Test LG 27GP850-B: Gaming-Monitor mit Nano-IPS

27-Zoll-Modell der UltraGear-Gaming-Display-Linie überzeugt mit einem tollen Bild und ausgezeichneten Gaming-Eigenschaften

5
13 700

Einleitung

Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Update der UltraGear-Gaming-Display-Linie von LG. Mit dem 27GP850 erreicht uns die abgespeckte Variante des 27GP950, die die Speerspitze im derzeitigen Portfolio bildet. Die kleinere Version muss aber keinesfalls die schlechtere sein. Während das Topmodell auf UHD und DisplayHDR 600 setzt, steht bei unserem Testgerät ganz klar ultraschnelles Gameplay im Fokus, das bei der geringeren Auflösung selbst bei schwächerer Hardware viel besser erreicht werden kann.

Der LG 27GP850 verfügt über ein 27 Zoll großes Nano-IPS-Panel, das mit WQHD (2560 x 1440 Pixel) auflöst. Das pfeilschnelle Display wird mit einer Reaktionszeit von 1 ms (GtG) angekündigt und lässt sich von nativen 165 Hz auf eine Aktualisierungsrate von 180 Hz übertakten. Mit VESA DisplayHDR 400 bleibt ein echtes HDR-Erlebnis zwar aus, doch soll der DCI-P3-Farbraum zu 98 % abgedeckt werden und brillante Farben ermöglichen. Um Tearing und Stuttering den Garaus zu machen, kommt AMDs FreeSync Premium zum Einsatz, was NVIDIA-Karten natürlich nicht ausschließt. Hier wird sogar die Zertifizierung G-Sync Compatible erreicht.

Ob der LG 27GP850 Performance-technisch zu den äußerst ruhmreichen anderen Gaming-Displays der UltraGear-Linie aufschließen kann, erfahren Sie auf den nächsten Seiten.

Detaillierte Informationen zu den Ausstattungsmerkmalen und den Spezifikationen finden Sie im Datenblatt des LG 27GP850-B.

Lieferumfang

Rund 9 kg bringt der von LG gewohnt martialisch gestaltete Karton auf die Waage. Um auch kürzeren Armspannweiten gerecht zu werden, wurden die transporterleichternden Grifflaschen nicht an den Seitenwänden, sondern an der Ober- und Unterseite angebracht.

Gewohnt martialisch gestaltete Umverpackung der Gaming-Displays von LG
Gewohnt martialisch gestaltete Umverpackung der Gaming-Displays von LG

Um an den Inhalt zu kommen, wird der Karton über die breite Seite geöffnet. So muss nicht erst das komplette Innenleben aus dem Karton gezogen werden. Direkt nach dem Öffnen kommen Basis, Tragarm und Zubehör zum Vorschein. Letzteres besteht aus Netzteil, DP-, HDMI- und USB-3.0-Kabel, einer Klemme für das Mauskabel sowie Papierbeilagen (Sicherheitsanweisungen, ein Kalibrationsbericht und Garantie-Informationen). Die beiliegende CD-ROM trägt zwar die Aufschrift „Owner’s Manual“, doch auch hier sind nur jede Menge Sicherheitsinformationen aufgespielt, die sich wahrscheinlich nie jemand durchlesen wird.

So bleibt also nichts anderes übrig als Handbuch, Farbprofil und Treiber über die Produkt-Website herunterzuladen. Tatsächlich ist auch hier zunächst kein ausführliches Handbuch in deutscher Sprache verfügbar. Einzig die Schnellstartanleitung, die bereits in Papierform vorliegt, ist zu finden. Gibt man über eine Suchmaschine Handbuch und Modell ein, landet man schließlich auf lg.com, wo die ausführliche Anleitung zumindest in englischer Sprache zum Download bereitsteht.

Zubehör des LG 27GP850-B, die CD-ROM ist für den Endverbraucher nutzlos
Die CD-ROM ist für den Endverbraucher nutzlos

Das Display befindet sich unter der oberen Styroporschicht und ist so vor umherfliegenden Teilen gut geschützt.

Für die Montage wird das Display zunächst Panel-seitig auf eine ebene Fläche gelegt. Um ein Verkratzen zu vermeiden, sollte der Schaumstoffbeutel, in dem das Gerät zusätzlich verpackt war, als Unterlage benutzt werden. Im Anschluss werden die zwei Nasen an der Oberseite der Halteplatte des Tragarms in die VESA-100-Aufnahme eingehängt und schlussendlich über einen Schnellverschluss eingerastet.

Tragarm wird über die VESA-100-Vorrichtung eingehängt
Tragarm wird über die VESA-100-Vorrichtung eingehängt
Der Tragarm rastet über einen Schnellverschluss ein
Der Tragarm rastet über einen Schnellverschluss ein

Die Basis wird unterhalb des Tragarms in die vorhergesehene Verbindung eingesteckt und findet über zwei Handschrauben Halt.

Basis (Fuß) wird über zwei Handschrauben mit dem Monitortragarm fixiert
Basis wird über zwei Handschrauben mit dem Tragarm fixiert

Es besteht auch die Möglichkeit, das Display an alternativen Halterungen anzubringen. Hierfür wird eine Halterung mit der VESA-Norm 100 x 100 benötigt.

Über die VESA-100-Vorrichtung können auch alternative Befestigungssysteme angebracht werden
Über die VESA-100-Vorrichtung können auch alternative Befestigungssysteme angebracht werden

Optik und Mechanik

Die Außenhaut des LG 27GP850 besteht komplett aus schwarzem Kunststoff mit roten Highlights. Die Haptik der seidigen Oberfläche kann man als hochwertig bezeichnen, ist allerdings auch sehr anfällig für Fingerabdrücke. Besonders die große Fläche auf der Rückseite sieht schnell unansehnlich aus, wenn nicht regelmäßig ein Putztuch mit einem milden Kunststoffreiniger zum Einsatz kommt.

Das Display verfügt an drei Seiten über ein Frameless-Design, sodass das Panel oben und an den Seiten von einem schmalen Band eingefasst ist. Der untere Rahmen ist rund 18 mm dick. Mittig ist das LG-Logo in lichtem Grau aufgedruckt, während auf der rechten Seite der leuchtend grüne G-Sync-Badge aufgebracht ist, der sich aber problemlos entfernen lässt.

LG-Logo unauffällig in lichtem Grau unten Mitte auf dem Displayrahmen
LG-Logo unauffällig in lichtem Grau
Leuchtend grünes G-Sync-Badge unten links auf dem Displayrahmen lässt sich entfernen
Leuchtend grünes G-Sync-Badge lässt sich entfernen

Die Bedieneinheit des LG 27GP850 ist unterhalb des Monitors zu erreichen. Sie besteht lediglich aus einem 5-Wege-Joystick, ohne dass irgendwelche Tasten existieren.

Bedieneinheit (5-Wege-Joystick) des LG 27GP850
Bedieneinheit des LG 27GP850

Auf der rechten Seite lässt sich die kleine Klemme samt Mauskabel unterhalb des Rahmens einklicken, um die Vorspannung des Kabels zu reduzieren.

Durch die kleine Mauskabelklemme lässt sich die Vorspannung des Kabels reduzieren
Durch die kleine Mauskabelklemme lässt sich die Vorspannung des Kabels reduzieren

Auf der rechten Seite kann unterhalb des Monitors eine kleine Klemme angebracht werden, die als Haltevorrichtung für das Mauskabel dient. Die Tiefe des Displays beträgt rund 20 mm. Durch ein rundes Gehäuse, das etwas nach innen versetzt ist, gewinnt die Rückwand um weitere 30 mm an Tiefe und beherbergt die Elektronik des LG 27GP850. Die vielen kleinen Löcher an der Außenseite des Gehäuses dienen der Belüftung.

Viele kleine Löcher an der Außenseite des Displaygehäuses dienen der Belüftung
Viele kleine Löcher an der Außenseite des Gehäuses dienen der Belüftung

Im Inneren des Kreises ist das UltraGear-Logo als Relief eingebracht. Rechts neben der VESA-100-Vorrichtung/Monitorhalteplatte befindet sich das Anschluss-Panel.

Direkt hinter der Halteplatte ist das Gelenk für den Pivot-Modus platziert, um das Display von der Landscape- in die Porträtstellung zu bringen.

Porträtstellung (Pivot) vorn
Porträtstellung vorn
Porträtstellung (Pivot) hinten
Porträtstellung hinten

Die Neigung lässt sich über einen Bereich von 5 Grad nach vorn und 15 Grad nach hinten einstellen.

Maximaler Neigungswinkel nach hinten
Maximaler Neigungswinkel nach hinten
Maximaler Neigungswinkel nach vorn
Maximaler Neigungswinkel nach vorn

Die Halteplatte läuft im Inneren des Monitorarms über ein Schlittensystem und lässt sich über einen Weg von 110 mm in der Höhe regulieren. In tiefster Stellung befindet sich der untere Rahmen 110 mm von der Tischoberfläche entfernt.

Display in der niedrigsten Stellung von vorn
In der niedrigsten Stellung von vorn
Display in der niedrigsten Stellung von hinten
In der niedrigsten Stellung von hinten
Display in der höchsten Stellung von vorn
In der höchsten Stellung von vorn
Display in der höchsten Stellung von hinten
In der höchsten Stellung von hinten

Eine seitliche Drehung des Displays bietet der LG 27GP850 nicht. Der wuchtige, nach unten konisch zulaufende Tragarm verfügt auf seiner Rückseite über eine Art Klemme, die aufgrund der Position wohl dem Kabelmanagement dienen soll.

Die rot hinterlegte Klemme am Monitorstandfuß dient dem Kabelmanagement
Die rot hinterlegte Klemme dient dem Kabelmanagement

Ganz unten ist der Tragarm mit der Basis verbunden, die über zwei Ausleger verfügt, die in großem Winkel zueinanderstehen, um dem Monitor einen festen Stand zu gewährleisten. Das gelingt auch sehr ordentlich, da der LG 27GP850 selbst bei gröberen Stupsern nicht aus dem Gleichgewicht kommt. Kleine Gummifüßchen verhindern zudem ein Verrutschen auf dem Untergrund.

Design des LG 27GP850
Design des LG 27GP850

Designtechnisch zeigt sich der LG 27GP850 sehr schön minimalistisch. Die roten Akzente sind sparsam und gekonnt eingesetzt. Einzig der knallgrüne G-Sync-Sticker stört etwas in dem Bild, kann aber ohne Weiteres entfernt werden. Auf ein Beleuchtungskonzept, das sich bei dieser Baureihe am rückseitigen runden Gehäuse befindet, muss man bei diesem Modell verzichten, was uns allerdings nicht weiter stört. Die Verarbeitung liegt auf einem hohen Niveau, und das Panel ist ordentlich in das schmale Außenband eingepasst. Auch die beweglichen Teile laufen ruhig und sauber.

5 KOMMENTARE

    • Hallo Oliver,

      vielen Dank für die Info.
      Mir ist grad aufgefallen, dass der 27gn880 so einen Ergo-Ständer hat. Da ich den Monitor wg. Platzproblemen immer verschieben muss, kann ich ihn nicht nutzen.

      Jetzt schwanke ich zwischen 27gp850-b und 34gn850-b…
      Nicht einfach.

      • Hallo Markus,
        mit Deinem Platzproblem kannst Du vielleicht komfotabler umgehen, wenn Du den Monitor an die Wand schraubst. Ich habe zwei Monitore mit Ergotron-Armen plus Verlängerung an der Wand und kann sie damit zum einen recht weit nach oben schwenken (Arme in gleicher Höhe an Wand festgeschraubt, konnte ich zwei 27″ auch direkt übereinander schwenken) um Platz zu gewinnen, vor allem aber auch recht weit zur Seite.
        „Ergotron LX Arm für LCD-Wandmontage“ und „Ergotron LX Verlängerung“.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!