Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ XL2420T 120Hz Teil 7


Reaktionsverhalten

Den XL2420T haben wir in nativer Auflösung bei 60 und 120 Hz am DVI-Anschluss vermessen. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Das Datenblatt gibt die Reaktionszeit mit 2 Millisekunden (GtG) an. Tatsächlich messen wir rasante 2,2 Millisekunden für den schnellsten Grauwechsel und 3,0 Millisekunden für Schwarz-Weiß. Die über alles gemittelte Bildaufbauzeit (hin und zurück) für unsere 15 Messwerte ist mit nur 3,1 Millisekunden extrem kurz.

Werkseinstellung 60 Hz: Rasante Schaltzeiten, starke Beschleunigung mit großen Überschwingern.

Die Overdrive-Option AMA ist im OSD standardmäßig aktiviert. Die gemessenen Helligkeitsverläufe zeigen eine sehr kräftige Beschleunigung. An allen Messpunkten finden wir starke Überschwinger, die mit abnehmender Helligkeit noch immer größer werden.

AMA aus: Sehr lange Anstiegszeiten, keine Beschleunigung.

Sobald der Overdrive abgeschaltet wird, ergibt sich ein völlig anderes Bild. Eine Beschleunigung ist nicht mehr feststellbar, die Anstiegszeiten verlängern sich extrem auf Werte um 18 Millisekunden. TN-typisch sind die Abfallzeiten davon nur wenig betroffen. Dafür fallen alle Überschwinger weg.

Mit Overdrive ist das Panel gleich schnell bei 60 und 120 Hz.

Ein derart schnelles FullHD-Panel ist natürlich sehr interessant für den 120Hz-Betrieb, bei dem kaum ein Mitbewerber so richtig mithalten kann. Diese Technik hat BenQ offensichtlich sehr gut im Griff, denn die Schaltzeitcharakteristik bleibt auch bei der hohen Bildfrequenz komplett erhalten.

Ohne Overdrive wird es wieder gemächlich.

Mit aktiviertem Overdrive gleichen die 120Hz-Zeiten denen mit 60Hz wie ein Ei dem anderen. Ohne Overdrive verkürzen sich die Werte wegen der schnelleren Bildfolge auf rund 60 Prozent, die Auswirkungen auf das (nur halb so lang dauernde) Bild sind praktisch identisch.

Latenzzeit

Die Latenz ermitteln wir als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Im Betrieb mit 60 Hz messen wir beim XL2420T eine unauffällige (aber auch nicht sonderlich kurze) Signalverzögerung von 6,4 Millisekunden. Bis zur Soll-Helligkeit vergehen im Durchschnitt nur weitere 1,5 Millisekunden, die mittlere Gesamtlatenz fällt daher mit insgesamt 7,9 Millisekunden kurz aus.

Im 120Hz-Betrieb passt sich die Verzögerungszeit dem schnelleren Bildwechsel an und sinkt auf nur noch 3,4 Millisekunden. Die mittlere Bildaufbauzeit bleibt gleich, somit ergibt sich die mittlere Gesamtlatenz in diesem Fall zu sehr kurzen 4,9 Millisekunden.

Backlight

Die LED-Hintergrundbeleuchtung des XL2420T ist PWM-gesteuert, bei Helligkeitseinstellungen unterhalb von 100 Prozent werden kurze Dunkelzeiten eingelegt. Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz messen wir eine ziemlich niedrige Umschaltfrequenz von nur 180 Hz. Da die Maximalhelligkeit nicht sehr hoch ist, muss nicht viel abgeregelt werden, daher liegt das Tastverhältnis mit 71 Prozent glücklicherweise recht hoch. Dennoch ist nicht auszuschließen, dass empfindliche Menschen ein lästiges Backlight-Flimmern wahrnehmen.

Das Backlight ist PWM-gesteuert.

Subjektive Beurteilung

Die guten Messergebnisse konnten im subjektiven Test bestätigt werden, es waren keine Schlieren oder Bewegungsunschärfen erkennbar, weder in Spielen noch bei Videos. Der Monitor ist daher auch für Hardcorezocker zu empfehlen.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

1 Kommentar vorhanden


Warum wird hier im Test kein Schwarzwert angegeben? Dieser würde mich sehr interessieren.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!