Test ViewSonic XG270QG – Gaming-Monitor rockt
8/8

14
75 435

Bewertung

ab 640,00 €
4.3

SEHR GUT
4%
Viewsonic XG270QG 68,6 cm (27 Zoll) Gaming Monitor (WQHD, Nano IPS-Panel, 1 ms, 165 Hz, G-Sync, RGB Beleuchtung, HDMI, DisplayPort, Mouse Bungee, höhenverstellbar) schwarz
(860 Kundenrezensionen)
659,99 €
Preis: 635,99 €
(Stand von: 27.10.2021 03:59 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Fazit

Als neue Speerspitze von ViewSonic im Bereich Gaming begibt sich der XG270QG in den hart umkämpften Markt der Gaming-Bildschirme. Die Konkurrenz ist groß, doch das neue Flaggschiff des Herstellers kann ein paar sehr interessante Besonderheiten bieten.

Selbstverständlich erfüllt der XG270QG zunächst die üblichen Mindestanforderungen, die an einen Gaming-Monitor gestellt werden: G-Sync, ULMB und eine hohe Bildwiederholfrequenz. 144 Hz sind werkseitig eingestellt – wird Overclocking aktiviert, sind 165 Hz möglich.

Außergewöhnlich ist beim ViewSonic XG270QG die Reaktionszeit. Laut Hersteller soll der Monitor lediglich 1 ms für einen Grau-zu-Grau-Wechsel benötigen. Eine Marke, die bisher ausschließlich TN-Panels vorbehalten war. Doch beim aktuellen Probanden ist kein TN-Panel für diese Performance verantwortlich, sondern Nano-IPS-Technologie, noch dazu mit DCI-P3-Farbraum. Behaupten kann man natürlich vieles, aber unsere Messungen können die Herstellerangaben bestätigen.

Bei 165 Hz und schnellstmöglicher Pixelbeschleunigung („Ultraschnell“) messen wir einen Input-Lag von 2,9 ms. Für einen Grau-zu-Grau-Wechsel benötigt der Monitor laut unseren Messungen im Durchschnitt 3,7 ms. Als schnellsten Wert ermittelten wir 1,3 ms. Das ist eine Performance, die ihresgleichen sucht. Zu erwähnen gilt es an dieser Stelle noch, dass beim XG270QG auch die höchste Pixelbeschleunigung ohne negative Auswirkungen auf die Bildqualität genutzt werden kann.

Neben der kompromisslosen Gaming-Performance kommt beim ViewSonic XG270QG aber auch die Bildqualität nicht zu kurz. Der Monitor kann den sRGB-Farbraum zu 99 % und den DCI-P3-Farbraum zu 91 % abdecken. Mit 27 Zoll und WQHD-Auflösung ist außerdem ein großer Arbeitsplatz vorhanden. Das fast perfekte Ergebnis nach Profilierung für sRGB eignet den Probanden auch für den Einsatz in der EBV.

Das ist aber noch nicht alles. Neben den inneren Werten zählen beim ViewSonic XG270QG nämlich auch die äußeren Werte. Hier setzt der Hersteller auf praktischen Nutzen speziell für Gamer. So besitzt der Monitor am Standfuß-Ende einen massiven Griff aus Metall, der den Transport zur nächsten LAN-Party zum Kinderspiel macht. An der linken Gehäuseseite befindet sich eine ein- und ausklappbare Headset-Halterung, außerdem besitzt der Bildschirm an der Gehäuseunterseite auf beiden Seiten eine ausklappbare Mauskabel-Halterung, die von Rechts- und Linkshändern gleichermaßen genutzt werden kann. Seitliche Sichtschutzplatten unterstreichen noch zusätzlich die Professionalität des XB270QG im Bereich Gaming. Für das notwendige Ambiente sorgt eine externe LED-Beleuchtung auf der Gehäuserück- und -unterseite des Monitors.

Kritisch anzumerken ist lediglich die fehlende 24-Hz-Unterstützung und dass bei externer Zuspielung über HDMI der Signallevel nicht korrekt ist.

Da der ViewSonic XG270QG zum aktuellen Zeitpunkt noch kaum im Handel verfügbar ist, können wir noch keinen konkreten Preis nennen. In etwa soll dieser aber bei 800 Euro liegen. Herausragende Leistung hat eben ihren Preis, und nach unserer Einschätzung geht selbiger in Ordnung.

Testlogo ViewSonic XB270QG

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

98%
gefällt es

14 KOMMENTARE

  1. Ich habe starke Probleme, dass im unteren Bereich links von der Status LED ein gelber/weißer stark ausgeprägtes Lichthof (BLB?) ca. 15 cm in den Screen scheint ist nicht nur bei Schwarz sichtbar, sobald ich das Plastik am rahmen etwas vom Monitor wegziehe ist dieser fast weg. Habe mittlerweile 4 Geräte getestet, normales BLB ist ja ok, aber diese gelb/weiße Aufhellung sieht man fast bei jedem dunkleren Bildinhalt.

    Hier ein Screenshot:
    https://bilderupload.net/bild/C3Icr
    https://bilderupload.net/bild/C3WgR

    • Ja der Lichthof scheint wegen eines zu stark angezogenen Rahmens an dieser Stelle aufzutreten. Keine Ahnung ob man das selbst beheben kann und wie das montiert wurde.

      • Bei Amazon sind auch schon ein paar Bilder mit dem Selben Problem in den Produktrezessionen online.
        Habe jetzt den vierten da, bin jetzt mal nicht über den Händler sondern direkt mit ViewSonic in kontakt getreten. Sobald ich etwas neues habe, melde ich mich.

    • Das ist natürlich ärgerlich und war bei unserem Testgerät nicht der Fall. Du schreibst es ist schon dein vierter ViewSonic? Hatten die alle dasselbe Problem? Dann scheint es sich höchstwahrscheinlich um einen Produktionsfehler einer Charge zu handeln. Danke dass du uns auf dem Laufenden hältst denn die Rückmeldung von ViewSonic interessiert mich auch.

  2. Handelt sich bei diesem Panel um 8bit FRC? Ich kann keine 10bit im Treiber einstellen. Was auch komisch ist, im Handbuch steht es handelt sich um ein 1920×1080 Panel? Welches auf 2560×1440 upscaled?

  3. Es sollte im übrigen mal kritisch vermerkt werden das vor Weihnachten in Deutschland aktuelle Geräte absichtlich verzögert in den Handel kommen. Es muss schließlich erst der letzte Ladenhüter von Otto bis Alternate verkauft werden.

  4. wenn bis CES nichts passiert, dann ist das holde Gerät hier eine Überlegung wert.
    20 Jahre Flachdisplays und immer noch muß man die wirklich guten mit der Pinzette im Heuhaufen auflesen…
    @Prad: bitte nicht aufhören!

  5. 24Hz Unterstützung interessiert doch keine Sau mehr. Lasst diesen 90er Jahre Hinweis doch einfach mal weg. Externe Zuspieler benutzt auch kein Mensch an einem Monitor um die 27″. So what?

    • Auch wenn das für Dich uninteressant ist. Es gibt genügend Teenies, die in ihrem Zimmer den Monitor auch für TV oder Filme nutzen. Und manche interessiert eben ob der Monitor 24 Hz darstellen kann. Ebenso wenn das Gerät zum Video schnitt verwendet werden soll, ist diese Info interessant.

  6. Falls wer noch nen Händler für dieses schöne Stück liefern kann, würde ich mir einen zuu Weihnachten schenken.
    Leider kann irgendwie keiner diesen Monitor liefern.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!