BenQ SW271 mit 4K-Auflösung, USB-C und HDR auf der globalen BenQ-Webseite aufgetaucht

0
220

Ende 2016 stellte BenQ mit dem SW320 einen Monitor der Produktreihe „Color Management Displays“ vor. PRAD hat den 32 Zoll Monitor bereits getestet und dieser konnte im Test überzeugen. Ein findiger PRAD-Leser hat nun auf der globalen BenQ-Internetseite Informationen zum SW271 gefunden. Es handelt sich sozusagen um eine kleinere Ausgabe des SW320. Und da dieser so gut im Test abgeschnitten hat, darf man auf den Bildschirm mit kleinerer Bilddiagonale gespannt sein.

Produktneuheit: BenQ SW271 (Foto: BenQ)

Der BenQ SW271 bietet eine 4K UHD-Auflösung mit 3840 x 2160 Bildpunkten im 16:9-Format, HDR (High Dynamic Range) und eine Farbgenauigkeit von 100 % sRGB, 100% Rec. 709, 99 % Adobe RGB sowie 87 % DCI-P3. Das Display mit IPS-Paneltechnologie besitzt eine Bildschirmdiagonale von 27 Zoll, eine Helligkeit von 350 cd/m² und ein statisches Kontrastverhältnis von 1000:1. Eine Blendschutzhaube, die Farbverfälschungen und Spiegelungen durch Fremdlicht vermeidet, ist im Lieferumfang enthalten.

Der hardwarekalibrierbare Monitor verspricht eine sehr hohe Farbverbindlichkeit. Die intuitive Benutzeroberfläche der Konfigurationssoftware Palette Master Element soll für eine benutzerfreundliche Kalibrierung und eine hohe Qualität des Farbprofils sorgen. Die 3D Look-Up-Table (LUT) mit 14 Bit verspricht eine umfassende Detailtiefe, um das Originalmotiv optimal abzubilden. BenQ verspricht eine Farbgenauigkeit von Delta E ≤ 2.

Der BenQ SW271 verfügt über einen mehrfach verstellbaren Monitorfuß, der sich stufenlos um 150 mm in der Höhe verstellen, um je 45 Grad aus der Mitte drehen und zwischen -5 und 20 Grad neigen lässt. Zudem verfügt der Monitor über eine 90 Grad Pivot-Funktion, dabei kann die Blendschutzhaube problemlos auf das Hochformat angepasst werden. Dank des BenQ Farbtemperatur Sensors erkennt der Monitor das Umgebungslicht und passt die Farben in Verbindung mit der Color Display Clone Software automatisch an. Color Gamut ermöglicht es Bilder via Splitscreen gleichzeitig in unterschiedlichen Farbräumen auf dem Monitor zu betrachten – egal ob die Daten von einem oder zwei getrennten PCs zugespielt werden. Mit dem Hotkey Puck, einem kabelgebundenen OSD Controller, der wie eine Fernbedienung funktioniert, kann per Knopfdruck zwischen verschiedenen Modi umgeschaltet werden.

Das Display bietet eine umfassende Anschlussvielfalt: DisplayPort 1.4, HDMI 2.0 (zweimal), USB 3.0 (zweimal) und USB Typ-C 3.1 sowie einen integrierten SD/SDHC/SDXC-Card-Reader.

Wann und zu welchem Preis der BenQ SW271 in Deutschland verfügbar sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Weiterführende Links zur News

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen