Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ SW320 Teil 11


Bewertung
+
++
+
++
+
++
+
+
++
+/-
+
++; ++; +/-
++
+
++
+
++
++
++
+
-
++
++
++
1.379,21 €
++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Datenblatt

Diskussion im Forum


Fazit

BenQ positioniert den SW320 als "perfekten Partner für ambitionierte Fotografen". Wenngleich wir im Test auch auf ein paar Ecken und Kanten gestoßen sind, hat sich das Gerät als echter Knüller entpuppt. Der BenQ SW320 bietet eine solide Verarbeitung und erstklassige Ergonomiefunktionen. Trotz des Gewichts und der Größe lässt sich das Display mit einer Leichtigkeit verstellen, von der sich andere Hersteller gerne mal eine Scheibe abschneiden könnten.

Die Bedienungslogik und das OSD sind zwar noch verbesserungsfähig, letzteres bietet dafür einen enormen Funktionsumfang und genügt bei den Einstellmöglichkeiten auch professionellen Ansprüchen. Die Software zur Hardware-Kalibrierung hat BenQ bereits an entscheidenden Stellen aufgebessert. Dennoch ist sie in puncto Funktionsumfang, Genauigkeit und Komfort noch weit entfernt von professionellen Lösungen à la EIZO oder NEC. Für ambitionierte Amateure und auch in vielen professionellen Fotografen-Workflows sollte sie aber dennoch ausreichen.

Bei der Bildqualität erzielt der BenQ SW320 bis auf kleine Einschränkungen bei der Bildhomogenität fast durchweg erstklassige Ergebnisse. Dank seines riesigen Displays kann der BenQ SW320 vor allem bei der Präsentation der Bilder begeistern. Die HDR-Funktion gibt dabei noch einmal einen zusätzlichen Kick, der die dargestellten Szenen tatsächlich so zeigt, wie wir sie mit freiem Auge vor Ort erlebt hätten.

Insbesondere bei der Verbindung über DisplayPort blieben doch einige Zweifel. Aber für den "Fall der Fälle" bietet BenQ eine Garantie in Form eines 3-Jahre-Vor-Ort-Austausch-Services an. In Summe ist daher das Preis-Leistungs-Verhältnis mehr als verführerisch und beschert dem BenQ SW320 eine Empfehlung der Redaktion.

Hinweis: Nach Rücksprache mit BenQ sind keine Probleme mit dem DisplayPort-Anschlüssen bekannt. Die von uns im Test verwendeten Grafikkarten NVIDIA GTX 960 und Intel HD 4600 wurden mit dem BenQ SW320 vor Markteinführung laut Hersteller getestet und die Verbindung über DisplayPort funktionierte einwandfrei. Unser Test stellt eine Momentaufnahme dar und selbst bei einem ausführlichen Test kann der Lösung eines Problems nur mit einem vertretbaren Aufwand nachgegangen werden. Im Falle des BenQ SW320 konnten wir den Grund für die Verbindungsprobleme über DisplayPort nicht finden. Da wir das Problem nicht definitiv dem Monitor zuordnen können, haben wir auf eine Abwertung verzichtet.

Gesamturteil: SEHR GUT


 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!