Test Monitor Dell 2005FPW
2/3

0
3671

Anschlüsse

In einer Aussparung auf der Gehäuserückseite, sind die Anschlüsse des Dell 2005FPW gut erreichbar angeordnet. Der Monitor verfügt über folgende Anschlüsse: DVI-D (digital), D-Sub (analog), 4-fach-USB-Hub, Composite-Video und S-Video. Die letztgenannten stellen eine Besonderheit dar, verfügen doch nur wenige Displays über Videoanschlüsse.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Anschluesse
Anschlüsse des Dell 2005FPW

Zwei der USB-Anschlüsse sind seitlich am Panelgehäuse platziert. Damit sind diese zwar sehr gut erreichbar, aber unserer Meinung nach lediglich für den kurzzeitigen Gebrauch (z.B. Memorystick oder Digicam) sinnvoll, da die eingesteckten USB-Kabel deutlich sichtbar vom Rahmen des Dell 2005FPW abstehen. Für USB Tastaturen oder Mäuse sollte man besser die zwei USB-Anschlüsse auf der Rückseite des Panelgehäuses nutzen.

Rechts neben dem Composite-Video Anschluss gibt es noch einen Stromanschluss, der für die optional erhältliche Soundbar benötigt wird.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Usb Hub1
Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Usb Hub2
Detailansicht der zwei seitlich am Panelgehäuse positionierten USB-Anschlüsse

OSD

Das OSD (On-Screen-Display) des Dell ist übersichtlich aufgebaut. Die Bedientasten besitzen einen deutlich spürbaren Druckpunkt, sind farblich vom Gehäuse abgesetzt und somit selbst bei mäßigen Lichtverhältnissen gut erkennbar. Über die erste Taste von links lassen sich die Eingänge direkt umschalten. Mit der danebenliegenden Taste kann die PiP/PbP Funktion (PiP = Bild-im-Bild, PbP = Splitscreen) direkt aufgerufen werden. Im digitalen Betrieb kann der Kontrast nicht verändert werden, da dieser fest auf 50% eingestellt ist.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Bedientasten
Bedientasten

Im folgenden Bilder und Informationen zu den OSD Funktionen

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Osd1
 OSD: Hauptmenü

Hauptmenü
Von hier werden die Menüpunkte angewählt: Beenden, Positionierung, Bildeinstellungen, Farbeinstellungen, OSD-Einstellungen, Sprache, PIP/PBP (Bild-im-Bild und Splittscreen), Audio (nur mit der optional erhältlichen Soundbar aktiv) und Zurücksetzen.

Dunkle Schrift bedeutet, dass der Menüpunkt im grade aktiven Betriebsmodus nicht eingestellt werden kann.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Osd2
OSD: Positionierung 

Positionierung
Hier lassen sich im analogen Betrieb, die Bildparameter einstellen. Dazu zählen die horizontale und vertikale Bildgröße. Zusätzlich kann im analogen und digitalen Betrieb eine Zoomfunktion aktiviert werden.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Osd3
 OSD: Bildeinstellungen

Bildeinstellungen
Unter diesem Menüpunkt wird im analogen Betrieb die Feinjustierung des Bildes vorgenommen: Automatische Bildeinstellung, Pixeltakt, Phase, Schärfe, Skalierung und Videomodus. Bei Skalierung wird im analogen und digitalen Betrieb das Interpolationsverhalten eingestellt. Zur Wahl stehen 1:1 Darstellung, Vollbild und seitengerechte Darstellung.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Osd4
OSD: Farbeinstellungen 

Farbeinstellungen
Hier kann man aus drei vorgegebenen Farbprofilen wählen: sRGB, Blaue Voreinstellung (kälterer Bildeindruck) und Rote Voreinstellung (wärmerer Bildeindruck). Zusätzlich können für RGB individuelle Farbwerte eingestellt werden.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Osd5
 OSD: OSD-Einstellungen

OSD-Einstellungen
Unter diesem Menüpunkt lassen sich Einstellungen für das OSD vornehmen: horizontale Position, vertikale Position, Anzeigedauer, Transparenz, OSD-Sperren und Drehung (das OSD kann für Landscape- und Portraitstellung ausgerichtet werden).

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Osd6
OSD: Sprachen 

Sprachen
In diesem Menü wird die Sprache des OSD gewählt. Zur Auswahl stehen: Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch und Japanisch.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Osd7
OSD: PIP Settings 

PIP / PBP
Hier werden die PIP (Bild-im-Bild) und PBP (Splitscreen) Einstellungen vorgenommen. PIP-Quelle: D-Sub, DVI-D, S-Video und Composite-Video. Tausch: Mit dieser Funktion wird der Bildinhalt zwischen den Fenstern getauscht. PIP-Größe: Klein, Mittel und Groß. PIP-Lage: Position der Bild-im-Bild Einblendung, oben links, oben rechts, unten links und unten rechts. Zusätzlich lassen sich separat für das PiP/PbP Fenster Helligkeit, Kontrast, Farbton und Farbsättigung einstellen.

Audio
Der Menüpunkt ist nur aktiv, wenn die optional erhältliche Soundbar angeschlossen ist.

Zurücksetzen
Hier kann das Display auf die Herstellereinstellung zurückgesetzt werden.

Bildqualität

Die Bildqualität des Dell 2005FPW ist dank des S-IPS Panels sehr gut. Das Panel stellt 8 Bit pro RGB Farbe dar und kann selbst feine Farb- und Graustufen ohne Streifen sauber auflösen. Der Kontrastumfang ist mit 600:1 angegeben und damit schafft das Display einen guten Schwarzwert. Die maximale Helligkeit wird von Dell mit 300 Candela pro m² angegeben. Wir haben die Werte mit einem Colorimeter überprüft. Als minimale Helligkeit haben wir 123 cd/qm ermittelt und als maximale 182 cd/qm. Damit erreicht das Display nicht die von Dell angegebene maximale Helligkeit. Der optimale Helligkeitswert liegt für Grafikbearbeitung bei ca. 140 cd/qm. Wir haben diesen Wert mehrfach nachgemessen, um einen Fehler auschließen zu können. Das Gerät wurde von uns mit 60 % Helligkeit betrieben und bewertet. Mit minimal 123 cd/qm kann die Helligkeit nicht besonders weit heruntergeregelt werden. Subjektiv betrachtet ist die Leuchtkraft im Alltagseinsatz aber in jedem Fall ausreichend.

Der Blickwinkel beträgt bei einem 10:1 Kontrastverhältnis horizontal und vertikal 176°. Die Farben verändern sich auch bei größeren Winkeln kaum. Damit verfügt der Dell 2005FPW über einen sehr großen Blickwinkel, was Bewegungen bei der Arbeit oder das Betrachten von Bildinhalten mit mehreren Personen problemlos ermöglicht.

Das uns zur Verfügung gestellte Testgerät zeigt keinen Pixelfehler. Die Ausleuchtung des Dell 2005FPW beurteilen wir als gut. Sie sollten aber bedenken, dass gerade dieser Punkt einer gewissen Serienstreuung unterliegt und sich von Gerät zu Gerät unterscheiden kann.

Der Dell 2005FPW verfügt über eine PiP (Bild-im-Bild) und PbP (Splitscreen) Funktion. Sind mehrere Signalquellen angeschlossen, so kann im PiP-Mode eine der Signalquellen als Vollbild dargestellt werden und ein zweites Signal lässt sich als Bild einblenden. Als Signalquellen können der D-Sub, DVI-D, S-Video und Composite-Video Anschluss genutzt werden.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Pip
Bild-im-Bild Funktion

Bei PiP lässt sich das eingeblendete Fenster in drei Größen einblenden: klein, mittel und groß. Als Position des Fensters kann zwischen oben links, oben rechts, unten links und unten rechts ausgewählt werden werden.

Bei PbP (Splitscreen) lässt sich einstellen, welche der Signalquellen im rechten und linken Fenster dargestellt werden sollen.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Pbp
Splitscreen-Funktion

Mit dem Colorimeter Silver Haze Pro (x-rite Modell DTP94) und der iColor Software von Quatographic, wurde der Dell 2005FPW farblich kalibriert. Anschließend wurde der anzeigbare Farbraum und die Farbausgabequalität gemessen. Der 2005FPW hat einen großen Farbraum und zeigt eine sehr gute Farbreue. Damit ist das Display auch für anspruchsvolle Bildbearbeitung geeignet.

Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Farbraum Klein
Dell 2005fpw Monitor Dell 2005fpw Farbtreue Klein
Messdiagramme: Zur Vergrößerung und Erläuterung die Grafiken anklicken

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen