Test Monitor Iiyama ProLite XB3070WQS-B1
3/7

0
8465

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so wie man es mit bloßem Auge sieht, hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Das Gerät besitzt in allen vier Ecken Aufhellungen, die spätestens bei der längeren Belichtung deutlich sichtbar sind. Die Aufhellungen sind allerdings keine Lichthöfe, sondern werden fast ausschließlich durch die Größe des Monitors in Kombination mit dem Blickwinkel erzeugt (Glow). Die rechten Aufhellungen lassen sich so zum Beispiel eliminieren, wenn von weiter rechts auf das Bild geschaut wird.

Die linken Aufhellungen werden dafür aber dann entsprechend auffälliger. Da die Ausleuchtung ansonsten recht gleichmäßig wirkt, vergeben wir in diesem Bereich trotzdem noch eine knappe gute Bewertung.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Schwarz1
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Schwarz2
Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

Bei einem Blick von schräg oben wird das eigentlich schwarze Bild eher weiß oder gelblich dargestellt, was auf den typische IPS Glow Effekt zurückzuführen ist. Die relativ gleichmäßige Ausleuchtung lässt sich in dieser Ansicht aber ebenfalls erkennen.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Schwarz3
Ausleuchtung bei einer Betrachtung von rechts schräg oben.

Helligkeit, Schwarzwert und Kontrast

Der Hersteller gibt eine maximale Helligkeit von 350 cd/m² und einen Kontrast von 1000:1 an. Beide Werte konnten bei unseren Messungen sogar übertroffen werden. Der Kontrast lag durchgängig bei fast 1100:1 und die maximale Helligkeit bei knapp 360 cd/m². Weniger erfreulich ist dagegen die minimal einstellbare Helligkeit.

Im benutzerdefinierten Modus wurden bei sonst unveränderten Werte noch 160 cd/m² gemessen was ein eindeutig hoher Wert ist. Für einen Betrieb in sehr dunklen Umgebungen ist der Monitor faktisch ungeeignet. Dass theoretisch geringere Werte möglich sind, zeigt der vordefinierte sRGB Modus der eine Helligkeit von deutlich unter 100 cd/m² besitzt. Da die Helligkeit in diesem Modus aber nicht manuell korrigiert werden kann, eignet sich dieser für die Praxis aber auch nur in Ausnahmefällen.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Kontrast
Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Durch die Anpassung der Farbwerte und der anschließenden Kalibrierung konnten wir die Helligkeit auf etwa 144 cd/m² reduzieren, was für den durchschnittlichen Anwender eine akzeptable Helligkeit darstellen dürfte.

Bildhomogenität

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Helligkeit
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Homogen
Messwerte des weißen Testbilds; links: Helligkeitsverteilung, rechts: Farbreinheit.

Die Helligkeitsverteilung ist grundsätzlich gut, da nur zwei Werte eine Abweichung von knapp über zehn Prozent besitzen. Bei der durchschnittlichen Abweichung wird die Schwelle von fünf Prozent knapp überschritten. Da wir großzügig abgerundet haben, vergeben wir in diesem Bereich trotzdem noch eine gute Gesamtnote.

Bei den Abweichungen der Farbreinheit gibt es ein zweigeteiltes Bild. Die rechte Seite würde alleine sogar knapp eine sehr gute Note erreichen, zusammen mit der linken Seite reicht es dagegen nicht einmal mehr zu einer guten Gesamtnote. Zwei Werte übersteigen die Abweichung von drei deutlich und auch die durchschnittliche Abweichung liegt mit knapp 1,7 nicht mehr auf einem guten Niveau.

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen die Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Coating
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Refcoat
Das Coating des Iiyama XB3070WQS (linkes Foto).

Ein mikroskopischer Blick auf die Subpixel, mit Fokus auf die Bildschirmoberfläche: Der Iiyama XB3070WQS besitzt eine stumpf-matte Oberfläche mit mikroskopisch sichtbaren Vertiefungen zur Diffusion.

Blickwinkel

Das IPS Panel verfälscht auch bei größeren Blickwinkel keine Farben und eignet sich daher auch für die gleichzeitige Betrachtung durch mehrere Personen. Von allen vier Seiten nehmen aber Helligkeit und Kontrast des Bildes ab, dies ist aber bei einem IPS Panel nicht untypisch und bei praktisch jedem Gerät mit vergleichbarem Panel zu beobachten.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Blickwinkel
Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen