Test Monitor Iiyama ProLite XB3070WQS-B1
4/7

0
8503

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie in einem sRGB-Modus, soweit vorhanden. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 Display Pro Colorimeter und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Farbraum Abdeckung
ISO Coated v2 99,5 %
sRGB 99,9 %
AdobeRGB 97,6 %
ECI-RGB v2 88,8 %

Die beiden Farbräume sRGB und AdobeRGB werden vollständig bzw. fast vollständig abgedeckt. Durch die ebenfalls fast vollständige Abdeckung des ISO Coated v2 Farbraumes wären auch Proofsimulationen möglich.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Iso1
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Iso2
Abdeckung ISO Coated v2
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Srgb1
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Srgb2
Abdeckung sRGB
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Argb1
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Argb2
Abdeckung AdobeRGB
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Eci1
Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Eci2
Abdeckung ECI-RGB v2

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Der Monitor wird nach einem Reset auf den Farbraum Benutzerdefiniert eingestellt, den wir ohne Anpassungen nachfolgenden durchgetestet haben.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Werk
Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Die Abweichungen bei den Grauwerten liegen auf einem guten Niveau. Gefallen haben uns auch der Weißpunkt mit 6686 Kelvin und ein Kontrast von über 1000:1. Das die Helligkeit zu hoch voreingestellt ist, kennen wir von fast allen Herstellern und dieser Punkt wurde daher auch nicht negativ bewertet, genauso wenig wie die starken Abweichungen bei den Farbwerten, die für einen Monitor mit erweitertem Farbraum nicht ungewöhnlich sind. Die Gammakurve zeigt vor allem im letzten Drittel aber etwas zu hohe Ausschläge. Insgesamt konnte daher keine gute Note mehr vergeben werden.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des sRGB-Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Wir haben anschließend die vordefinierte Farbtemperatur sRGB vermessen ohne weitere Einstellungen zu ändern.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Srgb
Farbwiedergabe mit der Farbtemperatur sRGB.

Bei den Farbwerten gibt es zwei etwas größere Ausreißer und auch die Range bei den Grauwerten finden wir etwas zu hoch. Die Gammakurve verläuft dagegen fast auf ihrer Idealline und steigt nur bei den letzten Messungen etwas zu hoch an. Der Weißpunkt verschlechtert sich allerdings auf 7580 Kelvin und der Kontrast sinkt auf 820:1.

Für die meisten Anwender dürfte aber die Helligkeit von deutlich unter 100 cd/m² der größte Kritikpunkt darstellen. Nur in stark abgedunkelten Räumen kann mit so einer geringen Helligkeit noch halbwegs sinnvoll gearbeitet werden, der durchschnittliche Anwender wird dagegen mit Werten um die 140 cd/m² arbeiten wollen. Da in diesem Modus keine Anpassungen bei der Helligkeit vorgenommen werden können, eignet sich der Modus für die Praxis nicht.

Da die Helligkeit in diesem Bereich grundsätzlich nicht mit in die Gesamtnote einfließt, haben wir für diesen Bereich trotzdem noch eine befriedigende Note vergeben.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des AdobeRGB-Modus mit dem AdobeRGB-Arbeitsfarbraum

Wir haben anschließend die vordefinierte Farbtemperatur AdobeRGB vermessen ohne weitere Einstellungen zu ändern.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Argb
Farbwiedergabe mit der Farbtemperatur AdobeRGB.

Die Ergebnisse der vordefinierten Farbtemperatur AdobeRGB sind fast identische mit denen der sRGB Farbtemperatur. Einen großen Unterschied gibt es aber bei der Helligkeit die 134 cd/m² beträgt und für die meisten Anwender als nutzbar eingestuft werden kann. Eine Veränderung der Helligkeit ist aber auch in diesem Modus nicht möglich, die vordefinierten Farbtemperaturen können daher nicht für die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Warum Hersteller im sRGB- oder Adobe RGB Modus die Helligkeitsregulierung sperren ist für uns nicht nachvollziehbar und macht die Modi in den meisten Fällen deshalb völlig sinnlos.

Anwender die kein Colorimeter besitzen, sollten daher am ehesten den AdobeRGB Modus nutzen, da dieser die geringsten Abweichungen und eine angemessene Helligkeit besitzt.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des kalibrierten Monitors mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erreicht. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) wird erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software erreicht.

Die Messungen wurden während des Kalibrierungsvorgangs gegenüber der Werkseinstellung wie folgt verändert: Helligkeit 0, Rot 100, Grün 92, Blau 100.

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Kalibriert
Farbwiedergabe nach der Kalibrierung (sRGB).

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des kalibrierten Monitors mit dem AdobeRGB-Arbeitsfarbraum

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Kalibriertargb
Farbwiedergabe nach der Kalibrierung (AdobeRGB).

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Nach der Kalibrierung werden sowohl für sRGB als auch für AdobeRGB fast perfekte Ergebnisse erreicht. Die Helligkeit ist mit 144 cd/m² genau wie die Range der Grauwerte etwas zu hoch, wodurch eine sehr gute Note knapp verfehlt wird. Da sich alle anderen Werte aber nah an den Ideallinien bewegen, kann das Gerät nach einer Kalibrierung auch für die Bildbearbeitung empfohlen werden.

Profilvalidierung

Iiyama Prolite Xb3070wqs B1 Monitor Profilvalidierung
Validierung des Profils.

Bei der Profilvalidierung verhindern eine leicht erhöhte Abweichungen der Range und einzelner Grauwerte eine sehr gute Benotung. Alle anderen Bereiche liegen auf einem fast perfekten Niveau und auch auffällige Drifts oder unschöne Nichtlinearitäten konnten nicht beobachtet werden.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF Datei heruntergeladen werden.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen