MSI NXG253R: Umfassende Details zum 360-Hz-Monitor

Der 24,5-Zöller tritt mit NVIDIA Reflex Latency Analyzer und starker Ergonomie an

0
301

Im vergangenen Jahr wurde mit dem MSI Oculux NXG253R (PRAD-News) ein neuer E-Sport-Bildschirm angeteasert, der zuletzt für Januar 2021 angesetzt war. Bis dato fehlt von dem Gerät im Handel allerdings jede Spur, doch könnte sich das bald ändern. Zumindest für die USA wurde nun nämlich der offizielle Launch verkündet und zugleich eine detaillierte Produktseite online gestellt.

MSI Oculux NXG253R (Bild: MSI)
NXG253R: E-Sport-Display mit Full HD, IPS, 360 Hz, G-Sync und NVIDIA Reflex Latency Analyzer (Bild: MSI)

Grund genug für uns, das Modell noch mal genauer zu beleuchten. Es tritt mit einem 24,5 Zoll großen IPS-Panel an, das mit 1920 x 1080 Bildpunkten (Full HD) auflöst und maximal 360 Hz Bildwiederholfrequenz erzielen kann. Für solch hohe Frameraten ist folglich sehr potente Gaming-Hardware vonnöten – oder eine starke Reduzierung der Grafikqualität in Spielen. Das Kontrastverhältnis der Neuheit beträgt 1000:1, die Reaktionszeit 1 ms (Grau zu Grau) und die Farbtiefe 10 Bit (8 Bit + FRC).

Die Leuchtdichte wird auf 400 cd/m² beziffert. Eine DisplayHDR-400-Zertifizierung fehlt anscheinend, doch wird mit „HDR ready“ geworben. Das Datenblatt nennt darüber hinaus 109,63 Prozent sRGB und 84,09 Prozent DCI-P3. Gegen Tearing in Games steht natives G-Sync bereit, wobei obendrein von VRR („Variable Refresh Rate“) die Rede ist, was etwa einem Betrieb an modernen Spielkonsolen zugutekäme. Die maximale Bildwiederholrate beläuft sich an letztgenannten Gerätschaften jedoch auf 120 Hz.

Das Schnittstellenangebot umfasst zwei HDMI-2.0b-Eingänge, einen DisplayPort 1.4, einen USB-3.2-Hub und einen Kopfhörerausgang. Dank NVIDIA Reflex Latency Analyzer können Anwender die Latenzzeiten ihres Systems ermitteln und optimieren. Ebenso wenig fehlt ein Modus gegen Bewegtbildunschärfe. Als Ergonomie-Features sind Drehung, Neigung, Höhenverstellung, Pivot, VESA-Aufnahme (100 x 100 mm), Blaulichtfilterung und flimmerfreie Hintergrundbeleuchtung am Start.

Der MSI Oculux NXG253R hat einen Strombedarf von 22 Watt, wiegt 6,47 kg, verfügt auf der Rückseite über RGB-Elemente (Mystic Light) und steht noch ohne einen Verkaufspreis da.

Spezifikationen des MSI Oculux NXG253R

Panel-Typ IPS
Auflösung 1920 x 1080 Pixel (Full HD)
Diagonale 24,5 Zoll
Pixeldichte 90 ppi
Farbtiefe 10 Bit (8 Bit + FRC)
Bildwiederholrate 360 Hz (Konsolenmodus: 120 Hz)
Leuchtdichte 400 cd/m²
Reaktionszeit (G2G) 1 ms
Kontrastverhältnis 1000:1
Schnittstellen 2 x HDMI 2.0b
1 x DisplayPort 1.4
3 x USB 3.2 (Downstream)
1 x USB 3.2 (Upstream)
1 x Kopfhörerausgang
Ergonomie Neigung, Drehung, Höhenverstellung, Pivot, Blaulichtfilter, VESA-Aufnahme (100 x 100 mm), flimmerfreies Backlight
Sync-Technologie Natives Gsync und VRR
HDR-Unterstützung Ja
Sonstiges Modus gegen Bewegtbildunschärfe
NVIDIA Reflex Latency Analyzer
Rückseitiges Mystic Light

Weiterführende Links zum Thema

Monitor Deals des Tages

LG Ergo-, Ultrawide- und Business-Monitore

Kaufberatung Monitore

Top-10-Bestenlisten

Monitorsuche – finden Sie das perfekte Display nach Ihren Vorgaben

Monitorvergleich – vergleichen Sie bis zu 4 Modelle miteinander

Monitor-Bestseller bei Amazon *

Allgemeiner Hinweis

Ausstattung und Eckdaten von neuen Produkten können vorläufig oder fehlerhaft sein und sich bis zum offiziellen Erscheinen noch (teils massiv) ändern. Das gilt für offizielle Datenblätter und Produktseiten genauso wie für Details aus inoffiziellen Quellen. PRAD versucht ein Auge auf Änderungen zu haben und in Form von Nachträgen darüber zu berichten. Entsprechende sachdienliche Hinweise aus Leserkreisen sind immer gern gesehen und werden dankbar angenommen.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!