Top 10 Bestenliste 27 Zoll Gaming-Monitore

14
936671

Die besten 27 Zoll großen Gaming-Monitore 2020

Ähnlich wie Grafikdesigner und Video-Editoren haben Computerspieler besondere Anforderungen bei der Wahl eines Monitors. Vor allem Enthusiasten wünschen sich einen niedrigen Input-Lag, eine Tearing-freie Darstellung und möglichst geringe Reaktionszeiten. OSD-Features wie Fadenkreuz-Overlays oder eine fps-Anzeige sind gern gesehene Extras. Hersteller wie Acer, AOC, ASUS und BenQ bemühen sich schon länger um die Gunst von Hardcore-Zockern.

Spezielle Gaming-Displays warten mit mindestens 120 Hz Bildwiederholrate, Auflösungen von Full HD bis 4K und im Idealfall Synchronisierungstechnologien wie G-Sync und FreeSync auf. Letztere sind vor allem dann essenziell, wenn der hauseigene Spiele-PC über keine ausreichend potente Grafikkarte verfügt, die in der jeweiligen nativen Auflösung fps-Werte nahe der maximalen Bildwiederholrate erzielen kann. Die genannten Sync-Funktionen gewährleisten eben auch in niedrigen fps-Bereichen ein flüssiges, schlierenfreies Spielerlebnis – speziell für Adaptive Sync bzw. FreeSync müssen Spieler beim Monitorkauf nicht mal allzu tief in die Tasche greifen, handelt es sich doch um einen offenen Standard.

Gut betuchte Grafik-Enthusiasten können derweil zu High-End-Geräten mit G-Sync HDR und UHD-Auflösung greifen. Wir stellen in dieser Top 10 einige interessante Gaming-Bildschirme aus der 27-Zoll-Klasse vor und nennen Vor- als auch Nachteile.

Platz 1 von 10

ASUS ROG Strix XG27UQ

Der im PRAD-Test mit der Note „Sehr gut“ bewertete XG27UQ bietet Spielern ein blickwinkelstabiles IPS-Panel mit 4K-Auflösung per DSC, schnellen Latenzzeiten, bis zu 144 Hz Bildwiederholfrequenz und G-Sync-kompatiblem Adaptive Sync. RGB-Fans freuen sich über die integrierte Aura-Sync-Beleuchtung. Mit je zwei DisplayPort- und HDMI-Schnittstellen ist eine hohe Anschlussvielfalt gegeben. Federn lässt das Gerät leider bei der mäßigen HDR-Unterstützung und dem an PWM-Flimmern leidenden ELMB-Modus.

Eignung nach Anwendungsbereichen

Wertung Anwendungsbereich Gaming 6 Sterne
Wertung Anwendungsbereich Grafik 5 Sterne
Wertung Anwendungsbereich Office 6 Sterne
Wertung Anwendungsbereich Video 6 Sterne

Alle Details zu den Spezifikationen finden Sie im Asus XG27UQ Datenblatt.


Gesamturteil: 
SEHR GUT
Positiv
  • 4K-Auflösung via DSC
  • Bis zu 144 Hz
  • Blickwinkelstabiles IPS-Panel
  • G-Sync-kompatibles Adaptive Sync
  • Sehr gute Ergonomie
  • Starke Kontrastwerte
  • Schnelle Latenzzeiten
  • Hohe Anschlussvielfalt
  • Aura-Sync-Beleuchtung
Negativ
  • ELMB mit PWM-Flimmern
  • HDR-Performance mäßig


In unseren Top 10 befinden sich in erster Linie Modelle die wir selbst getestet haben. Allerdings erweitern wir die Auswahl durch Monitore, die von anderen Quellen getestet wurden, in Onlineshops positive Bewertungen erhalten haben oder in Foren eine gute Resonanz erzielten.

Wie hat Ihnen unsere Auswahl gefallen? Vermissen Sie vielleicht ein Modell, das es eigentlich in die Top 10 geschafft haben sollte? Senden Sie uns doch bitte Ihren Vorschlag über den lila Button oben auf der Seite oder hinterlassen Sie einen Kommentar.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

65%
gefällt es

14 KOMMENTARE

  1. Hallo, gilt noch die „alte Regel“ 4K bei 27“ ist zu klein?

    Skaliert Win 10 inzwischen besser auch mit Steam?

    Spiele 3d Games aber auch gerne Strategiegames wie CKII oder EU4 aber auch noch ältere 2d Strategie Spiele.
    Letzteres könnte ich ja noch in FullHD zocken…

    Habe nen 32:9 Samsung und bin etwas genervt das halt viele Games nicht richtig angezeigt
    werden weil das FoV meist nicht stimmt.

    Danke für Eure Meinung!

  2. Die Seite ist komisch programmiert. Wenn ich das 2. Bild sehen möchte und weiterclicke, springt die Seite immer auf die Überschrift nach oben und ich muss jedes mal nach unten scrollen um mir den Monitor anzusehen. Ihr solltet euren Slider auch für Laptop Monitore wie 15″ optimieren.

  3. Hallo,

    Ich habe mir einen neuen gaming PC zusammengestellt:
    AMD Ryzen 3700x
    16 GB RAM
    Sapphire nitro 5700 xt

    Das mal zu den wichtigsten Komponenten. Ich spiele hauptsächlich shooter wie modern warfare, doom aber auch rpg wie the Witcher. Strategie kommt eher seltener dazu. Spiele single player wie auch multiplayer.
    Ich will nun einen gaming monitor passend dazu. Preis max 550 Euro. Wqhd, freesync, 27 zoll und 144hz sollten es sein.
    Bin mir nach all den Tests aber immer noch total unsicher was ich nehmen soll. VA, IPS oder doch TN wegen Reaktionszeit? Einen allround Monitor? Werde ich damit bei meinen shootern glücklich? Keine Ahnung um ehrlich zu sein.
    Könntet ihr mir hier die Entscheidung etwas erleichtern?
    Vielen Dank schon mal.

    • Also da ist der Eizo Foris FS2735 perfekt aber was Reaktionszeit angeht liegt sie bei 4 ms. Was ich persönlich trotzdem nicht schlecht finde. Die meisten Leute scheinen mit dem Monitor mehr als nur zufrieden zu sein. Aber demenstrechent kostet es auch doppelt soviel als Dein Budget. Aktuell kann man soweit ich weiß auch mal auf Asus ausweichen, aber momentan kenne ich keine anderen besseren Monitore als den. Ich suche selbst momentan nach einem, der ähnlich gut ist, wie der von Eizo, da ich selbst auch nicht direkt einen Tausender ausgeben will.

  4. Auf dem dritten Platz habt ihr den Gigabyte Aorus AD27QD angeführt,
    aber es gibt keinen Test von Euch dazu. Wie seit ihr dann auf die Bewertung gekommen?

    VG
    Rainer

    • Wir nehmen nicht nur Modelle auf, die wir selbst testeten, sondern orientieren uns auch an Nutzerkritiken, Fachtests Dritter und anderen Quellen. Siehe auch Erklärungstext in der Einleitung jeder Top 10:

      „In unseren Top 10 befinden sich in erster Linie Modelle die wir selbst getestet haben. Allerdings erweitern wir die Auswahl durch Monitore, die von anderen Quellen getestet wurden, in Onlineshops positive Bewertungen erhalten haben oder in Foren eine gute Resonanz erzielten. „

  5. Klar sind die alle gut bewertet, benutzen ja auch fast alle das gleiche AUO IPS Panel in unterschiedlichen Revisionen 🙂

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!