Test Projektoren & Beamer Acer H9505BD
3/6

1
801

Navigation per Kreuz

Navigationskreuze funktionieren meistens intuitiv und immer gleich. Mit den Pfeiltasten wird ausgewählt, mit der mittleren Taste bestätigt. Nicht so beim H9505BD. Die mittlere Taste wirft einen grundsätzlich zurück ins Menü. Reichlich versteckt gibt es dafür oberhalb eine kleine Wipp-Taste für „Back“ und „Enter“. Doch auch die „Enter-Taste“ macht nicht unbedingt das, was man eigentlich erwartet. In der Regel dienen nämlich die Pfeiltasten als „Bestätigung“. Als intuitiv können wir das Bedienkonzept in keinem Fall betrachten.

Vollends chaotisch wird es dann bei den Menüs für die Media-Auswahl per LAN/WLAN/USB. Hier funktionieren die Richtungstasten dann nur noch in bestimmten Situationen. Die Auswahl des am Bildschirm sichtbaren „Zurück“- bzw. „Menü“-Buttons ist damit aber nicht möglich. Stattdessen kommt jetzt plötzlich die oben erwähnte Wipp-Taste (Back/Enter) zum Einsatz. Wer das nicht herausfindet oder im Handbuch nachliest, bleibt im Untermenü hängen.

In Alltagseinsatz fällt diese „Kreativität“ im Bedienkonzept glücklicherweise nur dann ins Gewicht, wenn man die Media-Center-Funktionen des Gerätes tatsächlich nützt. Die Bild-Einstellungen werden dagegen nach der Ersteinrichtung typischerweise nur noch höchst selten geändert.

Acer H9505bd Beamer ScreenS OSD
OSD Hauptmenü (Screenshot Handbuch Acer).

Das OSD des H9505BD hat uns ansonsten ausgesprochen gut gefallen: ausreichend groß, gut strukturiert und lesbar. Auch die Bedienung läuft flüssig und verzögerungsfrei. Selbst das Umschalten zwischen verschiedenen Bild-Modi klappt erstaunlich flott.

Acer H9505bd Beamer Foto OSD
OSD: ausreichend groß, aber nicht verschiebbar.

Die Menüs werden grundsätzlich als Überlagerung vor das bisherige Bild eingeblendet. Filme laufen im Hintergrund weiter. Die Auswirkung der Einstellungen kann man unmittelbar im Bild sehen. Direktwahl-Tasten auf der Fernbedienung rufen die wichtigsten Funktionen sofort auf. Einstellmöglichkeit bzw. Bestätigung der gewählten Einstellung erfolgt dann mit einer kleinen Einblendung.

Insgesamt ist die Bedienung keine sonderliche Stärke des H9505BD, mit der man sich aber arrangieren kann.

Bildqualität

Für den Test am PC haben wir den Projektor am HDMI-Anschluss in der nativen Auflösung betrieben. Zudem wurde der Projektor mit einem Reset auf die Werkseinstellung zurückgesetzt. Die Farbmessungen haben wir mit einem i1 Display Pro von X-Rite durchgeführt.

Acer H9505bd Beamer MainTestScreen
Main Test-Screen.

Zur Durchführung der Messungen sowie der Erstellung des Videos und der Fotos vom projizierten Bild wurde der Projektor waagrecht ausgerichtet und im Abstand von ca. 3,7 Metern auf eine 2 Meter Breite Leinwand mit GAIN-Faktor 1 ausgerichtet (entspricht einer Bilddiagonalen von 2,29 Meter bzw. 90 Zoll). Die Raumbeleuchtung wurde dabei vollständig abgedunkelt.

Bildschärfe und Konvergenz

Acer H9505bd Beamer Gitter Soll
Gitter-Grafik, wie sie aussehen sollte.

Die für den Test verwendete Gitter-Grafik ist im Original nicht viel größer als das hier gezeigte Bild, wird durch die Aufnahme vom Screen durch das Kamera-Objektiv aber stark vergrößert. Daher haben wir die Original-Grafik zur besseren Vergleichbarkeit ebenfalls soweit vergrößert, bis das Pixelraster sichtbar wird.

Helligkeitsunterschiede an den Rändern sind Aufnahme bedingt und spielen hier keine Rolle. Wichtig ist, dass die Pixelstruktur auch bei einer Interpolation sauber erhalten bleibt.

Acer H9505bd Beamer Gitter Nativ
Acer H9505bd Beamer Text Nativ
Bildschärfe und Darstellung von Grafik und Text sind bei nativer Auflösung ausgezeichnet.

Die einen Pixel großen Strukturen unseres Testgitters kann der H9505BD perfekt wiedergeben. Senkrechte und waagrechte Linien sowie feine Strukturen werden akkurat dargestellt. Das Gleiche gilt für die Darstellung von Texten. Das Ergebnis ist hier ausgezeichnet und liegt auf dem Niveau guter TFT-Displays.

Auch die Interpolation von niedriger aufgelöstem Eingangsmaterial stellt den H9505BD vor keine Probleme.

Auch die Interpolation von niedriger aufgelöstem Eingangsmaterial stellt den H9505BD vor keine Probleme. Auch im Vergleich zu LED-Displays haben wir selten Testgeräte, die bei unseren Testgrafiken derart saubere Ergebnisse abliefern. Farbsäume sind insgesamt kaum zu beobachten.

Acer H9505bd Beamer Gitter 720p
Acer H9505bd Beamer Text 720p
Gutes Interpolations-Ergebnis in Test-Grafik und Text bei 720p.
Acer H9505bd Beamer Gitter 576p
Acer H9505bd Beamer Gitter 480p
Auch die DVD-Auflösung 576p, sowie 480p werden hervorragend interpoliert.

Acer scheint beim H9505BD auch eine hochwertige Optik zu verbauen, wie sich in der Schärfeverteilung zeigt. Die folgende Abbildungsserie zeigt unser Testbild, bei dem auf die Mitte fokussiert wurde in der Gesamtansicht und jeweils Ausschnitte aus dem Originalbild von der Mitte und den Ecken.

Acer H9505bd Beamer Schaerfeverteilung Gesamt
Acer H9505bd Beamer Schaerfeverteilung Mitte
Links: Testbild komplett, Rechts: 100%-Ausschnitt Mitte.
Acer H9505bd Beamer Schaerfeverteilung Links Oben
Acer H9505bd Beamer Schaerfeverteilung Rechts Oben
Links: 100%-Ausschnitt links-oben, Rechts: 100%-Ausschnitt rechts-oben.
Acer H9505bd Beamer Schaerfeverteilung Links Unten
Acer H9505bd Beamer Schaerfeverteilung Rechts Unten
Links: 100%-Ausschnitt links-unten, Rechts: 100%-Ausschnitt rechts-unten.

Wie bei fotografischen Objektiven auch, lässt bei jedem Objektiv die Abbildungsleistung zu den Rändern nach, am stärksten tritt dieser Effekt in den extremen Ecken zu Tage (schließlich ist ein Objektiv rund). Trotzdem ist beim H9505BD auch dort kaum ein Schärfeverlust zu sehen.

1 KOMMENTAR

  1. Auf Nachfrage hat Acer bestätigt, dass der integrierte Mediaplayer keine 3D Fotos wiedergeben kann. Was für ein Unsinn! Wer erfindet einen 3D Beamer, der integriert nur 2D Bilder wiedergeben kann ???
    Offensichtlich haben hier das Produktmanagement und die Softwareentwicklung völlig versagt.
    Schade 🙁

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen