-->

Dell: 4K-IPS-Monitor mit 144 Hz und FreeSync Premium Pro

Der Hersteller listet den G3223Q bisher nur im asiatischen Raum und stattet das Modell mit HDMI 2.1 aus

Vom US-Konzern Dell kommt die Ankündigung des neuen Gaming-Bildschirms G3223Q. Der 32-Zöller verfügt über ein IPS-Panel mit 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) und verspricht eine maximale Bildwiederholfrequenz von 144 Hz. Des Weiteren werden ein 1000:1-Kontrast, ein 1 ms schneller Grauwechsel, 10 Bit Farbtiefe und 600 cd/m² Leuchtdichte in Aussicht gestellt.

Dell G3223Q (Bild: Dell)
G3223Q: 4K-IPS-Display mit 144 Hz und HDMI 2.1 (Bild: Dell)

Die DisplayHDR-600-zertifizierte Neuheit wird darüber hinaus mit 99 Prozent sRGB, 95 Prozent DCI-P3 und einem Delta-E-Wert von unter 2 beworben. FreeSync Premium Pro soll ein Tearing-freies Spielvergnügen gewährleisten – somit auch bei aktivem HDR. Die Schnittstellenauswahl umfasst zwei HDMI-2.1-Eingänge, einen DisplayPort (mutmaßlich in Version 1.4), einen USB-3.2-Hub und einen Kopfhörerausgang. Ein Betrieb an aktuellen Spielkonsolen soll bei 4K und 120 Hz problemlos möglich sein.

Auf ergonomischer Seite wartet der 32-Zoll-Monitor mit Drehung, Neigung, Höhenverstellung, VESA-Aufnahme, Blaulichtfilterung und flimmerfreier Hintergrundbeleuchtung auf. Seine Leistungsaufnahme wird auf 33,7 Watt beziffert. Der Dell G3223Q geht in Japan mit drei Jahren Garantie samt Vor-Ort-Austausch-Service und regulär für umgerechnet rund 1.210 Euro an den Start, wobei zur Einführung 30 Prozent Rabatt gewährt werden. Über europäische Veröffentlichungspläne ist noch nichts bekannt. (Quelle: DisplaySpecifications)

(Originalmeldung vom 12.03.2022, 12:01 Uhr)

Update (17.03.2022, 14:08 Uhr)

Dell teilt mit, dass der G3223Q ab dem 30. März 2022 in Deutschland verfügbar sein werde. Ein offizieller Verkaufspreis steht allerdings noch aus.

Update (04.04.2022, 10:56 Uhr)

Der Dell G3223Q ist ab sofort im deutschen Onlineshop des Herstellers verfügbar und kostet 759,01 Euro.

Update (16.05.2022, 11:36 Uhr)

Auch Dritthändler wie Playox.de und Office-Partner.de haben den Dell G3223Q nun in ihrem Sortiment und lagernd.

Dell Gaming Monitor G3223Q, Ascent Gray
(1 Kundenrezensionen)
Preis: 759,98 €
(Stand von: 20.05.2022 06:00 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Spezifikationen des Dell G3223Q

Panel-TypIPS
Auflösung3840 x 2160 Pixel (4K)
Diagonale32 Zoll
Pixeldichte138 ppi
Farbtiefe10 Bit
Bildwiederholrate144 Hz
Leuchtdichte600 cd/m²
Reaktionszeit (G2G)1 ms
Kontrastverhältnis1000:1
Schnittstellen2 x HDMI 2.1
1 x DisplayPort (1.4?)
2 x USB 3.2 (Downstream)
1 x USB 3.2 (Upstream)
1 x Kopfhörerausgang
ErgonomieNeigung, Drehung, Höhenverstellung, Blaulichtfilter, VESA-Aufnahme (100 x 100 mm), flimmerfreies Backlight
Sync-TechnologieFreeSync Premium Pro
HDR-UnterstützungDisplayHDR 600
Sonstigesk. A.

Weiterführende Links zum Thema

BenQ Mobiuz: Gaming vom Feinsten – Hier alle top Modelle

Monitor Deals des Tages

EIZO Monitore: Beste Bildqualität und 5 Jahre Garantie

LG Ergo-, Ultrawide- und Business-Monitore

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

57%
gefällt es
Daniel Boll

… treibt den PRAD-Texten als Lektor die Fehler aus und kümmert sich außerdem um News sowie Top-10-Artikel. Seit 2015 gehört er zum Team und findet nach wie vor, dass ein flüssiger Schreibstil wichtig zum Verstehen komplexer Inhalte ist.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!