Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ SW320

BenQ SW320 entpuppt sich im Test als Knüller und perfekter Partner für ambitionierte Fotografen

Einleitung

BenQ hat bereits letztes Jahr mit seinen speziell auf die Bild- und Videobearbeitung ausgerichteten Monitoren wie dem SW2700PT und dem PV270 für Furore gesorgt.

Mit dem SW320 stellt BenQ ein weiteres Modell der Produktreihe "Color Management Displays" vor. Der LED-Monitor mit 4K-UHD-Auflösung im 16:9-Format richtet sich vor allem an ambitionierte Fotografen und sorgt mit einer 31,5-Zoll-Diagonalen (80,01 cm) für eine riesige Arbeitsfläche. Das blickwinkelstabile 10-Bit-IPS-Panel und die 14-Bit-3D-LUT versprechen höchste Farbpräzision und eine enorme Farbraum-Abdeckung (100 % sRGB, 100 % Rec.709, 99 % Adobe RGB sowie 87 % DCI-P3).

Zusätzlich beherrscht der BenQ SW320 die HDR-Technik (HDR10) für eine erweiterte Kontrastdarstellung. High Dynamic Range (HDR) steigert den gesamten Dynamikbereich zwischen Schwarz und Weiß, wodurch das Bild näher an dem, was unser Auge in der Realität sieht, erscheint.

Das Panel ist bereits ab Werk vorkalibriert – BenQ verspricht eine Farbgenauigkeit von Delta E ≤ 2. Um die Farbgenauigkeit dauerhaft optimal zu erhalten, ist der BenQ SW320 ferner Hardware-kalibrierbar. Eine Blendschutzhaube, die Farbverfälschungen und Spiegelungen durch Fremdlicht vermeidet, ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Somit wird praktisch alles geboten, was das Fotografenherz begehrt.

Hands on Video zum BenQ SW320

Der Hersteller gewährt für den BenQ SW320 drei Jahre Garantie inklusive Vor-Ort-Austausch-Service. Zum Zeitpunkt der Testerstellung lag der Online-Preis bereits knapp unter 1.400 Euro.

In unserem Test wollen wir klären, wie sich der BenQ SW320 gegenüber den Marktführern EIZO und NEC bei Grafik-Monitoren positioniert und ob eine Komplettausstattung zu diesem Preis tatsächlich möglich ist.

Lieferumfang

Der Lieferumfang fällt recht großzügig aus. Alle wichtigen Kabel (Strom, USB-Hub, DisplayPort, HDMI) sind enthalten. Darüber hinaus sind auch wieder ein zusätzlicher OSD-Controller und eine Lichtschutzblende im Lieferumfang.

Lieferumfang des BenQ SW320

Die CD enthält wie üblich das Handbuch in mehreren Sprachen sowie Treiber und ein Standard-Farbprofil für den Monitor. Die zur Hardware-Kalibrierung erforderliche Software fehlt dagegen auf der CD, und das Thema wird unverständlicherweise wie gehabt auch im Handbuch insgesamt sehr stiefmütterlich behandelt. Zumindest über die Produktseite des BenQ SW320 ist die richtige Software dann via Web doch schnell zu finden.

Da es sich bei der Hardware-Kalibrierung aber um ein wesentliches Funktionsmerkmal handelt, sollte eine Beschreibung zum Kalibrierungsprozess eigentlich selbstverständlich sein.

Optik und Mechanik

Die Montage gestaltet sich wie bei anderen BenQ-Monitoren schnell und einfach. Das Standbein wird auf der Display-Rückseite eingerastet und kann per Knopfdruck wieder gelöst werden. Der Standfuß wird aufgesetzt, gegen den Uhrzeigersinn eingerastet und mit einer Flügelschraube fixiert. Im Handbuch wird allerdings – anders als hier abgebildet – empfohlen, erst den Standfuß auf dem Standbein zu montieren und dann das fertig montierte Standbein auf der Rückseite einzurasten. Beides funktioniert.

Montage des Standbeins

Der BenQ SW320 ist sicher keine Design-Ikone und wirkt eher robust als fein. Da das Gerät aber ohnehin auf den Betrieb mit der Lichtschutzblende ausgelegt ist und dann noch wuchtiger wirkt, spielt das wahrlich keine Rolle. Die Verarbeitung macht auf jeden Fall einen sehr robusten und soliden Eindruck.

Ansichten: vorne und hinten in der höchsten Stellung

Ansichten: vorne und hinten in der niedrigsten Stellung

Das merkt man auch am Gewicht: 18,7 kg Lebendgewicht verlangen schon nach einem stabilen Schreibtisch. Glücklicherweise besitzt auch das Standbein des BenQ SW320 am oberen Ende wieder den praktischen Tragegriff, der die Handhabung bei kleineren Transporten doch enorm erleichtert.

Wie bereits seine 27-Zoll-Geschwister kann auch der BenQ SW320 mit seinen Ergonomiefunktionen begeistern. Sie sind nicht nur vollumfänglich vorhanden, sondern bieten auch eine ausgezeichnete Balance aus Stabilität und Leichtgängigkeit, so dass sich das große und schwere Display in der Praxis am Schreibtisch erstaunlich angenehm handhaben lässt.

Ansichten: Drehung nach links und rechts

Hinsichtlich Umfang wird praktisch alles geboten, was man sich wünschen kann: 15 cm Höhenverstellung, Drehung nach rechts und links um 45°, Neigung von -5° bis +20° und last but not least auch die Möglichkeit, das Display um 90° ins Hochformat zu schwenken.

Ansichten: seitlich, Neigungswinkel und Pivot-Stellung

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!