Test Projektoren & Beamer Acer H9505BD
2/6

1
802

Bildgröße

Für eine Projektion im nativen 16:9-Format kann man den Projektionsabstand zwischen 1 und 9,9 Metern variieren und erhält damit Diagonalen von 0,762 bis zu gigantischen 7,62 Metern. Ob Letzteres für eine ausreichende Lichtleistung noch sinnvoll ist, sei dahingestellt.

Bei einer typischen Leinwand mit 2 Metern Breite (2,3 Meter Diagonale) hat man beim Projektionsabstand die freie Wahl zwischen 3 Meter und 4,5 Meter.

Die Distanztabellen unten zeigen die Aufstellungsmöglichkeiten detailliert für eine Projektion im 16:9 -Format.

Acer H9505bd Beamer ScreenS Projektionsgroessen
Übersicht Projektionsgrößen (Screenshot Handbuch Acer).

Inbetriebnahme

Ein- und Ausschalten

Projektoren mit herkömmlicher Hochdrucklampe benötigen typischerweise eine Aufwärm- und Abkühlphase. Dass solche Projektoren bis zur Anzeige des ersten Bildes ein bisschen Zeit benötigen, ist also durchaus normal.

Der H9505BD ist hier erstaunlich schnell und schlägt sogar LED-Projektoren aus der Oberklasse. Nach 9 Sekunden erscheint bereits das Acer-Logo auf der Leinwand. Bis zum Aufbau der vollen Helligkeit dauert es dann allerdings schon noch etwas. Das Erkennen der bereits anliegenden Signalquelle am HDMI-Eingang ist dann zum Schluss wieder blitzschnell (ca. 2 Sekunden) erledigt.

Insgesamt vergehen also nur 30 Sekunden, bis man mit der Filmvorführung/Präsentation beginnen kann. In Summe ist das ein sehr guter Wert für einen Beamer mit Hochdrucklampe.

Nach dem Ausschalten herrscht überraschender Weise sofort Ruhe, da die Lüfter praktisch schlagartig abgeschaltet werden. Lediglich ein leises Surren ist noch zu hören, bis der H9505BD nach nur 10 Sekunden mit einem Relais-Klicken vollständig abschaltet.

Auch wenn sich das zunächst toll anhört, löst es bei uns doch Stirnrunzeln aus, da der H9505BD sich im Betrieb ganz erheblich erwärmt. Um im Gerät keinen Hitzestau entstehen zu lassen, ist eigentlich ein gewisser Nachlauf der Lüfter üblich und sinnvoll.

Bereitschaftszeiten

Sekunden
Startzeit bis Bildwiedergabe 9
Startzeit bis Anzeige HDMI-Quelle 30
Abkühlzeit 10

Betriebsgeräusch

Das Betriebsgeräusch beträgt laut Hersteller 30 dBA im Normalmodus und 27 dBA im Eco-Modus.

Soweit für uns ersichtlich hängt die Lüfter-Lautstärke primär mit der gewählten Lampenleistung zusammen, die unabhängig vom gewählten Bild-Modus in zwei Stufen (Normal/Sparmodus) geregelt werden kann. Im laufenden Betrieb bleibt die Drehzahl dann – abhängig von der Raumtemperatur – jeweils konstant.

Im Eco-Modus ist der H9505BD wirklich angenehm leise, im Normalmodus dagegen schon deutlich präsenter. Allerdings besteht der Geräuschpegel des H9505BD grundsätzlich in einem gleichmäßigen Rauschen und liegt in einem recht angenehmen Frequenzbereich. Für den Film-Betrieb mit entsprechender Geräuschkulisse aus den Lautsprechern ist auch der Normalmodus problemlos einsetzbar.

Stromverbrauch, Kühlung und Wartung

Stromverbrauch

Der Leistungsaufnahme im Betrieb wird vom Hersteller mit 337/290 Watt (normal/eco) angegeben. Der Verbrauch im Standby soll weniger als 0,5 Watt betragen.

Die Herstellerangaben werden ziemlich genau eingehalten bzw. leicht unterschritten.

Modus Stromverbrauch
in Watt/h
Lampenleistung: Sparmodus 270
Lampenleistung: normal 320
Standby 0,5

Kühlung und Wartung

Die Kühl-Luft saugt der H9505BD durch Lüftungsschlitze an der linken Seite an und bläst die warme Abluft auf der rechten Seite wieder aus. Im Abluft-Bereich ist schon eine recht deutliche Erwärmung spürbar und sollte bei der Aufstellung berücksichtigt werden.

Bei Projektoren mit Hochdrucklampe muss die Lampe regelmäßig ausgetauscht werden. Zudem nimmt bis zum Ende der Lebensdauer die Lichtleistung merklich ab und beträgt am Ende nur noch etwa der Hälfte als am Anfang. Bei regelmäßiger Nutzung muss man alle 2 bis 3 Jahre die Lampe erneuern und das ist durchaus kostspielig.

Die Lebensdauer einer Lampe gibt Acer mit 3000/4000 (normal/eco) Stunden an. Eine Ersatzlampe kostet um die 300 Euro.

Acer H9505bd Beamer Lampenklappe
Acer H9505bd Beamer ScreenS Lampenwechsel
Links: Klappe an der rechten Seite, rechts: Lampenwechsel (Screenshot Handbuch Acer).

Der Austausch der Lampe erfolgt über eine seitliche Klappe. Im Gegensatz zu anderen Projektoren, ist also ein Austausch auch bei Deckeninstallation problemlos möglich.

DLP-Projektoren proklamieren häufig, dass im Gegensatz zu LCD-Projektoren eine regelmäßige Reinigung bzw. der Austausch eines Luftfilters nicht nötig sei, da der empfindliche Lichtweg entsprechend gekapselt ist. Das ändert aber nichts daran, dass bei jedem Projektor durch die Lüfter im Laufe der Zeit erhebliche Mengen an Luft durch das Gerät geblasen werden und damit auch entsprechende Staubansammlungen darin zurück bleiben.

Das ist nicht nur unhygienisch, sondern sorgt auch durch entsprechende Staubablagerungen auf den Kühlrippen dafür, dass die Kühlleistung immer weiter abnimmt und somit die Lüfter – sofern temperaturgesteuert – immer lauter drehen müssen.

Dabei kann eine gute Lösung so einfach sein, wie Acer beim H9505BD mit seinem Know-how aus dem PC-Bereich unter Beweis stellt:

Acer H9505bd Beamer Luftfilter
Acer H9505bd Beamer ScreenS Luftfilter
Links: Luftfilter an der linken Seite, rechts: Filterwechsel (Screenshot Handbuch Acer).

Zum Absaugen muss man den Filter aber eigentlich gar nicht herausnehmen, das geht normalerweise auch so. Davon könnten sich auch andere Hersteller eine Scheibe abschneiden, anstatt ihre filterlosen Geräte als „wartungsfrei“ zu bewerben.

Bedienung und OSD

Acer H9505bd Beamer ScreenS Ersteinrichtung
Hilfreich bei der Ersteinrichtung (Screenshot Handbuch Acer).

Sofern noch keine Signalquelle anliegt, zeigt der H9505BD automatisch ein Einrichtungs-Menü, das die Ersteinrichtung und Bild-Justierung erleichtert.

Die wichtigsten Bedientasten findet man auch auf der Geräte-Oberseite. Sie lassen sich gut bedienen und haben einen klaren Druckpunkt.

Acer H9505bd Beamer Tasten
Acer H9505bd Beamer Fernbedienung
Bedienfeld am Projektor und Fernbedienung.

Gespart hat Acer dann bedauerlicherweise bei der Fernbedienung, die sich besonders hochwertig anfühlt. Mit der blauen Taste kann man eine Beleuchtung einschalten, unverständlicherweise aber nur in der oberen Hälfte. Viel helfen kann das bei Dunkelheit aber auch dort nicht. Die Tasten bedienen sich zudem insgesamt etwas schwammig.

Das Hauptproblem liegt hier jedoch im Layout der Tasten und im wenig schlüssigen Bedienkonzept insgesamt. Die Fernbedienung bietet gleich zwei Navigations-Kreuze. Wozu das untere dient, blieb uns bis zum Schluss ein Rätsel – verwenden ließ es sich nie. Beispielsweise bei der Auswahl des Bildmodus (grüne Taste) tippt man allerdings ganz automatisch darauf, da es so schön in Reichweite liegt – wohingegen man das obere Navigations-Kreuz mit dem Daumen nicht mehr erreicht.

1 KOMMENTAR

  1. Auf Nachfrage hat Acer bestätigt, dass der integrierte Mediaplayer keine 3D Fotos wiedergeben kann. Was für ein Unsinn! Wer erfindet einen 3D Beamer, der integriert nur 2D Bilder wiedergeben kann ???
    Offensichtlich haben hier das Produktmanagement und die Softwareentwicklung völlig versagt.
    Schade 🙁

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen