Test Monitor ViewSonic VX2435wm
4/5

0
1379

Reaktionsverhalten

Der VX2435wm hat ein P-MVA Panel von CMO, das bei einem schwarz/weiß Wechsel mit 20 ms angegeben wird. Um die Reaktionsleistung des P-MVA Panels zu steigern, setzt ViewSonic die eigene ´Advanced Amplified Impulse´ Overdrivetechnologie ein. So erreicht der Monitor 8 ms bei einem grey-to-grey Wechsel.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm55
Bild aus dem PC-Spiel „Insurgency“ (Auflösung 1.920 x 1.200)

Wir haben im Praxistest mit mehreren Spielen das Reaktionsverhalten des ViewSonic VX2435wm getestet. Der Monitor zeigt selbst in schnellen Ego-Shootern keine wahrnehmbaren Schlieren (Farbsaum, der besonders an Kanten sichtbar nachzieht). Einen Korona-Effekt (helle Umrandung bei bewegten Objekten) konnten wir ebenfalls beim ViewSonic VX2435wm nicht feststellen. Nach den positiven Ergebnissen im Praxistest, überraschte uns, dass der Monitor im synthetischen PRAD-Schlierentest, deutlich sichtbare Schlieren zeigt.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm56
Bild aus dem PC-Spiel „Far Cry“ (Auflösung 1.920 x 1.200)

Eine gewisse Bewegungsunschärfe zeigt auch der VX2435wm. Dieses Verhalten ist bei TFT-Monitoren allerdings technologiebedingt. Die Bewegungsunschärfe entsteht dabei im Auge des Betrachters (Sample-and-Hold Effekt) und wird von jedem Menschen individuell ausgeprägt wahrgenommen.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm58
Bild aus dem PS3-Spiel „Motor Storm“ (Auflösung 1080p, 1.920 x 1.080 60Hz)

Auch im Konsolenbetrieb mit einer Sony PlayStation 3 zeigt sich, egal ob analog oder digital mit dem VX2435wm verbunden, das identische gute Bild wie im PC-Betrieb. Schlieren oder einen Koronaeffekt, konnten von uns nicht ausgemacht werden.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm59
Bild aus dem PS3-Spiel „Resistance – Fall of Man“ (Auflösung 1080p, 1.920 x 1.080 60Hz)

Die sehr gute Bildqualität des Monitors kommt auch beim Spielen, ob am PC oder der Konsole, positiv zum Tragen, was dem Spielgenuss sehr förderlich ist.

Der ViewSonic VX2435wm zeigt eine gute Reaktionsleistung. Für Hardcore-Spieler sehen wir den Monitor allerdings nicht als geeignet an, hier wäre zum Beispiel der VX922 besser geeignet. Gelegenheitsspieler werden dagegen ihre helle Freude an diesem Monitor haben.

Interpolation

Das Interpolationsverhalten kann im OSD des VX2435wm eingestellt werden. Zur Wahl stehen 1:1, 4:3 (seitengerecht), 16:9 und Vollbild. Die interpolierte Bildqualität ist in den höheren Auflösungen sehr gut, fällt allerdings bei Auflösungen unter 1.280 x 900 deutlich sichtbar ab.

Der ViewSonic VX2435wm unterstützt von sich aus sehr viele Auflösungen: 1.920 x 1.200, 1.920 x 1.080, 1.650 x 1.050, 1.600 x 1.200, 1.600 x 900, 1.440 x 900, 1.440 x 576, 1.400 x 1.050, 1.280 x 1.024, 1.280 x 960, 1.280 x 720 usw. Bisher hatten wir noch keinen Monitor im Test, der eine vergleichbare Anzahl von Auflösung von Haus aus unterstützte.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm60
Detailbild: Auflösung 1.920 x 1.200 Pixel
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm61
Detailbild: Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm62
Detailbild: Auflösung 1.680 x 1.050 Pixel
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm63
Detailbild: Auflösung 1.440 x 900 Pixel
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm64
Detailbild: Auflösung 1.280 x 1.024 Pixel
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm65
Detailbild: Auflösung 1.024 x 768 Pixel

Unter Berücksichtigung aller interpolierten Auflösungen, erhält der ViewSonic von uns ein gut im Punkt ´Interpolation´.

DVD und Video

Bei der Wiedergabe von Filmen und Videos über den PC, kommt es nicht nur auf die Qualität des Filmmaterials an, sondern ein entscheidender Faktor stellt hier die Abspielsoftware und die PC Konfiguration dar. Einstellungen wie z.B. Hardwareentschlüsselung, wobei in der Regel der in modernen Grafikkarten integrierte Videoprozessor diese Aufgabe übernimmt und nicht die Player-Software, können zu sichtbaren Qualitätsunterschieden bei der Wiedergabe führen.

Wir haben aus diesem Grund die bekannten Softwareplayer ´CyberLink PowerDVD´, ´InterVideo WinDVD´ und ´Microsoft Media Player´ zum Test eingesetzt. Als weitere externe Zuspielgeräte kommen der Philips DVP5980 DVD-Player und die Sony PlayStation 3 zum Einsatz.

Der VX2435wm verfügt über einen HDMI-Eingang (digital) und unterstützt damit auch HDCP (High Bandwidth Digital Content Protection). Auch der Ton kann digital über den HDMI-Port an den Monitor übertragen werden. Die Grafikkarte überträgt im PC Betrieb, bei einer DVI-D-zu-HDMI Verbindung, die Toninformation allerdings nicht mit. Eine Bild-im-Bild oder Splitscreenfunktion bietet der VX2435wm nicht.

Von der Auflösung und den unterstützten Frequenzen, sollte der ViewSonic VX2435wm eigentlich 1080p in 50 und 60 Hz darstellen können. Der HDMI-Port meldet am angeschlossenen Gerät aber nur eine Unterstützung bis 1080i. Wir haben mit der PS3 die Darstellung mit 1080p erzwungen und siehe da, der VX2435wm gibt die 1080p in 50 und 60 Hz problemlos wieder. Somit sind grundsätzlich auch 1080p möglich, allerdings muss das zuspielende Gerät, das Erzwingen von 1080p unterstützen, was auf die wenigsten Geräte zutrifft.

Während des Tests ist uns aufgefallen, dass Filme im PAL-Standard über die analogen Video-Eingänge, im Seitenverhältnis nicht korrekt wiedergeben werden und zwar unabhängig davon, welche Interpolationseinstellung gewählt wurde.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm67
Bei seitengerechter Interpolation wird das Bild in der Höhe gestreckt dargestellt.
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm68
Selbst bei der 1:1 Darstellung wird das Bild gestreckt.

Nur mit einem Trick ist es möglich, eine fast seitenkorrekte Darstellung zu erreiche. Dazu stellt man im Setup des DVD-Players die Bildausgabe auf das Letterbox-Format. Die Letterbox-Einstellung ist eigentlich dazu gedacht, Filme im Breitbildformat korrekt auf TV-Geräten mit 4:3 Seitenverhältnis wiederzugeben.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm69
Zuspielung von PAL-Filmen im Letterbox-Format.
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm70
Zuspielung über den PC.

Zu unserem Erstaunen werden Filme im NTSC-Standard, die über die analogen Video-Eingänge zugespielt werden, seitenkorrekt und ganz ohne „Trickserei“ auf dem ViewSonic VX2435wm wiedergegeben. Auch digital per HDMI zugespielte Filme, egal ob im PAL oder NTSC-Standard werden vom VX2435wm ohne zusätzliche Tricks im richtigen Seitenformat wiedergegeben.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm71
Ein Film im NTSC-Standard wird auch bei analoger Zuspielung im korrekten Seitenformat wiedergegeben.

Die Bildqualität ist bei analog wie digital zugespielten Filmen sehr gut. Bei der analogen Bildübertragung sollte auf qualitativ hochwertige Videokabel geachtet werden, dann liegt die Bildqualität selbst über dem Video-FBAS-Eingang, der bis auf ein leichtes Bildrauschen an Kanten und Farbübergängen, noch eine ansehnliche Bilddarstellung liefert. Hier können Sie ausführliche Informationen zu den Videoanschlüssen nachlesen.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm72
Detailausschnitt aus dem Anime „Appleseed“: Bildqualität bei der Zuspielung vom DVD-Player über Komponenten-Video (zur Vergrößerung anklicken).
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm73
Detailausschnitt aus dem Anime „Appleseed“: Bildqualität bei der Zuspielung vom DVD-Player über HDMI (zur Vergrößerung anklicken).
Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm74
Detailausschnitt aus dem Anime „Appleseed“: Bildqualität bei der Zuspielung vom PC über HDMI (zur Vergrößerung anklicken).

Zum Abschluss testeten wir noch einen Videoclip im 1080p-HD-Format, der über den PC zugespielt wurde. Auch hier gibt es an der sehr guten Bildqualität nichts auszusetzen.

Viewsonic Vx2435wm Monitor Vx2435wm75
Szene aus dem HDTV-Clip „Coral Reef Adventure“ (zur Vergrößerung anklicken).

Die sehr gute Bildqualität des ViewSonic VX2435wm kommt auch der Film- und Videowiedergabe zugute. Leider patzt der Monitor bei der Zuspielung von PAL-Bildsignalen über die anlogen Video-Eingänge. Hier kann der ViewSonic VX2435wm das Bild leider nicht seitengerecht darstellen. Dieser Umstand kostet dem Monitor, das sehr gut im Punkt ´DVD/Video´.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen

* Sie müssen das Kästchen aktivieren, ansonsten können Sie keinen Kommentar erstellen. Sollten Sie dennoch versuchen Ihren Kommentar zu posten, ohne akzeptiert zu haben, wird eine neue Seite geöffnet und Sie erhalten einen Hinweis. Alle eingetragenen Daten, inklusive des Kommentars, gehen dabei verloren!