Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ GW2750HM Teil 9


Bewertung
+
-
+/-
++
++
+/-
+
++
++
+/-
+/-
-
-
-
+/-
+/-
+
+
+
+
+
Kein Preis verfügbar
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Datenblatt

Diskussion im Forum

Fazit

Mit der Kombination von White-LED-Backlight und A-MVA-Paneltechnik hat BenQ einen sehr energieeffizienten Monitor vorgestellt, der mit überragenden Kontrastwerten von 3700:1, einer gleichmäßigen Ausleuchtung und sehr niedrigen Schwarzwerten überzeugen kann, die rund 80 Prozent niedriger in der Leuchtstärke ausfallen, als gängige Monitore mit TN- oder IPS-Panels. Trotz dieser überragenden Eigenschaften weist das Gesamtpaket noch Schwächen auf, so dass wir für diesen Monitor nur eine eingeschränkte Kauf-Empfehlung aussprechen können.

Der BenQ GW2750HM bietet mit seinem 27-Zoll Panel eine moderate Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und eignet sich damit für die großflächige Darstellung von FullHD-Inhalten, wie sie von Blu-Ray-Filmen und Spiele-Konsolen geliefert werden. Für den Einsatz im Büro fehlen ergonomische Funktionen wie Höhenverstellung und Anschlussmöglichkeiten wie ein USB-Hub.

Für Fotoliebhaber ist der Monitor trotz A-MVA-Panel nicht empfehlenswert. Die geringe sRGB-Farbraumabdeckung von nur 83,4 Prozent führt mehrfach zu einem ausgewaschenen Bildeindruck und zu Tonwertabrissen, die keine sanften Verläufe, sondern ein unruhiges Bild vermitteln. Auch der sehr gute Schwarzwert des Monitors und die deutliche Tonwertdifferenzierung in den Tiefen verstärken diesen Eindruck, der Schwarz-Weiß-Aufnahmen ungewollt ein körniges Aussehen verleiht.

Spieler werden hingegen die schnellen Reaktionszeiten willkommen heißen. Auch die deutliche Tonwertabstufung in den Tiefen kann von Vorteil sein, wenn die Spieler gerne in dunklen Gefilden auf die Jagd gehen. Allerdings führt die höchste Overdrive-Einstellung zwar zu einer schnellen Bildaufbauzeit, aber zu Lasten der Bildqualität. Helle Konturen bei Objekten sind die Folge. Aber auch die moderate Overdrive-Einstellung ist noch ausreichend schnell.

Der Monitor überrascht in zweierlei Hinsicht: zum einen muss ein A-MVA Panel nicht zwangsweise einen großen Farbraum und weite Blickwinkel besitzen, zum anderen ist ein A-MVA-Panel nicht unbedingt langsam. So werden die bisherigen allgemein gültigen Paneleigenschaften etwas auf den Kopf gestellt.

Gesamturteil: BEFRIEDIGEND

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!