Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo S1910-k Teil 5


Im Untermenü Andere Funktionen sind weite Einstellungen und Funktionen zusammengefasst. Menüpunkte: Eingangssignal, Abschaltfunktion, VGA-Modus (nur analog), Menüposition, Transparenz, Einschaltzeit, Zurücksetzen und Zurück.

Unter Informationen kann der Betriebszustand, wie Auflösung, horizontale und vertikale Frequenz und weitere Informationen abgerufen werden.

Zu guter Letzt gibt es noch den Menüpunkt Sprache und hier kann die angezeigt Sprache im OSD gewählt werden: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Schwedisch und Japanisch.

Dem Eizo S1910-K liegt ein USB-Kabel bei und zusammen mit dem Eizo ScreenManager Pro, der auf der mitgelieferten CD enthalten ist, lassen sich alle Einstellungen des S1910-K bequem und schnell per Mausklick durchführen.

Hot-Key Menü des Eizo ScreenManager Pro

Der Eizo Screenmanager bietet einen erweiterten Funktionsumfang. So können z.B. bestimmte Einstellungen mit einer Anwendung verknüpft werden.

Beim Start dieser Anwendung werden dann die Einstellungen automatisch vorgenommen. Es lassen sich auch Hot-Keys definieren, mit deren Hilfe bestimmt Einstellungen schnell durchgeführt werden können.

Farbeistellungsmenü des Eizo ScreenManager Pro

Der gelungene Screenmanager macht die eher mäßige Bedienung des Eizo S1910-K per Tastatur zum großen Teil wieder wett. Einstellungen können komfortabel und schnell mit der Maus vorgenommen werden.

Bildqualität

Der Eizo S1910-K hat ein PVA-Panel von Samsung, das in Kombination mit der 10 Bit Lookup Table eine hervorragende Bildqualität bietet. Feinste Farb- und Graustufenverläufe werden sauber dargestellt. Der hohe Kontrast von 1000:1 ist für den sehr guten Schwarzwert mit verantwortlich. Die Helligkeit des Gerätes ist mehr als ausreichend. Wir halten eine Einstellung um 50% für einen guten Wert. Die Ausleuchtung des Eizo S1910-K ist tadellos. Das Display zeigt auch keinen Pixel- oder Subpixelfehler.

Bereits bei Testbeginn viel uns auf, dass der Eizo S1910-K bei einigen wenigen Farbtönen, je nach Blickwinkel, eine sehr deutliche Farbtonänderung zeigt. Dieser Effekt tritt aber nur dann auf, wenn die entsprechende Farbe flächig z.B. als Balken dargestellt wird. In Farbverläufen, in denen die identischen Farben eingesetzt wurden, konnten wir diesen Effekt nicht oder nur in extrem abgeschwächter Form wahrnehmen. Diese Auffälligkeit wurde auch in unserem Forum bereits von verschiedenen Forenmitgliedern angesprochen. Man sollte diesen Effekt allerdings nicht überbewerten, denn dieser tritt ebenso mit dem L778, dem Eizo L768 oder dem Samsung 193P auf. Alle Modelle verwenden ein PVA Samsung Panel, auch wenn die beiden letztgenannten Modelle ohne Overdrive arbeiten.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!