BRANDHEISS

Top-Deals: Acer CB382CUR und Samsung GQ65QN90B

Darüber hinaus ist der Huawei MateView GT in der Sound-Edition mal wieder vergünstigt (Werbung)

Zum Wochenende hat Amazon.de mit dem Samsung GQ65QN90B einen 65-Zoll-Fernseher im Sonderangebot. Das Gerät ist auf 1.889,01 Euro heruntergesetzt* und somit mindestens 174 Euro günstiger als bei Dritthändlern. Käufer dürfen sich auf Neo-QLED-Technologie, 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel), 120 Hz, HDR10+ Adaptive, HDMI 2.1 und FreeSync Premium freuen. Das verbaute Dolby-Atmos-Soundsystem leistet 60 Watt. Außerdem kann auf zwei DVB-Tuner zurückgegriffen werden.

Samsung QN90B (Bild: Samsung)
Samsung GQ65QN90B: TV-Schnäppchen bei Amazon.de (Bild: Samsung)

Ebenfalls bei Amazon.de zum Schnäppchenpreis verfügbar ist der 37-Zoll-Monitor Acer CB382CUR. Das Modell kostet aktuell nur 846,75 Euro* und besitzt ein IPS-Panel mit UWQHD+ (3840 x 1600 Pixel, 24:10), 60 Hz, 10 Bit Farbtiefe und 2300-R-Wölbung. Ein USB-3.0-Hub ist genauso Teil der Ausstattung wie USB-C und FreeSync (ohne LFC). Bis auf Pivot sind zudem alle gängigen mechanischen Verstellmöglichkeiten vertreten.

Der Onlinehändler Coolblue.de gewährt derweil erneut einen Rabatt auf den Huawei MateView GT in der Sound-Edition und bietet ihn für lediglich 429 Euro* an. Woanders zahlen Sie mindestens 40 Euro höhere Preise. Das 34-Zoll-Display tritt mit UWQHD-Auflösung (3440 x 1440 Pixel), bis zu 165 Hz Bildwiederholrate, 1500-R-Wölbung und im OSD versteckter FreeSync-Premium-Funktionalität (siehe PRAD-News Huawei MateView GT: UWQHD-Monitor mit 165 Hz und VA) an.

Weiterführende Links zum Thema

BenQ Mobiuz: Gaming vom Feinsten – Hier alle top Modelle

Monitor Deals des Tages

EIZO Monitore: Beste Bildqualität und 5 Jahre Garantie

LG Ergo-, Ultrawide- und Business-Monitore

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!