Test Monitor HP LP2465
3/3

0
7427

Kalibrierung

Ziel Erreicht
2.2 2.2
6500 6495
140 140
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Farbraum Klein
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Farbtreue Klein
Messdiagramme: Zur Vergrößerung und Erläuterung die Grafiken anklicken

Der anzeigbare Farbraum des HP LP2465 ist groß, aber die Farbtreue erreicht nicht das sehr gute Niveau des LP2065. Damit eignet sich der TFT nicht optimal für Anwendungen im Bereich professioneller Grafik, Bildbearbeitung oder Design. Für die semiprofessionelle Bildbearbeitung ist das Gerät allerdings problemlos nutzbar.

Reaktionsverhalten

Das verbaute S-PVA Panel von Samsung verfügt über die ADCC Overdrivetechnologie. Die Reaktionszeit gibt HP für einen Schwarz/Weiß-Wechsel mit 13 ms an, bei einem grey-to-grey-Wechsel sollen es 8 ms sein. Wir haben mit mehreren Spielen das Reaktionsverhalten und damit die Spieletauglichkeit des TFTs überprüft.

Im PRAD-Schlierentest zieht der LP2465 einen leichten Farbsaum nach. In der Praxis sind bei Ego-Shootern allenfalls minimalste Schlieren sichtbar, die für uns an der Wahrnehmungs-Grenze liegen.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Spiele Farcry
Bild aus „Far Cry“ (Auflösung 1.920 x 1.200)

Einen Korona-Effekt (helle Umrandung um bewegte Objekte), der entsteht, wenn das Overdrive übersteuert, konnten wir nicht beobachten. Das Overdrive ist somit gut auf das S-PVA-Panel abgestimmt.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Spiele Hl2 Lostcoast
Bild aus „Half-Life²: Lost Coast“ (Auflösung 1.920 x 1.200)

Wie alle bisher erhältlichen TFTs zeigt auch der LP2465 eine gewisse Bewegungsunschärfe. Die Bewegungsunschärfe ist bei TFT-Monitoren aber technologiebedingt, da diese zu den Hold-Type-Displays zählen – im Gegensatz zu Röhrenbildschirmen (CRTs), bei denen es sich um Impulse-Type-Displays handelt. Bei einem CRT wird der Bildinhalt ständig neu aufgebaut, bei einem TFT-Monitor nur, wenn sich der Bildinhalt ändert. Bei Bewegtbildern auf TFTs nimmt das menschliche Auge daher eine Unschärfe wahr, die je nach Empfindlichkeit des Anwenders mehr, weniger oder auch gar nicht auffällt.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Spiele Doom3
Bild aus „DOOM III“ (Auflösung 1.600 x 1.200)

Der HP LP2465 zeigt insgesamt ein gutes Reaktionsverhalten und ordnet sich damit im Mittelfeld der Allrounder-Klasse ein. Für einen Gelegenheitsspieler können wir den TFT ohne Einschränkungen empfehlen. Hardcore-Spielern, die unserer Erfahrung nach sehr empfindlich sind, was das Reaktionsverhalten angeht, raten wir eher zu einem schnelleren Gerät. Hier kommt es allerdings sehr auf die persönliche Wahrnehmung an und somit können wir keine allgemein gültige Aussage treffen, inwiefern sich der HP LP2465 noch für einen Progamer eignet oder nicht.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Spiele Hl2
Bild aus „Half-Life²“ (Auflösung 1.920 x 1.200)

Der HP LP2465 unterstützt analog 75 Hz in den Auflösungen 1.920 x 1.200 und 1.600 x 1.200. Digital werden in diesen Auflösungen nur 60 Hz unterstützt. Dass digital keine höhere Frequenz möglich ist, liegt daran, dass der TFT an den Signaleingängen nur Single-Link unterstützt.

Bei Single-Link steht ein Übertragungskanal für die Bildinformation zur Verfügung. Die Bandbreite von maximal 165 MHz erlaubt bei so hohen Auflösungen einfach keine höhere Bildwiederholfrequenz als 60 Hz. Neben den reinen Bildinformationen müssen auch Protokolldaten und die so genannte Blanking Time (Abtastlücke) übertragen werden.

Die Auflösung von 1.920 x 1.200 kann per Single-Link-DVI überhaupt nur mit einem Trick angezeigt werden: Indem die Blanking Time, die einen nicht unerheblichen Teil der Bandbreite benötigt, reduziert wird, kann die Übertragungskapazität für Bildinformationen erhöht werden. Aktuelle Grafikkarten unterstützen reduziertes Blanking bei hohen Auflösungen automatisch oder per Treibereinstellung.

Die interpolierte Bildqualität des HP LP2465 ist gut; der Bilddetail- und Schärfeverlust fällt relativ gering aus, kommt aber z.B. nicht an die sehr gute Qualität des Eizo S2410W heran. Das Interpolationsverhalten ist im OSD des Monitors wählbar: Vollbild, seitengerecht oder 1:1 Darstellung.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Aufloesung 1920x1200
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Aufloesung 1024x768
Detailbildausschnitte aus „Half-Life²“: Links native Auflösung 1.920 x 1.200 und rechts interpolierte Auflösung 1024×768

Um aktuelle Spiele in der nativen Auflösung von 1.920 x 1.200 Punkten mit maximalen Details flüssig spielen zu können, empfehlen wir mindestens eine Grafikkarte der Klasse ATI X800XT PE bzw. nVidia 6800Ultra

DVD/Video

Die sehr gute Bildqualität des HP LP2465 und das Widescreen-Format kommen allen Film-Fans zugute. Aufgrund des Formats fallen die schwarzen Balken bei Filmen deutlich schmaler aus, als auf Geräten mit 4:3 oder 5:4 Seitenformat.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Dvd Contract Killer
Szene aus dem Film „Contract Killer“
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Dvd Braveheart
Szene aus dem Film „Braveheart“

Feine Grau- und Farbabstufungen stellt der HP LP2465 problemlos dar, ebenso wie dunkle Filmpassagen, Nebel, Schneetreiben oder Gegenlicht-Effekte. Actionsequenzen, Kampfszenen, Kameraschwenks und rasante Schnitte werden problemlos und ohne sichtbare Schlieren dargestellt.

Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Dvd Cowboy Bebop
Szene aus dem Anime „Cowboy Bebop – Der Film“
Hp Lp2465 Monitor Hp Lp2465 Dvd Swat
Szene aus dem Film „S.W.A.T. – Die Spezialeinheit“

DVDs gibt der HP LP2465 dank Widescreen-Format, sehr guter Bildqualität und guten Reaktionsverhaltens souverän wieder und streicht somit in dieser Kategorie ein „sehr gut“ ein

Bewertung

Bildstabilität:
(digital)
(analog)
Blickwinkelabhängigkeit:
Kontrasthöhe:
Farbraum:
Subjektiver Bildeindruck:
Graustufenauflösung:
Helligkeitsverteilung:
Interpoliertes Bild:
Gehäuseverarbeitung / Mechanik:
Bedienung/OSD:
Geeignet für Gelegenheitsspieler:
Geeignet für Hardcorespieler:
Geeignet für DVD/Video:
Preis [incl. MWSt. in Euro]: ab 259,00 €
4.6

(SEHR GUT)

Technische Spezifikation: HP LP2465

Fazit

Der HP LP2465 zeigt – wie schon der LP2065 – überwiegend gute und sehr gute Leistungen. Verarbeitungsqualität und Mechanik sind insgesamt sehr gut. Das optische Erscheinungsbild des silber-schwarzen TFTs mit seinem schmalen Rahmen ist ansprechend; die Bedienung und das OSD des HP LP2465 sind gut. Auch die Ausstattung mit zwei DVI-I-Eingängen, USB-HUB und umfangreichen ergonomischen Features kann überzeugen.

Die subjektive Bildqualität des HP LP2465 ist sehr gut; der Anwender kann sich über weite Blickwinkel, tiefes Schwarz und saubere Farbverläufe freuen. Auch semiprofessionelle Grafikanwendungen sind kein Problem. Nur für professionelle Bildbearbeitung, Design oder Grafik reicht die Farbtreue des HP LP2465 nicht ganz aus.

Die Reaktionszeit des LP2465 ist gut und dürfte die meisten Anwender vollkommen zufrieden stellen. Etwas schnellere Allround-TFTs sind aber z.B. der ViewSonic VX2025wm oder der ebenfalls 24 Zoll große Eizo S2410w.

Nicht unerwähnt lassen möchten wir die deutlich unter Spezifikation liegende maximale Helligkeit. Zwar reichen 404 cd/m² in jeder Hinsicht aus; ärgerlich ist es aber dennoch, wenn die Herstellerangabe nicht eingehalten und sogar deutlich unterschritten wird.
Der HP LP2465 kann mit Leistung und Qualität in Kombination mit einem günstigen Straßenpreis von gut 1.000,00 Euro überzeugen. Wer einen 24 Zoll großen Allround-TFT für Office, DVD und gelegentliches Spielen sucht, kann bedenkenlos zugreifen.

Wenn Sie unserem Redakteur Fragen zu diesem Test stellen möchten, tun Sie dies bitte in folgendem Beitrag innerhalb unseres Forums. Wir versuchen Ihre Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!