Lexikon

Fachbegriffe und Definitionen kurz erklärt

Mit der Verbreitung digitaler Elektronik werden die Verbraucher mit immer mehr Fachbegriffen konfrontiert. PRAD erläutert in seinem Online-Lexikon Begriffe und Abkürzungen von 1080p bis Zoll.

Blickwinkelklassen

Die Norm ISO 13406-2 beinhaltete Kriterien nach der LC-Displays klassifiziert wurden. Je nach möglichem Einsatzbereich werden die Displays dabei Klassen zugeordnet. Eine wesentliche Eigenart von LC-Displays ist...

CAD

CAD (von engl. computer-aided design) heißt soviel wie computergestützte Konstruktion. Es stellt somit eine Art "elektronisches Zeichenbrett" dar. Mit CAD-Programmen erstellt man u.a. technische...

Candela

Das Wort Candela stammt aus dem Lateinischen und heißt auf Deutsch Kerze. Das Candela ist ein Maß für die Lichtstärke, die von einer Lichtquelle...

cd/m²

Das Wort Candela stammt aus dem Lateinischen und heißt auf Deutsch Kerze. Das Candela ist ein Maß für die Lichtstärke, die von einer Lichtquelle...

CE

Mit der CE-Kennzeichnung an einem Produkt erklärt der Hersteller gemäß EU-Verordnung 765/2008, dass dieses den geltenden Anforderungen entspricht, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft...

CGA

Color Graphics Adapter oder kurz CGA ist ein Grafikkartenstandard aus frühen PC-Zeiten mit einer Auflösung von 320 x 200 oder 640 x 200 Bildpunkten....

CIE

CIE ist die Abkürzung für "Commission Internationale de Eclairage"; eine internationale Normenkommission, die eine Reihe von Standards für die Farbdefinition entwickelt hat, z.B. den...

Cinch

Cinch ist eine umgangssprachliche Bezeichnung einer Stecker- und Buchsennorm für Audio- und Videogeräte. Diese dienen zur asymmetrischen Übertragung von elektrischen Signalen, hauptsächlich an Leitungen...

ClearType

ClearType, auf der Comdex (Herbst 1998) in Las Vegas von Microsoft-Chef Bill Gates vorgestellt, soll die Lesbarkeit von Schriften auch auf einfachen Bildschirmen drastisch...

ColorNavigator

Der ColorNavigator ist eine Software von EIZO zur Hardware-Kalibrierung von Monitoren der ColorEdge-Serie. Dabei handelt es sich um ein mächtiges Kalibrationswerkzeug, das professionellen Ansprüchen...

CRT

CRT steht für Cathode Ray Tube und bezeichnet einen Bildschirm mit der klassischen Elektronen-Bildröhre. Ein Kathodenstrahlröhrenmonitor ist ein Bildschirm, der auf der Kathodenstrahlröhre von Ferdinand...

D-Sub

Der 15polige VGA D-Sub Anschluss dürfte wohl so gut wie jedem bekannt sein, der einen PC Monitor besitzt. Die Bildinformation (RGB und horizontale/vertikale Synchronisation)...

D/A Wandler

Der D/A-Wandler (Digital-Analog-Wandler) konvertiert digitale Daten und gibt ein Analogsignal aus, dessen Amplitude permanent dem Wert dieser digitalen Daten entspricht. Der Computer erzeugt digitale...

DAC

DAC ist die Abkürzung für "Digital To Analog Converter"; Englische Bezeichnung für ein Gerät zum Umwandeln von digitalen in analoge Signale. B00I50IA4A Der D/A-Wandler konvertiert digitale...

DCDi

DCDi (Directional Correlation De-interlacing) ist ein Video-Prozessor des Herstellers Faroudja, welcher zum Beispiel im Gateway FHD2400 zum Einsatz kommt. Diese Technologie zeichnet sich durch...

DDC

DDC ist die Abkürzung für "Display-Data-Channel" (Monitor-Plug 'n' Play). Sind Monitor und Grafikkarte DDC-fähig, tauschen beide über das Betriebssystem ihre Informationen aus und stellen...

Deinterlacer

Flachbild-Fernseher arbeiten, im Gegensatz zu Röhrenbildschirmen, auf Framebasis (d.h. mit Vollbildern). Viele Signale sind aber weiterhin fieldbasierend, nutzen also Halbbilder. Der Deinterlacer hat die...

Delta C

Die Neutralität der Grauachse überprüfen wir mit der Messung von Graustufen zwischen 10 und 90 Prozent, die wir in Bezug zum tatsächlichen Weißpunkt setzen....

Delta E

Die Abweichung der Bunttöne wird in Delta E 94 angegeben. Diese Definition erweitert die originäre CIELAB-Formel von 1976 um Korrekturfaktoren, mit denen die Farbsättigung...

DFP

DFP ist die Abkürzung für "Digital-Flat-Panel" ; im Mai 1998 werden Pläne über neue Anschlüsse für LCD-Monitore laut: Grafikkarten könnten danach schon bald wieder...

Technik-Lexikon in der Praxis

Egal ob in den Prospekten der Technikmärkte, in den Produktspezifikationen der Hersteller, in unseren Artikeln sowie Testberichten zu Fernsehern, Monitoren, Beamern oder anderem Equipment, es tauchen immer mehr Abkürzungen und technische Begriffe auf.

HDMI, HDCP, IPS oder HDR – was bedeuten diese Abkürzungen nur? Da es wenig Sinn macht in jedem Testbericht oder Artikel auf das jeweilige Wort Bezug zu nehmen, haben wir die technischen Begriffe und Abkürzungen in unserem Lexikon genauer erklärt.

Sie erkennen schon am Link, dass es sich um einen Lexikon-Eintrag handelt, denn dieser ist gepunktet unterstrichen. Das sieht so aus wie die vier Begriffe einen Absatz zuvor. Damit nicht zu viele Worte auf das Lexikon verweisen, wird jeweils nur der erste vorkommende Begriff innerhalb einer Seite auf unser Lexikon verlinkt.

Mit einem Klick auf den jeweiligen Link gelangen Sie direkt in unser Lexikon zum entsprechenden Begriff. Sollten Sie das Lexikon lieber als neuen Reiter öffnen wollen, um beispielsweise den Testbericht nicht zu verlassen, halten Sie einfach die [Strg] Taste auf ihrer Tastatur gedrückt, während sie auf den Link klicken.

2.929FansGefällt mir
1.924FollowersFolgen
2.926AbonnentenAbonnieren
3.946AbonenntenAbonnieren

LG BUSINESS AREA

EIZO BUSINESS AREA

BELIEBTE THEMEN