Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Belinea 101920 (No. 111919)

Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3/3 incl. Vor-Ort-Austauschservice
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße: 19"
Pixelgröße [mm]: 0.294
Standardauflösung: 1.280 x 1.024
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 376 x 301 / 481
Videoeingang, Stecker: Sub-D analog / DVI-D digital
Bildfrequenz [Hz]: 56 - 76
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 31 - 81 / 135
Farbmodi Preset/User: 3 / 1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Ja
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: Sub-D Kabel, Audiokabel, Netzteil intern, Netzkabel
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 416 x 417-526 x 216
Gewicht [kg]: 2,6
Prüfzeichen: TCO03, EPA, CE , GS, ISO 13406-2, ENERGY STAR
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: 50 / 1 / -
Getestet: 02.09.2005
Bewertung:  
Bildstabilität: ++ (digital) ++ (analog)
Blickwinkelabhängigkeit: +
Kontrasthöhe: ++
Farbraum: +
Subjektiver Bildeindruck: +
Graustufenauflösung: ++
Helligkeitsverteilung: +
Interpoliertes Bild: +
Gehäuseverarbeitung/Mechanik: ++
Bedienung/OSD: +
Geeignet für Gelegenheitsspieler: ++
Geeignet für Hardcorespieler: +
Geeignet für DVD/Video: ++
Preis [incl. MWSt. in Euro]: 400,00

++ sehr gut, + gut, +/- zufriedenstellend, - schlecht, -- sehr schlecht

Einleitung

Wer bei einem Display eine gute Bild-/Farbqualität, einen hohen Blickwinkel und ein schnelles Reaktionsverhalten erwartet, benötigt ein Display aus der Klasse der Allrounder. Noch vor einigen Monaten kamen für die Einhaltung aller genannten Eigenschaften nur Displays mit S-IPS Panel in Frage. Doch Ende Februar 2005 brachte Eizo mit dem L778 das erste TFT Modell auf den Markt, das ein VA-Panel mit einer neuen Technologie namens "Overdrive" kombinierte. Damit wurde das Reaktionsverhalten des Panels deutlich beschleunigt und erstmals konnten Geräte mit VA Paneltechnologie auch bedenkenlos zum Spielen empfohlen werden.

Heute gibt es diverse Displays, die ein VA-Panel mit der Overdrivetechnologie kombinieren. Hiezu zählen unter anderem: ViewSonic VP191s (8ms), Eizo S1910, Fujitsu Siemens P19-2 und P20-2. Ein weiterer Vertreter ist auch die neuste Version des Belinea 101920 (No. 111919), in dem ein MVA-Panel mit Overdrive von AUO verbaut wurde. Der Belinea 101920 ist mit einem Straßenpreis von ca. 400,00 Euro unter den 19 Zoll Overdive-Modellen das derzeit günstigste Gerät.

Wer mit dem Gedanken spielt einen Belinea 101920 zu erwerben, sollte folgendes beachten: Im Fachhandel sind insgesamt 3 verschiedene Modelle mit der Bezeichnung Belinea 101920 erhältlich. Alle Modelle führen neben der Modellbezeichnung noch eine Artikelnummer. Nur der Belinea 101920 mit der Artikelnummer 111919 ist das in diesem Bericht getestete Modell. An dieser Stelle einen freundlichen Gruß an den Hersteller Maxdata; eine verwirrendere Modellpolitik kann man den Verbrauchern kaum bieten. Für künftige Modellwechsel wäre eine klare und aussagekräftige Modellbezeichnung empfehlenswert.

In unserem ausführlichen Test wollen wir klären, wie sich der Belinea 101920 (No. 111919 ) bei der täglichen Arbeit, beim Spielen und bei Multimedia-Anwendungen schlägt.

Alle in diesem Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen Eingang ermittelt. Lediglich die analoge Bildqualität wurde am analogen Anschluss getestet. Alle Tests wurden an einer Gainward PowerPack! Ultra/2600 Golden Sample und einer Sapphire Atlantis Radeon 9800 Pro Grafikkarte ermittelt.

1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!