Top 10 Bestenliste 27 Zoll Gaming-Monitore

0
40120

Die besten 27 Zoll großen Gaming-Monitore 2018/2019

Ähnlich wie Grafikdesigner und Video-Editoren haben Computerspieler besondere Anforderungen bei der Wahl eines Monitors. Vor allem Enthusiasten wünschen sich einen niedrigen Input-Lag, eine Tearing-freie Darstellung und möglichst geringe Reaktionszeiten. OSD-Features wie Fadenkreuz-Overlays oder eine fps-Anzeige sind gern gesehene Extras. Hersteller wie Acer, AOC, ASUS und BenQ bemühen sich schon länger um die Gunst von Hardcore-Zockern.

Spezielle Gaming-Displays warten mit mindestens 120 Hz Bildwiederholrate, Auflösungen von Full HD bis 4K und im Idealfall Synchronisierungstechnologien wie G-Sync und FreeSync auf. Letztere sind vor allem dann essenziell, wenn der hauseigene Spiele-PC über keine ausreichend potente Grafikkarte verfügt, die in der jeweiligen nativen Auflösung fps-Werte nahe der maximalen Bildwiederholrate erzielen kann. Die genannten Sync-Funktionen gewährleisten eben auch in niedrigen fps-Bereichen ein flüssiges, schlierenfreies Spielerlebnis – speziell für Adaptive Sync bzw. FreeSync müssen Spieler beim Monitorkauf nicht mal allzu tief in die Tasche greifen, handelt es sich doch um einen offenen Standard.

Gut betuchte Grafik-Enthusiasten können derweil zu High-End-Geräten mit G-Sync HDR und UHD-Auflösung greifen. Wir stellen in dieser Top 10 einige interessante Gaming-Bildschirme aus der 27-Zoll-Klasse vor und nennen Vor- als auch Nachteile.

Platz 1 von 10

AOC Agon AG271QG

Der taiwanesische Display-Spezialist AOC hat mit dem AG271QG einen Volltreffer gelandet. Im PRAD-Test überzeugte das Gerät mit G-Sync, bis zu 165 Hz Bildwiederholrate, sehr niedrigen Latenzzeiten und exzellenten Kontrastwerten. Gelegenheits- wie Hardcore-Spieler dürften voll auf ihre Kosten kommen. Dank IPS-Panel und 24-Hz-Unterstützung ist der Monitor auch für gesellige Blu-ray-Abende geeignet.

Alle Details zu den Spezifikationen finden Sie im AOC AG271QG Datenblatt.


Gesamturteil: 
SEHR GUT
Positiv
  • G-Sync-Unterstützung
  • Bildwiederholrate bis zu 165 Hz (übertaktet)
  • Sehr niedrige Latenzzeiten
  • Drei Jahre Herstellergarantie
  • Seitliche USB-3.0-Anschlüsse
  • WQHD-Auflösung
  • 24-Hz-Unterstützung für Blu-ray-Wiedergabe
  • Gute Energieeffizienz
  • Gute Blickwinkelstabilität dank IPS
Negativ
  • Mit je einmal DisplayPort und HDMI nur eingeschränkte Anschlussvielfalt


In unseren Top 10 befinden sich in erster Linie Modelle die wir selbst getestet haben. Allerdings erweitern wir die Auswahl durch Monitore, die von anderen Quellen getestet wurden, in Onlineshops positive Bewertungen erhalten haben oder in Foren eine gute Resonanz erzielten.

Wie hat Ihnen unsere Auswahl gefallen? Vermissen Sie vielleicht ein Modell, das es eigentlich in die Top 10 geschafft haben sollte?

Senden Sie uns doch bitte Ihren Vorschlag über den lila Button oben auf der Seite oder hinterlassen Sie einen Kommentar.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

82%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen