Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP Pavilion w2207 Teil 3


Da sich der Neigegrad des Geräts stufenlos einstellen lässt, sind im Prinzip auch deutlich höhere Neigewinkel nach hinten möglich. Allerdings wirkt sich ab einem bestimmten Grad der Neigung die Gewichtsverlagerung des Displays ungünstig auf die Mechanik der Höhenverstellung aus, sprich: der Standfuß senkt sich bei über 30 Grad von alleine in die tiefste Position ab.

Neigewinkel über 30 Grad zwingen die Höhenverstellung des w2207 buchstäblichin die Knie. Das rechte Bild zeigt den Monitor komplett ´zusammengeklappt´.

Der HP w2207 ist auch höhenverstellbar. In der niedrigsten Position beträgt der Abstand vom Schreibtisch bis zur Unterkante des Gehäuserahmens exakt drei 3 cm. Bis zum sichtbaren Teil des Displays sind es 5,8 cm. In der höchsten Einstellung beträgt der Abstand bis zur Rahmenunterkante 12,6 cm. Bis zum Display sind es 15,4 cm.

Bezüglich des nicht ganz optimalen Zusammenspiels zwischen Neigefunktion und Höhenverstellung haben wir bei Monitor-Standfüßen zwar schon bessere mechanische Lösungen gesehen. Aber allein die Tatsache, dass sich der HP w2207 als eines der wenigen 22 Zoll Geräte überhaupt in der Höhe verstellen lässt, ist bereits ein Lob Wert.

Seltenes Feature bei 22 Zöllern - die Höhenverstellung.Hier hat der HP w2207 die Nase vorn.

Auch auf eine Pivotfunktion muss man beim HP w2207 nicht verzichten. Diese funktioniert erfreulicher Weise sehr leichtgängig und verfügt über deutlich spürbare Einrastpunkte. Das OSD-Menü des Monitors dreht - sofern aktiviert - automatisch mit und erscheint somit immer richtig ausgerichtet auf dem Display.

Bei gedrehtem TFT beträgt der Abstand vom Schreibtisch bis zur Gehäuseunterkante in der niedrigsten Position gerade einmal 1,6 cm. Bis zum sichtbaren Teil des Displays sind es genau 4 cm. In der höchsten Einstellung beträgt der Abstand zur Rahmenunterkante 4 cm bzw. 6,4 cm.

Im Portraitformat setzt der HP w2207 in der niedrigsten Positiongenau auf dem Standfuß auf.

Der HP w2207 verfügt über eine Verschraubung nach VESA100-Standard und somit besteht die Möglichkeit z. B. einen anderen Standfuß oder aber eine Wandhalterung zur alternativen Montage zu nutzen.

Um den Original-Standfuß abzumontieren, muss zunächst die Blende der Gelenkhalterung entfernt werden. Dieser Vorgang gestaltet sich etwas schwierig und geht nicht ohne deutlich hörbare Knackgeräusche vonstatten.

Ist die Blende jedoch erst einmal entfernt, lässt sich der Standfuß leicht vom Gehäuse abmontieren, indem die vier VESA-Schrauben herausgedreht werden. Das Display sollte vorher allerdings vorsichtig mit der Panelseite nach unten auf dem Tisch abgelegt werden - idealerweise auf einer weichen Unterlage, wie etwa einem Handtuch.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!