Test Monitor Fujitsu Siemens P24W-5 Eco

0
184
Garantie LCD/Backlight (Jahre): 3 inkl. Vor-Ort-Service
max. Pixelfehler (nach ISO 13406-2): Klasse II
Panelgröße [Zoll]: 24
Pixelgröße [mm]: 0.270
Standardauflösung: 1.920 x 1.200 (16:10)
Sichtbare Bildgröße/-diagonale [mm]: 518,4 x 324,0 / 610,0
Eingänge, Stecker: 1 x D-Sub (analog), 1 x DVI-D (digital), 1 x HDMI (digital)
Bildfrequenz [Hz]: 50 – 76 (Videoeingänge erlauben 24/48/50/60Hz)
max. Zeilenfrequenz/Videobandbreite [kHz/MHz]: 28 – 82 / 165
Farbmodi Preset/User: 3 /1
LCD drehbar/Portrait Modus: Ja / Nein
LCD Display Arm Option: Ja
Ausstattung: 1 x D-Sub VGA Kabel, 1 x DVI-Kabel, Netzkabel, USB-Kabel, Audiokabel, CD mit Kurzanleitung, Garantieheft, Quick Start Guide
Monitormaße (B x H x T) [mm]: 565 x 431 – 551 x 217 (mit Fuß)
Gewicht [kg]: 9,8
Prüfzeichen: TCO’03, GS, CE, RoHS, WEEE, Energy Star, IT Eco Declaration, EN 60950
Leistungsaufnahme On/Stand-by/Off [Watt]: < 90 / 0 / 0 (Herstellerangabe; 0-Watt Energie-sparmodus)

Einleitung

Mit dem P24W-5 Eco erweitert Fujitsu Siemens sein Produktportfolio um ein 24 Zoll Modell mit hochwertigem S-IPS Panel. Optional ist auch eine Version mit S-PVA Panel erhältlich. In dem uns vorliegenden Testgerät wurde das S-IPS Panel verbaut. Der erweiterte Farbraum soll vor allem ein sinnvolles Arbeiten im AdobeRGB-Farbraum ermöglichen, ist für den Benutzer aber nicht in allen Situationen von Vorteil.

Für die Verbindung mit dem Rechner stehen ein D-Sub VGA- und DVI-D-Eingang zur Verfügung. Mit der zusätzlichen Implementierung eines HDMI-Eingangs, liegt Fujitsu Siemens beim P24W-5 voll im Trend: Zumindest auf dem Papier ist ein problemloser Anschluss von Standalone-Playern und modernen Konsolen möglich. Der Test wird zeigen, ob wirklich alle Möglichkeiten vernünftig abgedeckt werden.

Auch in Sachen Ökologie scheint Fujitsu Siemens mit dem P24W-5 die Zeichen der Zeit erkannt zu haben. Bereits im Stand-by-Betrieb soll das Display keinen Strom mehr verbrauchen. Im Betrieb kann mit einer „ECO-Taste“ der Energiebedarf gesenkt werden. Diese hehren Ambitionen werden im Verlauf des Testberichtes ebenfalls auf ihre Belastbarkeit geprüft.

Alle im Test veröffentlichten Ergebnisse wurden am digitalen Ausgang einer Gainward GTX 280 ermittelt. Für den Test der Videofunktionen wurde ein iScan VP50Pro verwendet. Zusätzlich kam ein OPPO DV-980H als Zuspieler für DVDs und ein Sony S350E für Blu-rays zum Einsatz.

Lieferumfang

Der Fujitsu Siemens P24W-5 wird in einem schlichten Karton geliefert, der schon vor dem Öffnen offenbart, dass es sich bei dem Gerät um ein echtes Arbeitstier handelt. Der Standfuß ist mit seiner Halterung fest verbunden, eine Montage entfällt. Da das Gehäuse über keine Hochglanzflächen verfügt, entfallen auch die sonst zahlreich vorhandenen Adhäsionsfolien, die vor Kratzern schützen sollen. Das empfindliche Panel ist durch eine am Gehäuse angebrachte Folie geschützt.

Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Karton
Der Karton des Fujitsu Siemens P24W-5.

Der Lieferumfang beinhaltet, bis auf ein HDMI-Kabel, alles, um das Gerät sofort in Betrieb nehmen zu können. Für die Verbindung mit dem Rechner werden ein D-Sub VGA- und DVI-Kabel mitgeliefert. Audiosignale, die nicht über die HDMI Schnittstelle übertragen werden sollen, können über ein Kabel mit 3,5 Zoll Klinkenstecker transportiert werden. Das interne Schaltnetzteil findet über ein Kabel mit Kaltgerätestecker Anschluss an eine Steckdose. Ein USB-Kabel sorgt für die Verbindung der beiden integrierten 2-Port-USB-Hubs mit dem Rechner.

Eine Kurzanleitung ist in gedruckter Form vorhanden, während sich die ausführliche Variante auf der mitgelieferten CD befindet. Sie enthält auch eine Screen-Manager-Software, Farbprofile und, aufgrund der Kommunikation per DDC eigentlich unnötige, Bildschirmtreiber. Ein Garantieheft und Sicherheitshinweise komplettieren die Unterlagen.

Optik und Mechanik

Der Fujitsu Siemens P24W-5 ist kein aufgetakeltes Designerprodukt, sondern ein schlichter und dabei sehr gefälliger Bildschirm. Empfindliche Kunststoffflächen in Klavierlack-Optik sucht man vergeblich. Weiße Flächen dominieren das Erscheinungsbild, unterbrochen auf der Vorderseite nur durch eine dunkelgraue Leiste im unteren Bereich. Daran anschließend, sind die mittig angeordneten Bedienelemente zu finden. Der Rahmen hat an den Seiten eine Breite von etwa 2 cm.

Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Front
Schlichte Erscheinung: Der Fujitsu Siemens P24-W5.

Der Standfuß ist ebenfalls in Weiß gehalten, während sich Halterung im bereits erwähnten Dunkelgrau präsentiert. Dieser sehr stimmige Kontrast setzt sich auf der wuchtig wirkenden Rückseite fort.

Verarbeitungsqualität und Haptik sind sehr gut. Die Spaltmaße fallen äußerst gering aus. Damit macht der Fujitsu Siemens P24W-5 einen robusten und wertigen Eindruck, der sich bei seitlicher Ansicht noch einmal verstärkt.

Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Vorne Tief
Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Hinten Tief
Fujitsu Siemens P24-W5 in der niedrigsten Stellung …
Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Vorne Hoch
Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Hinten Hoch
… und in der höchsten Stellung.

Die Höhenverstellung hat einen Regelungsbereich von etwa 12 cm. In der niedrigsten Einstellung beträgt der Abstand von Rahmenunterkante zur Tischoberfläche 5 cm; in der höchsten Position sind es 17 cm. Die maximale Neigung nach hinten ist bei 25 Grad erreicht, während die Neigung nach vorne bei etwa 5 Grad endet.

Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Neigung Hinten
Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Neigung Vorne
Auf den Bildern erkennen Sie den maximalen Neigungswinkel nach vorne und hinten.

Ein im Standfuß eingelassener Drehteller ermöglicht in der Horizontalen eine Drehung um jeweils 90 Grad. Der Hochkantbetrieb ist beim Fujitsu Siemens P24W-5 nicht vorgesehen.

Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Links
Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Rechts
Seitliche Betrachtung des Fujitsu Siemens P24-W5.

Alternative Befestigungsmöglichkeiten eröffnet eine VESA100-Verschraubung, mit der auch der zugehörige Standfuß befestigt wurde.

Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Standfuss
Die Unterseite des Fujitsu Siemens P24-W5 Standfußes.

Die weitmaschigen Belüftungsschlitze wurden an den Seiten eingelassen und verhindern wirksam eine starke Aufheizung des Gerätes. Die Angst vor einem Eindringen von Gewittertierchen ist bei umsichtigem Verhalten im Sommer unbegründet. Das Risiko steigt durch die von Fujitsu-Siemens gewählte Variante nicht signifikant, auch wenn dies der Blick ins Innere suggerieren mag.

Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Lueftung1
Der Lüftungsschlitze des Fujitsu Siemens P24-W5 sind oben und seitlich eingelassen.

Die Geräuschentwicklung des Fujitsu Siemens P24W-5 blieb im Test in allen Situationen erfreulich gering. Selbst bei Annäherung an die Lüftungsschlitze ist ein Betrieb des Gerätes allenfalls zu erahnen. Der Backlightinverter macht sich auch bei Reduzierung der Hintergrundbeleuchtung nicht störend bemerkbar.

Spezielle Testbilder mit harten Kontrasten, die bei einigen Bildschirmen zu teils störenden Geräuschemissionen führen, lassen das uns vorliegende Modell unbeeindruckt.

Allerdings unterliegt gerade die Geräuschentwicklung in der Regel einer erheblichen Serienstreuung. Eine absolute Aussage für alle Geräte können wir an dieser Stelle entsprechend nicht treffen.

Fujitsu Siemens P24w 5 Eco Monitor Fsc P24w5 Logo
Das verwendete Logo am Display.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen