Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu Siemens P26W-5 Eco Teil 5


Zudem reagiert das OSD des Scenicview P26W-5 recht träge. Schnelles Navigieren ist hier nicht möglich, nach jedem Tastenklick muss man dem Monitor etwa eine halbe Sekunde Reaktionszeit einräumen.

Die Einstellungsbalken sind bis auf einige Ausnahmen in 100 Schritte unterteilt. Da der Helligkeit und den Farbkanälen jedoch 256 Stufen zugrunde liegen, ist diese Aufteilung nicht ganz optimal. Positiv ist, dass die RGB-Kanäle standardmäßig auf 100 voreingestellt sind und somit entsprechend viele Abstufungen möglich sind.

OSD

Die auf den folgenden Bildern zu sehenden Einstellungen entsprechen den Werkseinstellungen des Monitors. Lediglich die OSD-Sprache wurde von Englisch auf Deutsch gesetzt.

Helligkeit / Kontrast

Die Helligkeit ist standardmäßig auf 100 voreingestellt und damit viel zu hoch für den längeren Gebrauch. Wir empfehlen eine Reduzierung auf etwa 35. Die Kontrasteinstellung ist mit einem Wert von 50 fast optimal voreingestellt. Erhöht man den Wert, so werden die hellsten Graustufen verschluckt.

Eine Verringerung ist ohne Probleme möglich. Von daher empfehlen wir eine Reduzierung auf etwa 46. Die Funktion Schwarzwert führt zu einem ähnlichen Effekt wie eine Gamma-Korrektur. Der Scenicview P26W-5 verfügt außerdem über einen Lichtsensor, der bei Aktivierung der Autom. Helligkeit-Funktion die Hintergrundbeleuchtung dem Umgebungslicht anpasst.

Modus

Es sind drei verschiedene Bildmodi verfügbar: Büro, Foto und Video. Während der Foto-Modus das kräftigste, farbenfroheste Bild liefert, so weist der Büro-Modus ein ausgeglichenes Bild auf.

Bildabgleich

Im Menüpunkt Bildabgleich lassen sich Einstellungen für die Interpolation kleinerer Auflösungen vornehmen. So lässt sich der Schärfegrad des interpolierten Bildes mithilfe der Schärfeeinstellung verbessern. Unter Expansionsmodus lässt sich die Darstellung der jeweils gewählten Auflösung anpassen. Zur Auswahl stehen Vollbild und seitengerechte Darstellung. Eine 1:1-Wiedergabe wäre noch wünschenswert gewesen.

Audio

Um die Lautstärke des Monitors anzupassen, muss erst der Menüpunkt Audio gewählt werden, was sich als ausgesprochen lästig erweist. Eine Änderung der Lautstärke über direkt anwählbare Tasten wäre günstiger gewesen. Desweiteren lassen sich hier die eingebauten Lautsprecher stummschalten.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!