der Gehäuseunterseite ist ein weiterer RGB-LED-Streifen angebracht, der nur durch die Bedientasten unterbrochen wird.

ViewSonic XG251G: Rahmenloses Design einfarbig in Schwarz
Rahmenloses Design einfarbig in Schwarz
Aufgeräumte Displaygehäuserückseite mit RGB-LED-Beleuchtung „Elite RGB“
Aufgeräumte Gehäuserückseite mit RGB-LED-Beleuchtung „Elite RGB“

Unverkennbar ist, welcher Modellreihe der ViewSonic XG251G angehört, denn der Schriftzug ELITE ist mehrfach auf Gehäuse und Standfuß zu finden. Dabei war der Hersteller durchaus einfallsreich, wie der seitlich am Standfuß auf einer abgeschrägten Kante positionierte Schriftzug beweist.

Modellbezeichnung auf dem vorderen Displaygehäuserahmen …
Modellbezeichnung auf dem vorderen Gehäuserahmen …
… und dreimal am Standfuß: Seitlich, …
… und dreimal am Standfuß: Seitlich, …
… auf dem Fuß …
… auf dem Fuß …
… und auf der Rückseite
… und auf der Rückseite

Alles andere als zurückhaltend präsentiert sich der ViewSonic XG251G hingegen bei den ergonomischen Funktionen und bietet das volle Programm. Da wäre zunächst einmal die Höheneinstellung. Von minimal 9 cm (wir messen von Schreibtischoberkante zu Display-Unterkante) bis maximal 21 cm lässt sich der Bildschirm stufenlos in der Höhe anpassen. Ein Einstellungsbereich von 12 cm sollte in den meisten Fällen ausreichend sein.

ViewSonic XG251G Minimal einstellbare Display-Höhe: 9 cm
Minimal einstellbare Display-Höhe: 9 cm
ViewSonic XG251G Maximal einstellbare Display-Höhe: 21 cm
Maximal einstellbare Display-Höhe: 21 cm

Für die seitliche Drehung bietet die Mechanik einen Winkelbereich von jeweils 30 Grad nach links und rechts. Auch hier ist eine stufenlose Einstellung möglich, und die Mechanik arbeitet sauber und präzise.

Swivel-Funktion des ViewSonic XG251G
Swivel-Funktion des ViewSonic XG251G
Jeweils 30 Grad nach links und rechts lässt sich das Display drehen
Jeweils 30 Grad nach links und rechts lässt sich das Display drehen

Der Neigungswinkel des Displays ist zumindest bei unserem Testmodell nicht so groß wie vom Hersteller angegeben. Mit 3,5 Grad nach unten und 17,5 Grad nach oben wird aber ein ausreichend großer Einstellungsbereich geboten.

Neigefunktion (Tilt) des ViewSonic XG251G
Neigefunktion (Tilt) des ViewSonic XG251G
3,5 Grad nach unten und 17,5 Grad nach oben sind möglich
3,5 Grad nach unten und 17,5 Grad nach oben sind möglich

Beim ViewSonic XG251G lässt sich das Display auch noch in die Pivot-Stellung drehen. In der maximalen Höhenposition muss das Gerät für die Drehung nicht geneigt werden. Neigung, seitliche Drehung und Höhenverstellung stehen auch mit auf hochkant gedrehtem Bildschirm zur Verfügung. Die Höheneinstellung ist mit minimal 0,8 cm und maximal 8,5 cm zwar etwas eingeschränkter, aber immer noch umfangreich.

Pivot-Stellung: Höheneinstellung, Dreh- und Neigefunktion gibt es auch mit Display auf hochkant
Pivot-Stellung: Höheneinstellung, Dreh- und Neigefunktion gibt es auch mit Display auf hochkant

Die VESA-Halterung mit 100 mm Lochabstand wird vom originalen Standfuß verdeckt. Die Montageschrauben für eine alternative Monitorhalterung befinden sich bereits in den Bohrlöchern. Bei dem weißen Rahmen in Form eines Sechsecks handelt es sich um die RGB-LED-Beleuchtung, die vom Hersteller „Elite RGB“ genannt wird. An der Gehäuseunterseite befindet sich ein weiterer RGB-LED-Streifen.

VESA-Halterung und RGB-LED auf der Displaygehäuserückseite
VESA-Halterung und RGB-LED
RGB-LED auch an der Displaygehäuseunterseite
RGB-LED auch an der Gehäuseunterseite

Der aus zwei Teilen bestehende Standfuß des ViewSonic XG251G lässt sich mit wenig Aufwand und ohne Werkzeug zusammenbauen. Für einen soliden Stand sorgt der aus Metall gefertigte untere Teil des Standfußes. Mit einer Spannweite von 38 cm und einer Tiefe von rund 25 cm ist die Standfläche für einen 25-Zoll-Monitor groß dimensioniert. Durch die unterschiedliche Oberflächenbeschaffenheit wirkt der Standfuß hochwertig und elegant. Gummipads auf der Standfußunterseite erschweren das Verrutschen des Geräts.

Fuß: Standelement aus Metall mit unterschiedlicher Oberflächenstruktur
Standelement aus Metall mit unterschiedlicher Oberflächenstruktur
Gummipads auf der Standfußunterseite
Gummipads auf der Standfußunterseite
Zweiteiliger Standfuß auch beim ViewSonic XG251G
Zweiteiliger Standfuß auch beim ViewSonic XG251G
Einfache, werkzeuglose Montage mit nur einer Flügelschraube
Einfache, werkzeuglose Montage mit nur einer Flügelschraube

In der Standfußsäule befindet sich passend zur Form der RGB-LED-Beleuchtung eine sechseckige Öffnung, die als Kabeldurchführung dient. Die Öffnung ist nicht sonderlich groß, für die vorhandenen Anschlussmöglichkeiten aber ausreichend.

Kabeldurchführung im Monitorarm in zum Design passender, sechseckiger Form
Kabeldurchführung in zum Design passender, sechseckiger Form

Schön ins Design integriert sind auch die Belüftungsöffnungen des ViewSonic XG251G, die sich an der Gehäuseoberseite befinden.

Belüftungsöffnungen an der Displaygehäuseoberseite
Belüftungsöffnungen an der Gehäuseoberseite

Als es noch LAN-Partys gab, wäre der Griff am oberen Ende des Standfußes ein sehr nützlicher Helfer beim Tragen des Monitors gewesen. Aber auch so macht der Griff den Transport des ViewSonic XG251G äußerst komfortabel, auch wenn er vermutlich nicht mehr so häufig bewegt wird. Der Griff ist aus massivem Metall und daher auch strapazierfähig.

Solider Tragegriff aus Metall oben am Monitorarm
Solider Tragegriff aus Metall

ViewSonic bietet beim XG251G aber noch weitere „Hardware-Hacks“ für den ambitionierten Gamer. Links am Gehäuse befindet sich eine ausklappbare Halterung für das Headset. Da ein zweiter Monitor meistens rechts neben dem Haupt-Display steht, ist die Position der Headset-Halterung auf der linken Seite sinnvoll gewählt. An der Gehäuseunterseite gibt es außerdem zwei Halterungen für das Mauskabel. Hier hat ViewSonic keine Seite fix vorgegeben, sodass die Halterung sowohl für Rechts- als auch Linkshänder verwendet werden kann.

Praktisch: Headset-Halterung an der linken Gehäuseseite
Praktisch: Headset-Halterung an der linken Gehäuseseite
Mauskabelhalterung für Rechts- und Linkshänder
Mauskabelhalterung für Rechts- und Linkshänder

Um den Gaming-Charakter noch zu unterstreichen, besitzt der ViewSonic XG251G auf der Gehäuserückseite und an der Gehäuseunterseite eine RGB-LED-Beleuchtung. Im OSD steht eine Option namens „Elite RGB“ zur Verfügung. Rückseite und Basis (damit ist die Beleuchtung an der Gehäuseunterseite gemeint) können getrennt voneinander gesteuert werden, zumindest was den Leuchteffekt betrifft. Ein- oder ausschalten kann man nur beides zusammen.

Damian Köb

... stieß 2009 zum PRAD-Team und schreibt mit anhaltender Begeisterung fundierte Monitor-Testberichte. Als Vater von zwei Kindern verbringt er seine Freizeit mit der Familie, macht Sport, spielt Computerspiele und fährt Motorrad.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!