Test Monitor HP LP2465
2/3

0
7427

Anschlüsse

Auf der Gehäuserückseite in einer Aussparung stehen folgende Anschlüsse zur Verfügung: Zwei DVI-I Eingänge, ein 4fach-USB-Hub-Eingang, zwei USB-Anschlüsse und ein Netzanschluss. Über die DVI-I Eingänge können sowohl analoge wie auch digitale Bildsignale eingespeist werden. HP liefert zwei DVI-D Kabel für den digitalen und zwei DVI-A Kabel für den analogen Betrieb des TFTs mit.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Anschluesse1
Detailaufnahme der Anschlüsse des LP2465; ganz links ist der Netzschalter zu sehen.

Über zwei DVI-I Anschlüssen verfügen nur relativ wenige TFT-Monitore; folgende Anschluss-Kombinationen sind damit möglich: 1 x analog, 1 x digital, 2 x analog, 2 x digital und 1 x analog + 1 x digital.

Am linken Rand des Gehäuses sind zwei weitere USB-Anschlüsse des 4fach-USB-Hubs untergebracht. Der Hub entspricht dem USB 2.0 Standard. Wir haben mit mehreren USB-Geräten – wie Sticks, Maus, Tastatur und Digitalkamera – die Funktion der USB-Anschlüsse überpüft und konnten keine Probleme feststellen.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Anschluesse2
Detailaufnahme der seitlichen USB-Anschlüsse

Die zwei seitlichen USB-Anschlüsse sind von vorne gut erreichbar. Sie sind allerdings nur für den kurzzeitigen Einsatz sinnvoll, jedenfalls wenn man die Pivot-Funktion nutzen will. Grund: Die angeschlossenen USB-Geräte und deren Kabel stehen deutlich vom Rahmen des TFTs ab, so dass sie beim Drehen in die Portraitstellung herausgerissen und beschädigt werden könnten. Peripheriegeräte, die dauerhaft angeschlossen werden sollen – z.B. USB-Tastaturen- oder Mäuse – sollten daher besser in die USB-Anschlüsse auf der Rückseite eingestöpselt werden.

Bedienung und OSD

Das OSD (On-Screen-Display) ist übersichtlich aufgebaut. Für die Bedienung werden nur drei Tasten benötigt, deren Beschriftung selbst unter schlechten Lichtverhältnissen noch gut erkennbar ist. Die Tasten verfügen über einen spürbaren Druckpunkt und sind dennoch leichtgängig.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Tasten
Tastenfeld des HP LP2065

Mit der Taste wird das OSD aufgerufen und beendet. Die Taste dient im OSD auch als ENTER-Taste. Mit der /auto und Taste wird durch die Menüs navigiert. Mit der /auto Taste kann im analogen Betrieb auch direkt die automatische Bildanpassung gestartet werden. Mit der input Taste kann direkt zwischen den beiden Signaleingängen umgeschaltet werden und mit der Taste wird der TFT ein- und ausschaltet.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Powertaste
Powerschalter und links davon die Power-LED

Im folgenden Bilder und Informationen zum Funktionsumfang des OSD:

Beim OSD kann zwischen einer einfachen Basisversion mit wenigen Funktionen und einer erweiterten Version mit allen Funktionen umgeschaltet werden, was die Bedienung erleichtern soll. Vom Hauptmenü aus werden die Menüpunkte angewählt.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd01
OSD: Basismenü
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd02
OSD: Erweitertes Menü

Helligkeit
Hier wird die Helligkeit des Displays eingestellt.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd03
 OSD: Helligkeit

Kontrast
Hier kann der Kontrast angepasst werden.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd04
 OSD: Kontrast

Bildsteuerung
Bis auf das Interpolationsverhalten (Custom Scaling) sind diese Menüpunkte nur im analogen Betrieb anwählbar: automatische Bildanpassung, horizontale Bildposition, vertikale Bildposition, Bildgröße, Schärfe, Clock (Pixeltakt) und Phase.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd05
 OSD: Bildsteuerung

Beim Interpolationsverhalten kann unter folgenden Einstellungen gewählt werden: Vollbild, seitengerecht und 1:1 Darstellung.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd06
OSD: Seitengerechte Darstellung 

Farbe
Hier werden die Farbeinstellungen durchgeführt. Es stehen drei feste Farbprofile zur Verfügung: 9300K, 6500K und sRGB.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd07
 OSD: Farben

Darüber hinaus lassen sich unter „Benutzerdefinierte Farben“ die Farbkanäle Rot, Grün und Blau individuell regeln. So kann der Monitor farblich nach eigenem Wunsch eingestellt werden oder auf bestimmte Farbwerte kalibrieren.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd08
 OSD: Benutzerfarben (RGB)

