Test Monitor Fujitsu P22W-5 ECO IPS
3/9

0
3220

Bedienung

Auch bei den Bedientasten hat sich Fujitsu etwas besonders einfallen lassen. Diese befinden sich mittig am unteren Displayrahmen und sind etwa einen Zentimeter nach hinten versetzt. Sie sind deshalb in üblicher Sitzposition (Augenbrauen in Höhe der Displayoberkante) nicht zu sehen. Außerdem erfolgt die Eingabe durch drücken der Tasten von unten nach oben. Ein lautes Klickgeräusch ist zu hören wenn eine Taste gedrückt wird. Fünf Tasten stehen zur Auswahl.

Die erste Taste (von links nach rechts) öffnet das OSD und wird zur Auswahl benötigt. Deshalb trägt sie auch die Beschriftung „Select/Menu“. Mit Taste 2 kann im OSD durch die Menüs navigiert werden, ansonsten ist das die „Eco Taste“. Die nächste Taste dient ebenfalls zur Navigation im OSD, ist dieses geschlossen kann mit dieser Taste das Eingangssignal gewechselt werden. Taste 4 schließt offene Untermenüs und am Ende auch das OSD.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Bedienung
Kaum sichtbare Bedientasten des Fujitsu P22W-5.

Die Power LED trennt die Powertaste von den anderen Bedientasten und minimiert dadurch ein versehentliches Ausschalten des Displays. Ist der Fujitsu P22W-5 in Betrieb leuchtet die Power LED blau, im Ruhemodus orange. Wird das Display mit der Powertaste ausgeschalten erlischt auch die LED. Durchaus nette Idee ist eine grün leuchtende Power LED wenn der Eco Modus aktiviert ist.

Power LED des Fujitsu P22W-5: Aus, Standby, in Betrieb und Eco Modus.

OSD

Im OSD des Fujitsu P22W-5 stehen 7 Hauptmenüs zur Auswahl. Diese sind selbsterklärend und übersichtlich gegliedert. Da bereits im Testbericht zum Fujitsu Siemens P24W-5 eine ausführliche Beschreibung des OSD veröffentlicht wurde und sich beim P22W-5 kaum etwas geändert hat, werden wir in diesem Testbericht nur auf Erweiterungen und ein paar Zusammenhänge in Kombination der Bildmodi näher eingehen.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Osd01
 

Geändert hat sich fast nichts. Der Herstellername – nun ohne Siemens – also nur noch Fujitsu und die neu dazugekommene Anpassung der Bildschärfe von 1 bis 10, jeweils in Einser-Schritten. Ansonsten ist das OSD des P22W-5 identisch mit dem des P24W-5.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Osd02
 

Wird der Bildmodus „Foto“ oder „Video“ gewählt, steht unter Bildabgleich noch ein weiterer Untermenüpunkt „Farbsättigung“ zur Verfügung. Dafür kann die Farbeinstellung nicht mehr verändert werden und ist ausgegraut. Außerdem können nur im Bildmodus „Büro“ alle Farbeinstellungen genutzt werden.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Osd03
 

Kleine Symbole, verständliche Beschriftung und eine gute Gliederung der Einstellungen sollte auch unkundigen Anwendern keine Schwierigkeiten bereiten. Die Navigation durch das OSD des Fujitsu P22W-5 gestaltet sich einfach und übersichtlich.

Bildqualität

Im Fujitsu P22W-5 zeigt sich ein IPS Panel (In Plane Switching) für die Bildqualität verantwortlich. Eine Ansteuerung mit 8-Bit je Farbkanal ist möglich. Ein weiterer Vorteil des IPS Panels ist sein großer Blickwinkel. Farbverfälschungen treten im Gegensatz zu TN Panels kaum auf. Fujitsu gibt für den P22W-5 eine maximale Helligkeit von 300 cd/m² und einen maximalen Kontrast von 5.000:1 an. Dieser Wert ist aber meistens sehr praxisfern. Manche Hersteller geben deshalb auch den typischen Kontrast an. Beim P22W-5 beträgt dieser laut Hersteller 1.000:1.

Werkseitig ist beim P22W-5 die Farbeinstellung 6500K ausgewählt und der Eco Modus aktiviert. Das Panel wird deshalb nur mit 33 Prozent Helligkeit beleuchtet. Nach dem Einschalten des Fujitsu P22W-5 fällt sofort die natürliche Farbwiedergabe und kontrastreiche Bilddarstellung auf. Farbverläufe sind für den P22W-5 kein Problem. Weder Banding noch Dithering sind uns aufgefallen. Ebenfalls gut ist die Differenzierung von Farbstufen. Nur im Wertebereich unter 8 kann das IPS Panel besonders bei Blau- und Rotstufen nicht mehr unterscheiden. Die subjektive Prüfung einer regelmäßigen Ausleuchtung ohne Wolkenbildung fällt ebenfalls positiv aus.

Sowohl der Fujitsu P22W-5 als auch Dell 2209WA haben ein IPS Panel verbaut und zeigen deshalb ein sehr ähnliches Resultat.

Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Farbstufen
Fujitsu P22w 5 Eco Ips Monitor P22W 5 Farbverlauf
Farbstufen und Farbverläufe: differenzierte Farbstufen, kein Banding in Farbverläufen.

Neben dem Kontrast bietet der Fujitsu P22W-5 auch eine Anpassung des Schwarzwertes. Werkseitig ist dieser analog zum Kontrast mit 50 eingestellt und lässt sich wie auch der Kontrast in Einser-Schritten von 0 bis 100 ändern.

Mit einer Änderung von Kontrast und Schwarzwert sollte vorsichtig umgegangen werden, denn schon bei minimaler Änderung gehen Farb-, Weiß- sowie Schwarzwerte verloren. Wir haben mit einigen Testbildern die subjektive Auswirkung von Kontrast und Schwarzwert getestet.

Werkseitig eingestellt sind auf unseren Testbildern Weißwerte bis 253 vom Hintergrund differenzierbar, Schwarzwerte ab der Stufe 3. Wird nun der Schwarzwert des P22W-5 erhöht, gehen ab der Einstellung 53 erste Weißwerte verloren und schwarze Bildinhalte wirken nicht mehr so satt. Es geht Kontrast verloren. Wird der Schwarzwert des Fujitsu P22W-5 hingegen reduziert, gehen bereits ab der Einstellung 47 Schwarzwerte verloren, in dunklen Bildinhalten oder Filmszenen werden somit Details verschluckt.

Eine ähnliche Auswirkung zeigt eine Änderung des Kontrastes. Zwar werden Farb- insbesondere Grauverläufe nach wie vor sauber und ohne Banding dargestellt, doch gehen bei Absenkung ab 47 und Anhebung ab 53 deutlich sichtbar Weißwerte verloren.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen