-->

BRANDHEISS

Test Monitor Samsung U28D590D
7/7

Farbmodelle und Signallevel

Farbmodelle lassen sich im Menü des Monitors nicht wählen und auch der Signallevel ist nicht wählbar. Weder die Einstellung in den AV Modus noch die Anpassungen des HDMI Schwarzwertes hatten Auswirkungen auf das Signallevel. Es muss daher gehofft werden, dass dem Monitor bei externen Quellen immer die korrekte Zuordnung gelingt, ein manuelles Korrigieren ist nicht möglich.

Bewertung

ab 331,08 €
3.5

BEFRIEDIGEND
Samsung U28D590D 71,12 cm (28 Zoll) LCD-Monitor (HDMI, 1ms Reaktionszeit, 3840x2160), schwarz/silber
(260 Kundenrezensionen)
Preis: 331,08 €
(Stand von: 25.05.2022 15:30 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)

Preis inkl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link) Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Fazit

Samsung setzt beim U28D590D auf Optik und das gelingt zumindest auch auf den ersten Blick. Keine Frage der UHD Monitor ist was für das Auge und kommt auf Produktfotos gut zur Geltung. Auf den zweiten Blick werden aber offensichtliche Defizite erkennbar. Der schmale hochglänzende Rahmen reflektiert das dargestellte Bild. Der stylische Standfuß ermöglicht nur die Veränderung des Neigungswinkels und auf eine VESA-Bohrung wurde zudem auch noch verzichtet. Dass die Oberflächen aus Plastik und nicht aus gebürsteten Aluminimum bestehen, sei nur am Rande erwähnt.

Punkten kann der 28 Zoll Monitor mit einem schnellen UHD TN-Panel, das subjektiv ein ansprechendes Bild anzeigt. Zudem arbeitet das Gerät flüsterleise. Auch bei der Verarbeitungsqualität und dem Bedienkomfort kann nichts ausgesetzt werden. Bei der Interpolationsdarstellung konnte der Samsung U28D590D die Bestnote erzielen, auch wenn eine 1:1 Darstellung im OSD nicht vorgesehen ist. Funktionen wie PIP oder PBP, sowie eine gelungene Software “ Easy Setting Box“ runden den positiven Eindruck ab.

Die ab Werk voreingestellte Abstimmung ist zumindest aus farbmetrischer Sicht leider komplett misslungen. Das gilt für die Farb- und Grauwerte. Obwohl rein subjektiv davon nichts zu bemerken ist, wäre hier mehr möglich gewesen. So erreicht der Monitor zwar einen guten durchschnittlichen Kontrast von 850:1, eine Kalibrierung zeigt aber was in dem Monitor steckt. Neben den guten Werten für Farb- und Grauwerte, erhöht sich nebenbei auch der Kontrast auf 1.000:1. Aber auch kalibriert ist der Monitor für professionelles Arbeiten in farbkritischen Arbeitsumgebungen nur bedingt geeignet. Limitierend wirken hier der Blickwinkel, die Ausleuchtung, die Helligkeitsverteilung und die Farbreinheit.

Für Spieler ist der Monitor aufgrund der guten Reaktionszeit und der akzeptablen Latenz gut geeignet, allerdings sollte beachtet werden, dass für den Betrieb in der nativen Auflösung nur die leistungsstärksten und teuersten High-End-Grafikkarten geeignet sind. Durch die sehr gute Interpolationsleistung ist aber auch der Betrieb in der Full HD Auflösung ohne nennenswerte Abstriche möglich.

Die Größe des Monitors und das 16:9 Format machen das Gerät auch für die Betrachtung von Filmen interessant. Positiv ist in diesem Bereich die Unterstützung von 60, 50 und 24 Hz und die PIP und PBP Funktionen zu erwähnen.

Leider vermasselt die Farbabstimmung des Samsung U28D590D ab Werk eine besserere Note, denn mit einer zumindest befriedigenden Wertung in diesem Bereich, wäre durchaus eine gute Gesamtwertung möglich gewesen. Dieser Umstand lässt sich durch eine Kalibrierung zwar komplett beheben, aber nicht jeder verfügt über die Möglichkeit einen Monitor zu kalibrieren.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

94%
gefällt es
Christian Kraft

... ist seit 2010 im Team und verfasst Testberichte für Monitore. Neben seinen Vorlieben für die Fotografie und der koreanischen Küche hatte er schon immer eine Leidenschaft für Computerspiele. Früher als reiner PC-Spieler und heute als Gamerscore-Jäger auf der Xbox.

Interessante Themen

Schreibe einen Kommentar

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!