Test Monitor Eizo CS240
6/7

0
11853

Netzdiagramme

In den folgenden Netzdiagrammen sehen Sie alle Messwerte zu den unterschiedlichen Helligkeitssprüngen unserer Messungen im Überblick. Im Idealfall würden sich die grünen und roten Linien eng am Zentrum befinden. Jede Achse repräsentiert einen in dem Pegel und der Dynamik definierten Helligkeitssprung des Monitors, gemessen über Lichtsensor und Oszilloskop.

Eizo Cs240 Monitor Netz Aus
Eizo Cs240 Monitor Netz Ein
Reaktionszeiten Overdrive „aus“und „an“.

Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Beim Eizo CS240 messen wir mit 7 Millisekunden bei 60 Hz eine noch kurze Signalverzögerung.

Die halbe mittlere Bildwechselzeit ist mit 12,2 Millisekunden schon ziemlich lang. Insgesamt beträgt der Gesamtwert für die mittlere Gesamtlatenz 19,2 Millisekunden.

Backlight

Die Hintergrundbeleuchtung des Eizo CS240 arbeitet mit GB-R-LED. Die Helligkeit wird mit dem verbreiteten PWM-Verfahren (Pulsweitenmodulation) gesteuert. Nur bei 100 % Helligkeit leuchtet die Hintergrundbeleuchtung kontinuierlich.

Bei 140 cd/m² Helligkeit beträgt die Frequenz extrem hohe 17,8 kHz. Deshalb sollte trotz Pulsmodulation ein ermüdungsfreies Arbeiten möglich sein.

Eizo Cs240 Monitor Backlight
LED-Backlight mit PWM-Helligkeitsregelung.

Subjektive Beurteilung

Zwar fallen beim Eizo CS240 Reaktionszeit und Input-Lag nicht berauschend aus, trotzdem lassen sich auch mit dem CS240 Computerspiele spielen oder ein rasanter Actionstreifen genießen. Insbesondere bleibt dem Spieler die Wahl, ob es mit dem erweiterten Farbraum schön bunt sein soll oder mittels sRGB-Modus eine natürliche Farbwiedergabe bevorzugt wird.

Eizo Cs240 Monitor Gaming
Szene aus dem First-Person-Shooter „Call of Duty: Advanced Warfare“.

Beim Spielen ist der Unterschied zwischen aktiviertem und deaktiviertem Overdrive deutlich spürbar, und da keinerlei negative Effekte mit aktiviertem Overdrive zu beobachten sind, empfiehlt es sich, diese Einstellung zu wählen.

Bei sehr rasanten Bewegungen beispielsweise in einem Ego-Shooter macht sich die Unschärfe von Bewegtbildern dann doch ein wenig negativ bemerkbar, der Input-Lag ist hingegen zumindest für unser Können unproblematisch.

Im PixPerAn-Lesbarkeitstest erreichen wir mit dem Eizo CS240 zuverlässig die Stufe 9, manchmal auch Stufe 10. Dabei beeinflusst eine aktive Overdrive-Funktion das Ergebnis weder positiv noch negativ.

Sound

Der Eizo CS240 besitzt keine integrierten Lautsprecher, ebenso wenig steht ein Audioeingang oder -ausgang zur Verfügung.

DVD und Video

Um einen Monitor auch mit externen Zuspielgeräten wie Blu-ray-Player und Spielekonsolen verbinden zu können, wird eine HDMI-Schnittstelle benötigt. Der Eizo CS240 besitzt einen solchen Anschluss und bietet damit die Möglichkeit, auch externe Zuspielgeräte zu nutzen.

Skalierung, Bildraten und Deinterlacing

Wird über den PC zugespielt, gibt es durch die Verwendung einer guten Videoplayer-Software ausreichende Einstellmöglichkeiten, um die fehlende Flexibilität des Monitors zu kompensieren.

Anders sieht es jedoch bei externer Zuspielung aus. Ein Blu-ray-Player bietet nicht den Funktionsumfang eines PCs, und es kommt nun auch auf den Monitor an und welche Skalierungsoptionen verfügbar sind.

Beim Eizo CS240 kommt es darauf an, was für ein Signal zugespielt wird. Je nachdem werden unterschiedliche Skalierungsoptionen angeboten. Wird mit 480/576 zugespielt, stehen die Optionen Automatik, 16:9, Letterbox und 4:3 zur Verfügung. Damit lässt sich ein SD-Signal immer mit korrektem Seitenverhältnis darstellen.

Bei 720 und 1.080 reduziert sich die Auswahl auf „Vergrößert“ und „Dot by Dot“. Aber auch diese Skalierungsoptionen sind ausreichend und bieten die Möglichkeit, diese Signale sowohl seitengerecht als auch pixelgenau anzeigen zu lassen.

Signal Unverzerrte Wiedergabe
SD (16:9 – anamorph) Ja
SD (4:3) Ja
HD (720p) Ja (auch pixelgenau)
HD (1080p) Ja (pixelgenau)

Der Eizo CS240 kann neben den für einen PC-Monitor üblichen 60 Hz auch 50 Hz verarbeiten und somit DVD-Filme ruckelfrei wiedergeben. Ebenso unterstützt der Monitor eine 24-Hz-Wiedergabe, sodass auch Blu-ray-Filme judderfrei abgespielt werden können.

Da ein LC-Display immer vollbildbasiert (progressiv) arbeitet, muss ein eingebauter Deinterlacer aus eingehenden Halbbildern (interlaced) eine Vollbildfolge erstellen.

Wir überprüfen das Deinterlacing mit Halbbildfolgen im 3:2- und 2:2-Rhythmus und spielen danach noch echtes Videomaterial mit nicht zusammenhängenden Halbbildern zu. Im Optimalfall kann der Deinterlacer in den beiden ersten Fällen die Original-Vollbildfolge verlustfrei rekonstruieren.

Auch beim Eizo CS240 fehlt wie beim Eizo CX240 die OSD-Einstellung „Film Detection“. Infolgedessen werden unsere 3:2- und 2:2-Testsignale nicht ideal dargestellt. Die vertikale Auflösung ist gegenüber dem ursprünglich vollbildbasierten Material reduziert. Es empfiehlt sich daher, dem Eizo CS240 wenn möglich ein Vollbildsignal zuzuspielen.

Unterstützte Farbmodelle und Signallevel

Der Eizo CS240 erwartet am HDMI-Eingang PC-Levels und ist daher in der Lage, den vollen Farbumfang zu nutzen. Ebenso werden die Farbmodelle YCbCr 4:2:2 und YCbCr 4:4:4 unterstützt. Hier wird Videolevel erreicht.

Im OSD des Eizo CS240 gibt es zwei Optionen, die Auswirkungen auf den Signallevel haben:

„Bereichserweiterung“ und „Superweiß“. Werkseitig ist Bereichserweiterung auf Automatik und Superweiß auf Aus eingestellt. Mit diesen Einstellungen wird jedoch nur ein eingeschränkter Tonwertumfang (16-236) erreicht, ebenso die Kombination „Bereichserweiterung Ein“ und „Superweiß Ein“. Um den vollen Tonwertumfang nutzen zu können (0-255), müssen Bereichserweiterung und Superweiß auf Aus gestellt werden.

Eizo Cs240 Monitor Signallevel
Signallevel-Einstellungen: Bereichserweiterung und Superweiß.

Die Wichtigkeit des abgestimmten Videolevels in der Zuspielung wird gerne unterschätzt, dabei ist das ein entscheidendes Kriterium für die korrekte Darstellung. Kommt es hier zu Abstimmungsproblemen, resultiert dies entweder in einem stark reduzierten Tonwertumfang oder einem ausgewaschenen, matten Bild ohne volles Weiß und Schwarz.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!