Test EIZO EV2795: Erstklassige Bildqualität und geringe Latenz
2/7

18
74 812

Technik

Betriebsgeräusch

Wir haben während unseres Tests keine Betriebsgeräusche wahrnehmen können. Sowohl im Standby wie auch in Betrieb arbeitet der Monitor völlig geräuschlos – unabhängig davon, welche Helligkeit eingestellt ist. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 164 W 25,62 W
Betrieb typisch 16 W
140 cd/m² k. A. 16,26 W
Betrieb minimal k. A. 9,47 W
Energiespar­modus (Standby) 0,5 W 0,4 W
Ausgeschaltet (Soft Off) 0,5 W < 0,3 W
Ausgeschaltet (Netzschalter) 0 W 0 W

Messwerte ohne zusätzliche Verbraucher (Lautsprecher und USB)

EIZO nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 164 Watt. Der Wert muss niemanden schockieren, denn damit ist der Betrieb bei maximaler Helligkeit und unter Nutzung aller Signal- und USB-Anschlüsse gemeint. Erreichen kann man ihn vermutlich nur dann, wenn dabei ein externes Gerät mit den maximalen 70 Watt versorgt wird.

Nach unseren Messungen liegt der Bedarf auf maximaler Helligkeitsstufe nur bei 25,62 Watt. Im Standby messen wir ca. 0,4 Watt und im Soft-off noch einen geringfügig niedrigeren Wert. Mittels des Netzschalters lässt sich der Stromverbrauch auch komplett kappen.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 16,26 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu sehr guten 1,7 cd/W und kann zudem im laufenden Betrieb sogar noch verbessert werden. Dafür ist die Funktion „EcoView“ zuständig. Auf Wunsch kann damit die Monitorhelligkeit automatisch per Sensor an die Umgebungshelligkeit angepasst werden.

Anschlüsse

Bereits auf den ersten Blick ist der EIZO EV2795 bei der Konnektivität deutlich besser ausgestattet als sein Vorgänger EV2780. Bei den Signaleingängen finden wir: 1 x DisplayPort (HDCP 1.3), 1 x HDMI (HDCP 1.4) und 1 x USB-C (kompatibel mit DisplayPort-Alternate-Mode, HDCP 1.3). Nicht zu übersehen ist bei den Anschlüssen auch die RJ-45-Buchse, die LAN-Verbindungen in Gigabit-Geschwindigkeit unterstützt.

Der USB-C-Eingang dient zugleich als USB-Upstream-Port. Daran angeschlossene Geräte können ein Videosignal übertragen und werden gleichzeitig im Sinne einer Docking-Station mit LAN, USB-Hub und Strom (70 Watt max.) versorgt.

Ganz rechts sieht man einen zweiten, mit einer Abdeckung geschützten USB-C-Port. Dabei handelt es sich primär um einen Signal-Ausgang, der für die Reihenschaltung von mehreren Monitoren benötigt wird. Zugleich kann er aber auch als USB-C-Downstream-Anschluss genutzt werden und angeschlossene Geräte mit bis zu 15 Watt mit Strom versorgen.

Anschlüsse des Eizo EV2795-BK
Anschlüsse

Die üblichen USB-3.0-Downstream-Ports vom Typ A findet man zusammen mit der Kopfhörerbuchse links hinter dem Rahmen in einem kleinen Erker. Der EV2780 musste noch mit zwei Ports auskommen, der EV2795 kann jetzt mit deren drei aufwarten. Einer davon verfügt zudem über eine Akku-Ladefunktion mit 10,5 Watt.

3 x USB-3.0-Downstream-Ports und die Kopfhörerbuchse seitlich im Erker
3 x USB-3.0-Downstream-Ports und die Kopfhörerbuchse seitlich im Erker

Zur Nutzung des USB-Hubs ist man allerdings nicht auf USB-C angewiesen. Es gibt auch noch einen weiteren USB-Upstream-Port vom Typ B. Beide können von unterschiedlichen PCs gleichzeitig genutzt werden. Dazu verfügt der EIZO EV2795 ferner über einen integrierten KVM-Switch, der über das OSD konfiguriert werden kann. Beim Wechsel des Video-Eingangs werden dann auch die USB-Ports und ggfls. Maus und Tastatur mit übernommen.

Wie bereits erwähnt, eignet sich der EIZO EV2795 in Verbindung mit seiner fast rahmenlosen Bauweise auch sehr gut für Mehrschirmsysteme. Bis zu zwei Monitore können beim EV2795 dabei gleichzeitig verbunden und per Daisy-Chain in Reihe geschaltet werden. Unter Nutzung von Schwenkarmen können die Displays darüber hinaus problemlos zu einer großen Bildfläche verbunden werden. Die Verwendung der Zusatz-Software „Screen InStyle“ ergibt dann ganz besonders Sinn, da so ganz einfach die Einstellungen für alle Monitore zentral synchronisiert werden können.

Bedienung

Alle Bedienelemente, der Helligkeitssensor und die Lautsprecher sind vollständig plan in die schmale Frontblende integriert. Anstelle von mechanischen Tasten setzt der EIZO EV2795 auf elektrostatische Bedienelemente.

Elektrostatische Bedienelemente des Eizo EV2795-BK
Elektrostatische Bedienelemente

Auf die akustische Rückmeldung der reaktionsschnellen Touchtasten wie bei den ColorEdge-Geräten wurde beim EIZO EV2795 leider verzichtet. Bei der eigentlich sehr komfortablen Bedienung muss man etwas vorsichtig sein, da der Rahmen sehr schmal ist und man ansonsten schnell Fingerabdrücke auf der Display-Oberfläche hinterlässt.

OSD

Bei einem beliebigen Tastendruck wird zunächst die Schnellauswahl aufgerufen, die die Funktion der einzelnen Tasten mit Symbolen sichtbar macht. Signalquelle, Benutzermodus, EcoView, Lautstärke und Helligkeit können so ohne Umweg über das Menü direkt angesteuert werden. Mit der Taste „Menü“ gelangt man in das Hauptmenü mit fünf Hauptebenen.

Menü-Einstieg und Schnellauswahl (Screenshot: EIZO-Handbuch)
Menü-Einstieg und Schnellauswahl (Screenshot: EIZO-Handbuch)

Das OSD ist wie von EIZO gewohnt zwar optisch recht nüchtern gehalten, dafür hinsichtlich Umfang und verwendeter Begrifflichkeit rundherum sehr professionell. EIZO gelingt es erstaunlich gut, das Menü dabei gleichzeitig einfach zu halten, sodass auch Einsteiger damit sofort intuitiv zurechtkommen. Auf unnötigen Schnickschnack und schwammige, vermeintlich Consumer-orientierte Begriffe wurde dazu schlicht verzichtet. Zudem ist bei Bedarf auch noch alles im Handbuch überdurchschnittlich gut erklärt.

OSD: Hauptmenü (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Hauptmenü (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Farbeinstellungen (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Farbeinstellungen (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Signaleinstellungen (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Signaleinstellungen (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Präferenzen (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Präferenzen (Screenshot: EIZO-Handbuch)

Zur Ergonomie trägt beim EIZO EV2795 zudem nicht nur die Mechanik, sondern auch die Elektronik bei. Der Proband ist mit einer weiterentwickelten EcoView-Funktion der fünften Generation ausgestattet.
Darüber wird kontinuierlich die Veränderung des Umgebungslichts gemessen und der Bildschirm auf optimale Helligkeitswerte optimiert. Die Nutzung wurde stark vereinfacht, und die Einstellungen von EcoView passieren jetzt quasi unbemerkt, wenn der Helligkeitsregler am Monitor betätigt wird.

EcoView arbeitet vollständig im Hintergrund und ist frei von umständlichen Menüs. Der Anwender braucht sich nur zu entscheiden, ob er EcoView einschaltet oder nicht. Die Monitorsensorik erkennt eigenständig, ob die Bildhelligkeit bei dunkler oder heller Umgebungsbeleuchtung eingestellt wurde, und regelt von diesem Ausgangspunkt die Display-Helligkeit auch bei Veränderungen der Umgebung entsprechend.

OSD: EcoView-Einstellungen (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: EcoView-Einstellungen (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Administrator-Einstellungen (Screenshot: EIZO-Handbuch)
OSD: Administrator-Einstellungen (Screenshot: EIZO-Handbuch)

Die Anpassungen erfolgen dabei so dezent, dass sie kaum auffallen. Das schont einerseits die Augen und andererseits die Umwelt und den eigenen Geldbeutel. Bei der Anzeige der erzielten Energie-Einsparung bringt EIZO sogar dezent Farbe in das OSD.

EcoView-Sensor des Eizo EV2795-BK
EcoView-Sensor

18 KOMMENTARE

  1. Hat jemand auch Probleme mit einer Webcam wenn diese über den Monitorhub angeschlossen wird?
    Bei mir friert nach wenigen Sekunden mein eigenes Bild ein bei Onlinevideokonferenzen. (Logitech Treiber sind installiert, habe auch die anderen usb Anschlüsse durchprobiert leider aber immer noch dasselbe) (setup: nur Monitor mit usb-c am Laptop, am Monitor angeschlossen Tastatur, Maus, webcam, Lautsprecher)

  2. Mein EV2795 schaltet, wenn ein Laptop mit USB-C verbunden – wie es auch sein soll – automatisch den Eingang um. Wenn jedoch das USB-C Kabel wieder abgesteckt und der PC eingeschalten wird (nach wie vor verbunden mit Display Port des Monitors) erkennt/schaltet der Monitor nicht automatisch um – besteht bei euch auch dieses Problem?

    • Steht denn Auto Input Detection auf On? Handbuch: Kapitel 4 Administrator Einstellungen. Nicht das normale OSD, sondern das Admin Menü! (Ganz linke Taste drücken und die ganze rechte Taste (Power) länger als 2 Sekunden drücken. Dann bist Du im Menü.

  3. @Martin:
    I’ve sold my 2750 and bought the 2795 as a replacement as I wanted to have a clean desk and use the monitor as a docking station.
    What I have noticed: the 95 has a better latency (I was able to feel it even in games) and also reaction time. Moreover the black is much better. Cons that I have noticed and that is related to your question, the 95 has more IPS glow than the 2750, especially in the lower corners.
    However you might want to look at another category (maybe the CS range from Eizo) if you prefer picture/panel quality over multi-functional use and low latency.

  4. Ich muss am Monitor, Tastatur/Maus, Webcam und Ton anschließen. Einen Laptop kann ich ja wenn ich das richtig verstehe mit USB-C anschließen. Wie kann ich daneben selbiges mit meinem stationären Rechner nutzen ohne das USB-C Kabel vom Laptop ab- bzw. umzustecken? Über den Displayport (also Monitor Displayport zu Displayport Grafikkarte stationärer Rechner) geht das nicht, oder?

    • Du hast ja den blauen USB-B-Anschluss am Monitor, dort ein USB-B auf USB-A Kabel anschließen und dies dann mit dem PC verbinden.

  5. Hi, I have a few questions, I hope you can help me.

    1)
    When comparing the PRAD test black image photo of EV2795 with EV2750, the EV2795 image has much more IPS glow in the corners. Is that true and EV2795 really has more IPS glow than EV2750? Or is the difference only in the photos because of the camera distance and monitor brightness setup, and in real life EV2795 does not have more IPS glow than EV2750?

    2)
    I am visually impaired and have to use monitors at 20-30cm distance. For this reason, I don’t like monitors that have steep brightness fall-off. See the video here for a demonstration of monitor comparison with good and bad brightness fall-off (good – Viewsonic VP2365WB, bad – Asus PA238Q) https://youtu.be/meA9N0jqnHA

    Is EV2795 free of this fall-off? If not, then which other Eizo monitor has smoother brightness fall-off? EV2795, EV2780, EV2760, EV2750?

    It is difficult to evaluate the brightness behavior from PRAD tests because they use colorful images but the brightness fall-off issue is better noticeable in single color images. For a long time I have been looking for somebody with acess to an EV series 27″ monitor, who could make a similar video test for me, but could not find anyone yet. In my country, Eizo monitors are available only as an order with two-week waiting time. I don’t want to buy it, wait two weeks and then find out I have to return it because it has this steep brightness fall-off. So, I’d really appreciate if someone could help me with a simple video test.

    Thank you.

  6. interessant, ist mir bisher gar nicht aufgefallen. unten siehts bei mir genauso aus. oben es bei mir mittig exponiert, aber an beiden ecken plan. an den Seiten oben plan, mittig exponiert und unten nach Innen gewölbt. Spricht in der Tat nicht für eine anständige Qualitätsprüfung. Was mich nervt, ist die Unschärfe der Schrift – aber da kann Eizo weniger für als mein Mac.. nachdem ich unter Big Sur über das Terminal die Schriftglättung rausgenommen habe (geht nicht mehr über die Systemeinstellungen) ist es besser geworden. Mich hätte hier mal ein Vergleich mit dem 85 und 4K interessiert. Vielleicht habe ich mich falsch entschieden mit dem 95er..

  7. Schafft der USB-C Port 5Gbit/s oder doch 10Gbit/s? Ich frag mich nur ob damit dann überhaupt folgendes Szenario möglich wäre. apple macbook m1 verbunden. Geliefert werden soll Eizo als 2. Display für das Macbook mit 2560×1440 @60Hz Auflösung, 1Gbit/s LAN Anbindung für das macbook und zusätzlich noch eine externe USB 3.0 Disk. Anstatt der Disk könnte auch ein Ipad oder Iphone dran hängen zum syncen mit dem macbook bzw. zum Laden.
    Wurde sowas auch getestet? Reicht hier die Bandbreite überhaupt aus. Oder heisst es dann ok wenn Display aktiv, dann nur max. usb 2.0 auf den Datenports bzw. LAN nur mit 100Mbit/s. Der Eizo Website kann man dazu sehr wenig entlocken. Wäre nett wenn das hier beantwortet werden könnte.

    • Der Webseite von Eizo kann man folgendes entlocken:

      EIZO Monitore mit USB-C-Anschluss unterstützen USB SuperSpeed mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 5 Gbit/s.

      • Das hilft mir nicht wirklich weiter. Diese Info hab ich auch gefunden. Die Frage ist ja kann der Monitor über die eine usb-c Verbindung zum macbook gleichzeitig macbook akku laden und stromversorgen, display übertragung 2560×1440 @60hz machen, gbit lan zur verfügung stellen und zeitgleich auch noch eine usb 3.0 hdd platte mit ausreichend speed zur verfügung stellen?
        Das geht weder aus der eizo doku wirklich hervor noch aus dem test. nur wäre das für mich halt ein praxisnaher fall wenn ein Monitor auch meint dock sein zu können und dementsprechende schnittstellen hat.

        • Wenn Du das gefunden hast, wieso stellst Du dann die Frage ob 5Gbit/s oder doch 10Gbit/s? Wir testen schon ausführlich, aber das was Du wissen willst, geht über unser Testprocedere hinaus. Vielleicht kann Dir der EIZO-Support bei einer so speziellen Frage weiterhelfen.

          • schon erledigt. ganz sicher ist man sich auch nicht. die 5Gbit/s sollten dafür reichen. ich kann aber, wenn mal mein macbook da ist, eine gratisteststellung bekommen vor dem kauf. das ist mal service

  8. Du kannst Dir sicher sein, wenn unser Testgerät diesbezüglich Probleme gehabt hätte, würden wir es auch im Test erwähnen.

      • Ich habe Kundenfotos bei Amazon gesehen. Vielleicht sind die Anbieter dieser Eizo-Monitore nicht sehr zuverlässig und liefern abgelehnte Eizo-Monitore an ihre Kunden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Eizo seinen Kunden solche Monitore liefert.
        Deshalb würde ich mich immer an einen offiziellen Eizo-Händler wenden. Sie zahlen etwas mehr, bekommen aber ein gutes Produkt und der Service nach dem Verkauf ist auch besser.

  9. Ich bin enttäuscht von der Verarbeitungsqualität. Monitor ist an den unteren Ecken exponiert / rausgewölbt und zur Mitte hin nach Innen gewölbt. An der Oberseite der Monitore tritt dieses Phänomen nicht auf. Ich bin nicht der einzige. War der Monitor bei euch Anders? Vielen dank im voraus.

    • Bei meinem Monitor ist es auch so, dass sollte Eizo nicht passieren. Ich bin hin und her gerissen. In allen anderen Punkten ist er top. Leider gibt es kaum Auswahl an Geräten mit USB-C, RJ-45 und KVM.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!