Sprache
Hier wird die Menüsprache eingestellt: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch oder Japanisch.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd09
 OSD: Sprache

Steuerung
Unter diesem Menüpunkt sind Powermanagerfunktionen, Statusanzeigefunktionen, Sleeptimer und die Umschaltung auf das Basismenü erreichbar.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd10
 OSD: Management

OSD-Einstellungen
Hier können Einstellungen für das OSD vorgenommen werden: Horizontale Position, vertikale Position, Anzeigedauer und Transparenz.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd11
OSD: OSD-Einstellungen 

Information
Hier werden ausführlich Geräteinformationen und Betriebsparameter angezeigt: Aktuelle Auflösung, empfohlene Auflösung, Seriennummer, Versionsnummer, Betriebsstunden (gesamt), Betriebsstunden der Hintergrundbeleuchtung und Support-Internetadresse.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd12
OSD: Information 

Eingangssignalsteuerung
Hier kann zwischen DVI-I Eingang 1 und DVI-I Eingang 2 umgeschaltet werden.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd13
 OSD: Signalauswahl

Werkseinstellung
Hier lässt sich der HP LP2465 auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Zuvor wird eine Ja/Nein-Abfrage eingeblendet.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Osd14
OSD: Werkseinstellung 

Beenden
Hier wird das OSD verlassen.

Auf der dem TFT beiliegenden CD befindet sich das Programm „HP Display LiteServer“, womit man die Lebensdauer der Hintergrundbeleuchtung erhöhen können soll. Mit der Software können die An-/Abschaltzeiten der Hintergrundbeleuchtung eingestellt werden. Da im OSD des LP2465 eine aktivierbare Powermanagerfunktion verfügbar ist und Windows selbst eine konfigurierbare Energiesparfunktion anbietet, ist die Software aus unserer Sicht nicht unbedingt nötig.

Bildqualität

Hewlett-Packard setzt im LP2465 ein S-PVA Panel (LTM240M2) von Samsung ein. Mit einem maximalen Kontrast von 1000:1 bietet der TFT einen hohen Kontrastumfang und einen entsprechend guten wahrnehmbaren Schwarzwert.

Die maximale Helligkeit liegt laut Spezifikation bei 500 Candela pro Quadratmeter (cd/m²). Nach unserer Messung erreicht der LP2465 eine minimale Helligkeit von 97 cd/m² und eine maximale Helligkeit von 404 cd/m². Dieser Wert liegt leider deutlich unter der Herstellerangabe, was auch schon beim 20 Zoll Modell LP2065 der Fall war.

Insgesamt ist die maximale Helligkeit allerdings mehr als ausreichend. Die minimale Helligkeit lässt sich noch weiter absenken, indem die Farbkanäle Rot, Grün und Blau zu gleichen Teilen heruntergeregelt werden. Wir halten unter normalen Lichtverhältnissen eine Helligkeit von 140 cd/m² für einen optimalen Wert, was beim LP2465 einem Standardkontrast von 80% bei einer Helligkeitseinstellung von ca. 35% entspricht.

Der Blickwinkel des Displays wird von Hewlett-Packard bei einem 10:1-Kontrast horizontal und vertikal mit 178 Grad angegeben. Der Kontrast und die Farben werden auch in der Praxis über einen großen Bereich stabil gehalten und erst ab etwa 170 Grad wird eine zunehmende Farbveränderung sichtbar. Die Blickwinkelstabilität des HP LP2465 ist damit sehr gut und der TFT gehört in diesem Punkt zu einem der besten Geräte, die wir bisher getestet haben.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Blickwinkel1
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Blickwinkel2
Bild links: Blickwinkel von rechts und Bild rechts: bei frontaler Ansicht
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Blickwinkel3
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Blickwinkel4
Bild oben zeigt den Blickwinkel von unten und Bild unten zeigt den Blickwinkel von oben

Die Ausleuchtung des Testgeräts ist gut. Zu einem sehr gut hat es nicht ganz gereicht, denn am linken und rechten Randbereich sind leichte Aufhellungen sichtbar. Wir möchten darauf hinweisen, dass die Ausleuchtung von TFTs immer einer gewissen Serienstreuung unterliegt.

Das Panel des LP2465 stellt 8 Bit pro RGB-Farbe dar; somit kann der TFT den Standardfarbraum im PC-Bereich von 16,7 Millionen Farben wiedergeben. Die subjektive Bildqualität ist sehr gut: Bei Farbverläufen und Graustufen sind keine Streifen sichtbar.

Mit dem Colorimeter Silver Haze Pro (x-rite Modell DTP94) und der iColor Software von Quatographic haben wir den HP LP2465 farblich kalibriert. Anschließend wurden der anzeigbare Farbraum und die Farbausgabequalität gemessen.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!