Grafik Grafik Grafik Grafik
image
SHOPPING TIPP: AMAZON BLITZANGEBOTE
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo EV2436WFS-BK

Einleitung

Der japanische Bildschirmhersteller Eizo bringt mit dem EV2436WFS einen neuen Office-Monitor auf den Markt. Durch ein hohes Maß an Flexibilität in verschiedenen Bereichen, empfiehlt sich der EV2436WFS ideal für den Einsatz im Büro.

In erster Linie stellt sich an einen Office-Monitor die Anforderung einer möglichst effizienten Energienutzung. Diesbezüglich ist der Eizo EV2436WFS mit sehr guter Hardware ausgestattet. Grundstein legt die stromsparende White-LED Hintergrundbeleuchtung.

Mit einer Leuchtdichte von bis zu 300 cd/m² ist dem Eizo EV2436WFS fast kein Arbeitsplatz zu hell. Ein Lichtsensor passt die Helligkeit des Displays automatisch an die Umgebungshelligkeit an. Der Eizo EV2436WFS besitzt außerdem noch einen Bewegungssensor. Damit erkennt der Monitor wann ein Anwender den Arbeitsplatz verlässt und wechselt dann selbstständig in den Ruhemodus.

Ein guter Office-Monitor zeichnet sich aber auch durch vielfältige Ergonomiefunktionen aus. Hier bietet der Eizo EV2436W sozusagen das Luxuspaket und lässt keine Wünsche offen. Bei den Anschlüssen sorgt ein DisplayPort auch für Kompatibilität beispielsweise zu Apple Produkten.

Bleibt noch die Bildqualität und selbstverständlich hat Eizo beim EV2436W ebenfalls nicht gespart. Zum Einsatz kommt ein 24 Zoll großes IPS-Panel im 16:10 Breitbildformat und einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Beim LM240WU8 handelt es sich um eine e-IPS Variante von LG. Die LVDS-Verbindung überträgt 8bit pro Farbkanal, die panelintern via FRC-Dithering visuell verlustfrei auf 6bit konvertiert werden. Es kommt eine 10bit LUT zum Einsatz. Das verspricht präzise und verlustfreie Tonwerttransformationen Und durch die vorhandene, mehrstufige Overdrive-Schaltung und einer Reaktionszeit von 6 Millisekunden (Grau-zu-Grau), werden selbst Spieler nicht vergessen.

Hands on Eizo EV2436W als YouTube Video

Die technischen Voraussetzungen des Eizo EV2436W sind vielversprechend. Wir dürfen gespannt sein wie sich der Monitor in der Praxis schlägt.

Angeschlossen und getestet haben wir den Eizo EV2436W am digitalen DVI Ausgang einer Gainward GTX 560 Ti , der per DVI Kabel mit dem PC verbunden war. Die farbmetrischen Messungen wurden mit einem Spektralfotometer (EyeOne Pro) in Verbindung mit der iColor Software von Quato und Colorimetre HCFR durchgeführt. Für die Ermittlung des minimalen Schwarzwertes wurde ein Colorimeter (X-Rite DTP94) verwendet. Als externe Zuspielquelle kam der Sony BDP-S350 Blu-ray Player zum Einsatz, angeschlossen über ein HDMI-DVI Kabel.

Lieferumfang

Der Eizo EV2436W wird in einem handlichen Karton mit seitlichen Griffausnehmungen geliefert. Inklusive Verpackung wiegt der Monitor nur 8,6 Kilogramm und lässt sich daher einfach und auch einhändig transportieren. Vier Styroporteile fixieren den EV2436W zuverlässig innerhalb des Kartons und trennen außerdem das restliche Lieferzubehör vom Monitor. Der EV2436W selbst wird noch zusätzlich durch einen weichen Schaumstoffbeutel geschützt, ebenso der Standteller des Standfußes.

Den Lieferumfang des Eizo EV2436W kann man als spartanisch bezeichnen, denn viel wird nicht beigelegt. Doch Eizo handelt nach dem Motto Qualität vor Quantität, denn neben dem obligatorischen Stromkabel und DVI-Kabel liegt dem EV2436W auch noch ein DisplayPort Kabel bei. Eine Gebrauchsanleitung und Software-CD (beinhaltet Gebrauchsanleitung, Monitortreiber und Eizo Screenmanager Pro Software) schließen den Lieferumfang auch schon ab.

Spartanisches Lieferzubehör des Eizo EV2436W, aber immerhin inklusive Display-Port Kabel.

Optik und Mechanik

Schwarzmatt präsentiert sich der Eizo EV2436W nüchtern aber stylisch. Für gewagte Designs ist Eizo nicht bekannt und die kantige Gehäusebauweise ist auch beim EV2436W unübersehbar. Trotzdem oder gerade deshalb, wirkt der Monitor professionell.

Das Kunststoffgehäuse ist am äußeren Rand nur etwa 2,6 Zentimeter dick - ein Benefit der LED Technik welche eine geringere Gehäusetiefe erlaubt im Vergleich zu Leuchtstoffröhren. Die Kunststoffteile sind passgenau gefertigt, fühlen sich dick und hochwertig an. Da beim Eizo EV2436W keinerlei Hochglanzelemente vorhanden sind, ist das Gehäuse weniger anfällig für Kratzer und Fingerabdrücke.

Klassische Eizo Optik beim EV2436W: kantiges, schwarz mattes Gehäuse mit filigraner Linienführung.

Ein dünner Rahmen von nur 1,5 Zentimeter der zum Display hin ein wenig abfällt, verleiht dem Eizo EV2436W ein elegantes Aussehen. Auf dem Rahmen befinden sich neben dem Herstellerlogo nur noch die Bedienelemente, welche am unteren Rand, etwas aus der Mitte nach rechts gerückt, platziert sind.

Displayrahmen-Design mal anders und Eizo Logo beim EV2436W.

Keine Wünsche offen lässt der Eizo EV2436W bei den Ergonomie-Funktionen. Da wäre zuerst einmal die Höheneinstellung. Der Monitor lässt eine Anpassung der Displayhöhe von minimal 3,6 bis maximal 19,4 Zentimeter zu. Die Mechanik der Höheneinstellung ist solide, hakt aber manchmal ein wenig.

Der Eizo EV2436W möchte hoch hinaus: variable Höhe von bis zu 16 Zentimeter.

Ein Drehteller im Standfuß des Eizo EV2436W macht es möglich den Monitor um insgesamt 340 Grad zu drehen. Der runde Standfuß dreht sich dabei mit.

Drehteller im Standfuß: 340 Grad um die eigene Achse sind möglich.

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

4 Kommentare vorhanden


Kann mir bitte mal jemand sagen wie man den EIZO eingestellt hat um so eine Ausleuchtung/schwarz hinzubekommen wie man es hier bei der Ausleuchtung sieht?

Ich habe jetzt schon 7 von diesen Monitoren hier gehabt, _KEINER_ der Monitore war auch nur im Ansatz so wie hier. Jeder hatte Lichthöfe, mal hier mal da, oft weiß, einige hatten aber auch gelbe Lichthöfe, viele der Monitore konnten kein wirkliches weiß anzeigen, da war ein gelbstich drin :-(

Die gingen allesamt zurück, nur ein einziger steht hier derzeit noch, der von allen noch der beste war, aber nicht das, was ich nach diesem Test hier erwartet hätte.

Danke!
habe nun wieder insgesamt 2 von denen hier, die bei keiner Farbtemperatur exakt gleiches weiß anzeigen. Gehe ich in den sRGB Modus bzw. stelle User1/User2 auf 6500K ein, zeigt einer weiß als weiß an, der andere zeigt weiß als beige/gelb an.

Was ist das bitte für eine pure Abfallqualität?! :-(
Im CT Magazin für Computer & Technik 10/2013 erhielt er im Punkt Ausleuchtung auch nur ein 'zufriedenstellend'.
Auch mein Eizo EV2436W hatte einen kleinen Lichthof. Fällt allerdings nur bei einer durchgängig grauen Fläche auf, im normalen Betrieb nicht! Der Versandhändler gab mir deswegen nachträglich einen Rabatt.

@ PC-Micha:
Dazu muss erwähnt werden dass im Test der c't 10-2013 von 7 getesteten 24"-Monitoren 4 die Note "zufriedenstellend" hinsichtlich Ausleuchtung erhielten. Zwei bekamen "gut". Davon patzte einer aber im Farbraum und in der Gehäuseverarbeitung. In dem Test gab es nur einen besseren Monitor, der für mich aber nicht in Frage kam da er nur in schwarz angeboten wird und ich nicht meine ganze Wohnung mit schwarzen Gerätschaften verdunkeln möchte.

Ich nutze meinen Eizo EV2436W viel für die Bildbearbeitung und bin insgesamt sehr zufrieden. Was auf hellen Flächen anfangs stört ist das IPS-Glow. Ich habe mich inzwischen daran gewöhnt. Zudem ist dieses Manko weit verbreitet.

Es ist mein dritter Eizo. Mit anderen Herstellern hatte ich immer nur Pech.

Anzeigen
© 2002 - 2016 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung | TechResearch Magazin
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!