Test Monitor AOC u3477Pqu
4/5

4
5352

Reaktionszeit „aus“

Ohne Beschleunigung beträgt der B/W Wert 12,8 Millisekunden und der schnellste GtG Wert 8,6 Millisekunden. Der Durchschnittliche GtG Wert aller 15 Messpunkte ergibt 16,1 Millisekunden und der CtC Wert beträgt 14,4 Millisekunden. Im rechten Chart offenbart der Helligkeitsverlauf beim Grauwechsel zwischen 50 und 80 Prozent keine Überschwinger, die Abstimmung ist völlig neutral.

Aoc U3477pqu Monitor Schaltzeiten Aus
Aoc U3477pqu Monitor Gtg Aus
Reaktionszeit „mittel“: moderate Schaltzeiten und nur geringe Überschwinger.

Reaktionszeit „mittel“

In der Werkseinstellung ist als Beschleunigung im Menüpunkt Reaktionszeit der Wert „mittel“ voreingestellt. Der B/W Wert beträgt 13,2 Millisekunden und der schnellste GtG Wert 6,2 Millisekunden. Der durchschnittliche GtG Wert aller 15 Messpunkte ergibt 11,9 Millisekunden. Der CtC Wert ist 8 Millisekunden gut. Im rechten Chart offenbart der Helligkeitsverlauf beim Grauwechsel zwischen 50 und 80 Prozent moderate Überschwinger.

Aoc U3477pqu Monitor Schaltzeiten Mittel
Aoc U3477pqu Monitor Gtg Mittel
Reaktionszeit „mittel“: moderate Schaltzeiten und noch akzeptable Überschwinger.

Reaktionszeit „stark“

Mit der Reaktionszeit „stark“ kommen die Pixel jetzt besser in Fahrt. Der B/W Wert erhöht sich allerdings in jeder höheren Stufe weiter; in der höchsten Stufe auf 14,8 Millisekunden. Der schnellste GtG Wert wird mit 1,4 Millisekunden gemessen. Was sogar unter dem Wert von 5 Millisekunden liegt, den AOC im Datenblatt nennt. Auch der durchschnittliche GtG Wert ist mit 8,8 Millisekunden deutlich verkürzt. Ein CtC Wert von 7,4 Millisekunden kann sich ebenfalls sehen lassen.

Für Gamer sind diese Werte zwar noch nicht das Non-Plus-Ultra, aber für einen Allround-Monitor dieser Größe gehen die Schaltzeiten völlig in Ordnung. Allerdings wurden die schnelleren Zeiten auf Kosten der Neutralität beim Helligkeitsverlauf erkauft. Die Überschwinger sind jetzt deutlich erkennbar und Artefakte sowie Doppelkonturen werden sichtbar. Hier wurde das Limit des Panels erreicht und es ist gut, dass AOC nicht noch weiter an der Geschwindigkeitsschraube gedreht hat.

Auch wenn der AOC U3477PQU bei der Geschwindigkeit nicht mit klassischen Gaming-Monitoren mithalten kann, sind die erzielten Ergebnisse zum Spielen doch ausreichend schnell. Zumal man hier im Gegensatz zu den Modellen mit TN-Panel die deutlich bessere Bildqualität hat.

Aoc U3477pqu Monitor Schaltzeiten Stark
Aoc U3477pqu Monitor Gtg Stark
Reaktionszeit „stark“: noch schnellere Schaltzeiten und kräftige Überschwinger.

Netzdiagramme

In den folgenden Netzdiagrammen sehen Sie alle Messwerte zu den unterschiedlichen Helligkeitssprüngen unserer Messungen im Überblick. Im Idealfall befinden sich die grünen und die roten Linien eng am Zentrum. Jede Achse repräsentiert einen im Pegel und der Dynamik definierten Helligkeitssprung des Monitors, gemessen über Lichtsensor und Oszilloskop.

Aoc U3477pqu Monitor Netz Aus
Aoc U3477pqu Monitor Netz Mittel
Netzdiagramm Reaktionszeit „aus“ (links) und „mittel“ (rechts).
Aoc U3477pqu Monitor Netz Stark
Netzdiagramm Reaktionszeit „stark“.

Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim AOC U3477PQU messen wir mit 16 Millisekunden bei 60 Hz eine moderate Signalverzögerung. Die halbe mittlere Bildwechselzeit ist mit 4,4 Millisekunden kurz, insgesamt sind 20,4 Millisekunden Gesamtwert ein befriedigendes Ergebnis.

Backlight

Die Hintergrundbeleuchtung des AOC U3477PQU arbeitet mit White LED und leuchtet kontinuierlich. Der Vergleich im Diagramm zeigt: sowohl bei voller als auch bei reduzierter Einstellung der Helligkeit wird der Lichtstrom nicht unterbrochen, wie das bei PWM-Backlights der Fall wäre.

Aoc U3477pqu Monitor Backlight
LED-Backlight mit kontinuierlicher Helligkeitsregelung.

Subjektive Beurteilung

„Fifa“ von EA ist ein guter Stresstest für jeden Bildschirm. Schnelle Kameraschwenks und die vielen Farbkontraste im Spiel machen Schwächen im Bildaufbau und bei der Bildstabilität schnell sichtbar. Davon ist bei keiner Overdrive-Einstellung etwas auszumachen. Besonders rote Trikots auf dem knallig grünen Rasen können Artefakte erzeugen. Beim AOC ist dank des IPS-Panels nichts davon zu beobachten. Die knapp 20 ms Latenz ermöglicht auch ein eher stressfreies Online-Battle in MW3.

Sound

Bei den integrierten Lautsprechen darf man trotz der Leistungsangaben von 2 x7 Watt nicht zu viel erwarten. Der Sound ist eher blechern und ohne erkennbare Bässe. Man sollte allerdings bedenken, dass es sich bei den Schallwandlern um einfache, frei im Raum verbaute kleine Chassis handelt, die somit nicht Dämpfung und Wirkungsgrad über das gesamte Frequenzband eines vollwertigen Lautsprechers mit definiertem Boxenvolumen haben können. Wer also mehr will, sollte auf eine potente externe Lösung setzen. Für Podcasts und YouTube sollte es aber reichen.

DVD und Video

Der U3477PQU besitzt zwar alle nötigen Anschlüsse, um aktuelle Multimediageräte gleichzeitig zu betreiben. Über DisplayPort sollte man den PC anschließen, damit das Bild mit 60Hz bei voller Auflösung dargestellt werden kann. Der HDMI-Eingang kann für ein externes Gerät wie Konsole oder BluRay-Player genutzt werden. Allerdings hätten wir uns einen zweiten HDI-Eingang gewünscht.

Ein 24Hz Signal wird vom AOC erkannt und auch korrekt angezeigt. Das 1080p Signal wird nur mit der Bildverhältnis-Einstellung „Movie-1“ korrekt und auf die volle Panelauflösung skaliert. „Movie-2“ verschiebt das korrekte Bild nach oben, damit die Blu-ray-Menüs nicht abgeschnitten werden. Für die Dauer des Films sollte man die „Movie-1“-Einstellung verwenden.

Insgesamt stellt sich aufgrund des geringen Glows und der subjektiv gleichmäßigen Ausleuchtung ein gutes Filmerlebnis ein. Auch die Filmwiedergabe ohne Mikroruckler, die bei langen Kameraschwenks besonders auffällig sein kann, trägt zum positiven Erlebnis bei.

Aoc U3477pqu Monitor Film
Filmszene aus dem Film „The Hangover“.

4 KOMMENTARE

  1. Das hat der Redakteur dann leider vergessen. Da wir den Monitor nicht mehr zur Verfügung haben, muss ich leider passen.

  2. Hi, manchmal schreibt ihr die Minimal- und Maximalgesamthöhe inkl. Standfuß.

    Hier steht es leider nicht drin. Könnt ihr mir das kurz mitteilen? Steht auf der Seite von AOC leider nicht.

    Danke im Voraus.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen