Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell 2407WFP-HC Teil 3


Eine Neigefunktion ermöglicht die Anpassung des Bildschirms innerhalb eines Winkels von fünf Grad nach vorne und 30 Grad nach hinten. Der Spielraum nach hinten wird auch für die Nutzung der Pivotfunktion benötigt: Damit der TFT nicht aneckt, muss er zunächst in der höchsten Position ganz nach hinten geneigt werden, bevor man mit der Drehung beginnt.

Um den Dell 2407WFP-HC ins Portraitformat zu drehen, muss er zunächst um 30 Grad ganz nach hinten geneigt werden.

Im Portraitformat kann der Dell 2407WFP-HC dann wieder gerade ausgerichtet werden. Er setzt dann unten fast auf dem Fuß auf, die Höhenverstellung kann in dieser Position nicht genutzt werden. Aber hoch genug ist das Bild sowieso, sei es für die Darstellung von Internetseiten oder die Bearbeitung von Wolkenkratzer-Fotos.

Eine Schwenkfunktion ist in Form eines kleinen, wunderbar leichtgängigen Drehtellers umgesetzt. So lässt sich der Monitor um 45 Grad nach rechts und links schwenken. Wer trotz optisch und technisch gelungenem Standfußkonzept eine Wandhalterung oder einen anderen Fuß anbringen will, kann die VESA100-Verschraubung auf der Rückseite des Dell 2407WFP-HC nutzen.

Der Drehteller für die Schwenkfunktion ist im Standfuß integriert.

Hierfür muss lediglich der Standfuß ausgeklickt werden. Eine ausführliche Montageanleitung ist im Handbuch des TFTs zu finden. Wen als TFT-Besitzer die allsommerliche Angst vor ins Innere des geliebten Flachmanns vordringenden Insekten plagt, der braucht sich mit dem Dell 2407WFP-HC keine allzu großen Sorgen machen.

Die Lüftungsschlitze sind recht schmal gehalten und die Hintergrundbeleuchtung ist durch diese auch nicht sichtbar. Im Übrigen konnten wir auch kein Summen oder Brummen von Backlight oder Netzteil feststellen. Unser Testgerät arbeitet geräuschlos, unabhängig von der eingestellten Helligkeit.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
- 85,8 W
< 2 W < 1,4 W
< 1 W < 0,9 W

Der Stromverbrauch liegt für ein 24 Zoll Gerät im grünen Bereich. Der maximale Verbrauch wird bei voller Helligkeit von 465 cd/m² erreicht. In der Werkseinstellung verbraucht der Dell 2407WFP-HC 58,2 Watt und bei einer Helligkeitseinstellung von 140 cd/m² sind es nur noch günstige 47 Watt.

Die Verarbeitung des neuen 24 Zöllers von Dell ist – wie schon beim Vorgänger – perfekt. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn wir konnten tatsächlich keinen Kritikpunkt finden: Die Verarbeitung ist gratfrei und wertig, das Gehäuse robust, der rutschfeste Standfuß stabil und die Gelenke arbeiten allesamt präzise und leichtgängig. Besser geht es nicht!

Anschlüsse

Neben den obligatorischen Eingängen D-Sub und DVI-D für den PC-Anschluss bringt der 24 Zöller von Dell auch einige Videoeingänge mit: Hierzu zählen ein Video-Cinch-, ein S-Video- und ein Komponenteneingang, an die z.B. DVD-Spieler oder Sat-Receiver angeschlossen werden können.

Von links nach rechts: DVI-D, D-Sub, Video-Cinch, S-Video, YPrPb-Komponenten, USB-Upstream, 2 x USB-Downstream. Auf dem Bild rechts zu sehen sind der seitlich angebrachte Kartenleser und zwei weitere USB-Anschlüsse.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!